Muster - Finanzplan

Eines der wichtigsten Dinge zum Beginn der Selbständigkeit ist für Gründer die Erstellung Ihres Finanzplans. Der Finanzplan ist neben der verbalen Beschreibung ein unerlässlicher Bestandteil des Businessplans. Gründer erfassen hier nicht nur Ihre prognostizierten betrieblichen Ausgaben, sondern ermitteln auch die Höhe der privaten Ausgaben. Aus dem Finanzplan geht ebenfalls hervor, wie viel Geld in der Anlaufphase benötigt wird und ob Fremdkapital aufgenommen werden muss.

Bild: M. Gapfel / pixelio.de

Wie ein solcher Finanzplan aussehen kann und welche Einzel-Pläne ein erforderlicher Bestandteil sind, haben wir in einem Muster – Finanzplan zusammengestellt.

Aufbau eines Finanzplans

Der Aufbau des gezeigten Finanzplans ist beispielhaft und nicht als abschließend anzusehen.

Deckblatt und Inhaltsverzeichnis

Erstellen Sie ein Deckblatt mit den notwendigen Unternehmensdaten, wie Name, Anschrift und Telefon. In das Inhaltsverzeichnis werden die einzelnen Pläne aufgenommen.

Kapitalbedarfsplan

Mit der Erstellung des Kapitalbedarfsplans bekommen Gründer einen Überblick über das benötigte Kapital für die Startphase Ihres Unternehmens und die laufenden Kosten. Nicht zu vernachlässigen sind die fixen privaten Ausgaben. Erstellen Sie sich die erforderlichen Anlagen zum Kapitalbedarfsplan.

Anlage: Betriebs- und Geschäftsausstattung

In dieser Anlage haben wir beispielhaft den Bedarf an Einrichtungsgegenständen erfasst. Die Aufzählung ist nicht abschließend. So wurde bspw. der eventuelle Bedarf eines Fahrzeugs nicht berücksichtigt. Bei der Büroausstattung haben wir eine sparsame Auswahl getroffen, ein Schreibtisch kann auch gut das Zehnfache kosten.

Anlage: Jährlich widerkehrende Kosten

Die Höhe der Miete und der Nebenkosten sind übliche Preise in einer Thüringer Kleinstadt. Der von uns geschätzte Personalbedarf kann ohne weiteres noch höher liegen, so kann es sich bspw. als notwendig erweisen, einen Außendienstmitarbeiter einzustellen. 

Software nutzen

"Nutzen Sie auch die Software und Tools zum Erstellen eines Businessplans!"

 

Rentabilitätsvorschau

Mit der Rentabilitätsvorschau ermittelt der Gründer, wie rentabel sein Unternehmensplan ist. Stellen Sie die erwarteten Umsätze den errechneten Kosten gegenüber. Einzelne betriebliche Kosten haben wir geschätzt. Die Abschreibung wurde mit einer durchschnittlichen Abschreibungsdauer von fünf Jahren auf die gesamte Betriebs- und Geschäftsausstattung ermittelt.

Finanzierungsplan

Der Finanzierungsplan gibt zum Abschluss dem Gründer darüber Aufschluss, wo die benötigten Mittel zur Gründung herstammen. Reicht das vorhandene Kapital nicht aus, ist der Gründer gezwungen, Fremdkapitalgeber zu finden.

Download Muster - Finanzplan

Deckblatt (PDF, 25 KB)
Umsatz- und Wareneingangsentwicklung (PDF, 23 KB)
Kapitalbedarfsplan (PDF, 36 KB)
Anlage: Betriebs- und Geschäftsausstattung (PDF, 29 KB)
Anlage: Jährliche widerkehrende Kosten (PDF, 29 KB)
Rentabilitätsvorschau (PDF, 23 KB)
Finanzierungsplan (PDF, 23 KB)

Weitere interessante Artikel zum Thema Finanzplan:



Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!