Entscheiden Sie schon selbst oder lassen Sie sich noch fremdsteuern?

Haben Sie sich schon einmal darüber Gedanken gemacht, wer die Entscheidungen in Ihrem Leben trifft? Sicher, Sie entscheiden jeden Tag, was Sie zu Abend essen wollen und Sie können auch jeden Morgen auswählen, welche Schuhe Sie heute zur Arbeit anziehen möchten.

Bild: Peggy_Marco / pixabay.com

Doch wie steht es um die wirklich wichtigen Entscheidungen? Entscheiden Sie selbst, in welche Richtung Sie sich beruflich entwickeln? Steuern Sie diesen Prozess tatsächlich aktiv oder nutzen Sie vielmehr Gelegenheiten, die Ihnen zufällig von anderer Stelle eingeräumt werden?

Unbemerkte Fremdsteuerung

Dr. Reinhard K. Sprenger hat im Laufe seines Lebens schon viel zu oft festgestellt: Die meisten Menschen machen für ihre eigenen Probleme nicht sich selbst verantwortlich, sondern finden jede Menge anderer Gründe, die dafür verantwortlich sind. Das geht schon in der Schule los: „Der Hund hat meine Hausaufgaben gefressen“. Und es endet noch lange nicht bei der Arbeit: „Jetzt hat mich mein Chef schon wieder bei der Beförderung übersehen – bloß weil sich dieser blöde Müller so in den Vordergrund gedrängelt hat.“. In seinem Buch „Die Entscheidung liegt bei dir!“ setzt er sich aktiv mit der „Opferrolle“ auseinander, in die sich viele Menschen gedrängt sehen.

Sprenger stellt die These auf, dass jeder Mensch für sein eigenes Verhalten verantwortlich ist. Doch die wenigsten sind sich dessen bewusst. Sie lassen andere ihre täglichen Entscheidungen treffen, merken es noch nicht einmal und beschweren sich dann hinterher auch noch, wenn nicht alles so läuft, wie sie es sich vorgestellt hatten. 

Heraus aus der Opferrolle

Sprenger fordert seine Leser in seinem Buch dazu auf, ihre Opferrolle endlich zu verlassen. Jeder Mensch ist frei und hat somit die Möglichkeit, seine eigenen Entscheidungen zu treffen. Sie können aus der Entwicklung ausbrechen, die scheinbar andere für Sie vorhergesehen haben und Ihre eigene Geschichte schreiben.

Allerdings müssen Sie dazu zunächst einmal lernen, Energie aus sich selbst zu tanken. Solange Sie nach Belohnungen von außen streben – sei es durch die Gehaltserhöhung oder das Lob vom Chef oder die Anerkennung vom Ehepartner – wird es Ihnen nicht gelingen, sich von den Entscheidungen anderer frei machen, so Sprenger. 

Kritik und Fazit

Grundsätzlich würde ich sagen, dass Sprenger mit seiner These Recht hat. Tagtäglich höre ich mir das Gejammer meiner Mitmenschen an – über gemeine Chefs, über die Preise für Butter oder über das ganze „verdammte“ System. Ich höre nett zu und bin ruhig, doch am liebsten möchte ich ihnen entgegenschreien: „Warum tut ihr nicht endlich etwas dagegen, wenn es euch so stört?“ Aber die Antwort auf diese Frage würde mir wohl jeder schuldig bleiben.

Sprengers Forderung nach mehr Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit ist schon richtig – doch leider ist sie nicht für jedermann so einfach umzusetzen. Es bedarf einer gewissen Willens- und Charakterstärke, sein Leben „mal eben“ umzukrempeln und seinem Chef oder anderen Personen Paroli zu bieten. Gerade deshalb geht Sprenger’s Buch in mancherlei Hinsicht einfach an der Praxis vorbei.

Trotzdem kann es sich absolut lohnen, dieses Buch zu lesen. Nicht weil sich Ihr Leben deshalb komplett verändern wird. Das wird es schon alleine deshalb nicht, weil Sie damit eigentlich schon wieder nicht Ihre eigenen Entscheidungen treffen würden. Aber mit etwas Glück hilft es Ihnen, Ihren Fokus wieder ein wenig auszurichten und sich wieder mehr auf das zu konzentrieren, worauf es im Leben ankommt. Und mitunter werden Sie in der ein oder anderen Situation zukünftig an das Buch denken und eben gerade nicht das tun, was Ihnen jemand vorkauen möchte, sondern das, was Ihnen persönlich am Richtigsten erscheint.

Der Autor

Dr. Reinhard K. Sprenger ist 58 Jahre alt und promovierter Philosoph. Er zählt zu den bekanntesten Managementberatern und Führungsexperten in ganz Deutschland. Neben seiner beratenden Tätigkeit ist er als Referent und mehrfacher Bestsellerautor außerordentlich gefragt. Zudem wird er gerne als Coach für Führungskräfte sowie als Seminarleiter für Führungsseminare gebucht. Neben seinem Buch „Die Entscheidung liegt bei dir!“ hat er zahlreiche weitere Bestseller verfasst:

  • Gut aufgestellt – Fußballstrategien für Manager
  • Mythos Motivation
  • Das Prinzip Selbstverantwortung
  • Aufstand des Individuums
  • Vertrauen führt
  • Der dressierte Bürger

Lesen Sie weiter:



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!