Existenzgründung in China - das neue Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Die Volksrepublik China gehört gegenwärtig zu den wirtschaftlich am stärksten wachsenden Staaten. In den letzten Jahrzehnten hat sich dieses Land von einem unterentwickelten Agrarstaat zu dem Wirtschaftsmotor Asiens entwickelt und verspricht in den nächsten Jahren zur stärksten Wirtschaftsmacht der Welt aufzusteigen. Dies macht China natürlich sehr attraktiv für Investitionen.

Bild: glaborde7 / pixabay.com

Dennoch ist dies mit Vorsicht zu genießen, denn gerade die rechtliche Lage ist in vielen Angelegenheiten in China noch vollkommen unübersichtlich. China mag zwar ein attraktiver Markt sein und der Wirtschaftsaufschwung auch für einen erhöhten Konsum sorgen, aber eine Existenzgründung ist noch mit sehr vielen Risiken verbunden. Langfristig kann sich in China aber eine Existenzgründung durchaus lohnen.

China – ein Zukunftsmarkt

Der chinesische Arbeitsmarkt ist derzeit noch extrem kompliziert und unübersichtlich. Dennoch ist China für ausländische Investoren sehr attraktiv. Dies gilt auch für die Existenzgründung. Bislang lohnen sich Existenzgründungen jedoch nur in den Großstädten Beijing und Shanghai. In China lässt sich mit der richtigen Geschäftsidee sehr viel Geld machen. Nach den Entbehrungen der letzten Jahrzehnte steht den Chinesen immer mehr Geld zur Verfügung, das sie durchaus auch auszugeben wissen.  

Die Existenzgründung scheitert derzeit jedoch häufig an der Bürokratie, denn Behördengänge sind sehr schwierig. Chinesisch ist Amtssprache und sollte zumindest in Grundzügen verstanden und gesprochen werden. Ein Dolmetscher muss jedoch hinzugezogen werden. China ist ein kommunistisches Land- man reagiert noch sehr häufig mit Misstrauen gegenüber Ausländern. Genehmigungen zur Selbständigkeit sind deswegen sehr selten. Die meisten Ausländer arbeiten als Angestellte. Bei rechtlichen Problemen existiert häufig noch eine Grauzone. Dies wird sich jedoch in den nächsten Jahren sehr stark ändern, denn China vollzieht durchaus den Wandel und nähert sich westlichen Standards an.

Eine Existenzgründung kann sich deswegen derzeit schon lohnen, zumindest der Versuch. Denn China benötigt dringend Fachkräfte. Architekten sind sehr gefragt, Juristen und Wirtschaftsfachleute. Bäcker, Metzger, Gastronomen, Industrie- und Maschinenbaufachleute, Tourismusexperten, Spezialisten für neuere Technologien, Wirtschafts- und Rechtsberatung und Bildung sind nur einige Sparten, die derzeit China boomen. China ist derzeit das Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

China - ein unberechenbarer Markt

China ist aber gleichzeitig auch ein unberechenbares Land mit noch ungeregelten Fragen der Menschen- und Grundrechte und einem für Ausländer noch sehr willkürlichem Arbeitsrecht. In den ländlichen Gebieten Südchinas, aber auch noch in Beijing oder Shanghai, kommt eine sehr hohe Korruption hinzu. Oftmals ist die Polizei selber daran beteiligt, so dass Hilfe kaum zu erwarten ist. Auch dies wird sich in Zukunft ändern, in den großen Städten schneller als auf dem Lande. In China haben sehr viele Strukturen unterentwickelter Länder überlebt, da das Wirtschaftswachstum sehr rasant gewesen ist.

Aus wirtschaftlicher Sicht sind keine Bedenken gegen eine Existenzgründung in China gegeben, doch die hohe Bürokratie und Korruption lassen die meisten Ideen schnell versiegen. Derzeit überleben in China nur große Konzerne oder Unternehmen mit politischer Unterstützung. Auch das geringe Lohnniveau ist ein großes Problem, denn die Investitionskosten sind durchaus hoch (100-500 000 Euro). Es dauert sehr lange, einen entsprechenden Gewinn zu erzielen. Hinzu kommt die politische Situation, die China noch zu einem sehr unberechenbaren Staat macht. Wer lange Zeit mit Entbehrungen leben kann, wird aber in China durchaus sein Ziel erreichen können. Wichtig ist es vor allem, besonders früh in China einzusteigen.

Fazit

Die Volksrepublik China ist derzeit noch ein unsicheres Land, was sich aber in einigen Jahren ändern wird. Die Wirtschaftsaussichten sind sehr gut, da China eine eigene Industrie aufbaut. Wer derzeit versucht, in China selbständig zu arbeiten, wird auf große Hindernisse stoßen, aber auch sehr geringe Gewinne erwirtschaften. Dies wird sich in wenigen Jahren ändern. Für Abenteurer mit Disziplin und Ausdauer ist China sehr zu empfehlen.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!