Umsatzprognose: Erstellen Sie jetzt Ihren Umsatzplan!

Nachdem ich Ihnen den Kapitalbedarfsplan und den Finanzierungsplan als Teil des Finanzplans vorgestellt habe, bleibt noch die Umsatzentwicklung mit einer Umsatzprognose zum Umsatzplan zu entwickeln. Im Folgenden soll grundlegend geklärt werden, wie Sie bei der Erstellung einer Umsatzplanung vorgehen und wie der ermittelte Umsatz in die Rentabilitätsvorschau einfließt.

Umsatzplanung Excel Screenshot
gründerlexikon tipp

E-Book: Businessplan mit Muster und Vorlagen

Businessplan CD CoverDie inhaltliche Gliederung eines Businessplanes ist gesetzlich nicht vorgeschrieben. Es empfiehlt sich jedoch an die in diesem E-Book beschriebene und bewährte Reihenfolge zu halten.

Das E-Book umfasst folgende Inhalte:

  • 12 Kapitel auf 26 Seiten in PDF (1,6 MB)
  • Musterfinanzplan (Mustermalermarkt auf 7 Seiten)
  • 3 Ausfüllvorlagen
    • Rentabilitätsvorschau,
    • Kapitalbedarfsplan und
    • Liquiditätsvorschau

Hier E-Book Businessplan mit Muster und Vorlage für den Finanzplan downloaden.

Von Ihnen häufig gefragt:

Wie lautet die Definition für den Umsatzplan?

Der Umsatzplan ist die das Ergebnis aus der Aufzeichnung der Umsatzentwicklung und damit auch Teil der Rentabilitätsvorschau, des Finanzplanes und des Businessplans. Ein Umsatzplan oder die Umsatzprognose sollte über einen Zeitraum von mindestens drei Jahren erstellt werden. Wobei das erste Jahr meist nicht aus 12 Monaten besteht, sondern je nach Geschäftseröffnung weniger als 12 Monate umfasst. In den Umsatzplan fließen alle zu erwartenden Umsätze aus dem Verkauf von Waren, der Erbringung von Dienstleistungen, aber auch außergewöhnliche Umsätze wie der Verkauf von Anlagevermögen ein. Das Risiko besteht darin, eine möglichst sichere Einschätzung des Eintretens der prognostizierten Umsätze zu berechnen oder abzugeben. Die beste Variante sind bereits abgegebene Angebote, sichere Aufträge, Vorbestellungen oder Kundenanfragen, aufgrund welcher ganz konkrete Umsätze prognostiziert werden können. 

Sollten Sie allerdings ohne jegliche Vorahnung an eine derartige Umsatzermittlung herantreten, so arbeiten Sie bitte realistisch und versuchen lieber etwas zaghafter als zu forsch die Umsätze einzuschätzen. So vermeiden Sie eine risikoorientierte Einschätzung hinsichtlich Ihrer zukünftigen Liquidität und Ihres unternehmerischen Erfolges.

Allerdings ist es notwendig die Umsätze weitestgehend realistisch zu ermitteln, da eine zu knapp bemessene Umsatzermittlung zu einer zu hohen Fremdkapitalaufnahme führen kann, was wiederum zu überhöhten Zinsbelastungen führt. Berücksichtigen Sie in Ihrer Umsatzplanung auch die Gewährung von Skonti, Rabatten oder anderen Preisnachlässen. Erläutern Sie einzelne Positionen Ihrer Planung, so dass ein Fachfremder Ihre Berechnungen nachvollziehen kann.

Ist ein Absatzplan dasselbe wie ein Umsatzplan?

Der Absatzplan ist quasi die grundlegende Planung für den Umsatzplan. Der Absatzplan stellt eine mengenmäßige Planung der verkauften Produkte in einem bestimmten Zeitraum dar. Die Umsatzplanung setzt dies in der gewünschten Währung fort. Somit ist der konkrete Unterschied zwischen Absatzplan und Umsatzplan: Der Absatzplan zeigt eine Menge von verkauften Produkten, der Umsatzplan zeigt den daraus resultierenden Umsatz.

Youtube Video: Wie erstelle ich meinen Umsatzplan ohne Hellseher zu sein?

Ich möchte den Umsatzplan für meinen Businessplan erstellen, wie muss ich vorgehen?

Eine einfache und sichere Methode ist die Rückwärtskalkulation. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Tragen Sie zunächst in der Opens internal link in current windowRentabilitätsvorschau alle Aufwendungen und Kosten zusammen!
  2. Ermitteln danach die Höhe des Mindestumsatzes, um diese Kosten decken zu können. Dieser Mindesumsatz sollte etwa ab dem 2 Geschäftsjahr monatlich bzw. jährlich erreicht werden, um gewinnorientiert zu arbeiten.
  3. Nun können Sie die notwendigen Stückpreise oder Verkaufsmengen ermitteln.
  4. Sind diese Mengen oder Preise realistisch und konkurrenzfähig umsetzbar, scheint Ihre Geschäftsidee und diese Kalkulation durchaus existenzsichernd zu sein. D.h.: Die so ermittelten Verkaufsmengen geben Ihnen Auskunft über die Möglichkeit oder Unmöglichkeit der Umsetzung Ihrer Geschäftsidee.

Wo bekomme ich für einen Umsatzplan ein kostenloses Muster mit Beispiel?

Fordern Sie ein komplettes Muster mit Beispieldaten zum Finanzplan an! Gratis Anmelden und den Zugriff auf folgende Dateien freischalten:

Umsatzplan Beispiel:

Es wurden mtl. Gesamtkosten von 3.000 EUR ermittelt. Sie müssen also mindestens 3.000 EUR Umsatz pro Monat erzielen, um einen Gewinn von 0 EUR zu erwirtschaften. Gehen Sie von einem Gewinn von mindestens 1.000 EUR aus, da Sie ja auch Geld für die private Lebenshaltung benötigen. Somit müssen schon monatlich 4.000 EUR umgesetzt werden. Bei einem angenommenem Verkaufspreis von 10 EUR je Stück müssten Sie also 400 Stück monatlich verkaufen, was eine tägliche Verkaufsmengen von 16 Stück (400 St / 25 Tage je Monat) entspricht. An dieser Stelle können Sie als Fachmann in Ihrer Branche selbst entscheiden, ob es noch realistisch ist, das Produkt zu verkaufen. Ggf. müssen Sie nun das Konzept neu kalkulieren und überdenken.

gründerlexikon tipp

Wo kann ich eine Excel Vorlage für meinen Umsatzplan downloaden?

Mit unserer Vorlage und den praktischen Excel-Tools erstellen Sie 

Füllen Sie einfach die Exceltabellen aus, alles rechnet sich von allein. Ausdrucken, fertig!

Welche Methoden der Umsatzplanung und Prognose gibt es?

Die von mir Opens internal link in current windowoben erläuterte Rückwärtsmethode ist gerade für Existenzgründer ohne Vergangenheitdaten (also Umsätze aus früheren Jahren) sehr gut geeignet. Darüber hinaus gibt es jedoch noch weitere finanzmathematische und schwierige betriebswirtschaftliche Methoden, welche ich der Vollständigkeit halber nur nennen möchte:

  • Analyse aufgrund von Vorbestellungen
  • Marktanteilsprognose über Positionierung (vgl. Sie dazu Opens internal link in current windowdie Standortanalyse in der Gründercheckliste!)
  • Kundenumfragen und Trendanalysen
  • Delphianalysen
  • Szenario-Techniken
  • Prognosemethoden auf der Basis univariater Modelle
    • Gleitender Durchschnitt und exponentielle Glättung
    • Prognosemethoden bei Saisonzyklen (Saisonverfahren)
    • Methode der Trendextrapolation (einfache Regressionsanalyse)
    • Autoregressive Verfahren
    • Wachstums- und Sättigungsmethoden

  • Methoden auf der Basis multivariater Modelle
    • Indikator-Methode und multiple Regressionsanaylse
    • Prognosen auf der Basis von Lebenszyklusmodellen
    • Die Prognose des Ablaufs von Projekten mit Hilfe der Netzplantechnik (Opens external link in new windowQuelle)

Wer kann mir bei der Erstellung eines Umsatzplans helfen?

gründerlexikon tipp

Die Gründerschiff Lotsen sind unsere Berater der Wahl

"Gründungsberater" gibt es wie Sand am Meer - aber welche davon taugen etwas? Wir vertrauen auf Deutschlands größte Systemgründungsbegleitung, Gründerschiff. Auch in Ihrer Nähe begleitet einer der Gründerschiff Lotsen Gründerinnen und Gründer wie Sie. Reservieren Sie jetzt gleich Ihr kostenloses Erstgespräch:

→ Kostenloses Erstgespräch jetzt reservieren

Andere Themen in diesem Abschnitt heißen:

Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
-Anzeige-
Meine Checkliste
Zu viele Schritte?