Wenn Sie Arbeitslosengeld II beziehen, müssen Sie Einstiegsgeld beantragen!

Das Einstiegsgeld, das für Bezieher des Arbeitslosengeldes II (ALG II) zur Verfügung steht, ist die Alternative zum Gründungszuschuss, der nur von Berechtigten des ALG I bezogen werden kann. Wie der Zuschuss ist auch das Einstiegsgeld eine Kann-Leistung und liegt damit im Ermessensspielraum - und durchaus auch in der Willkür - des jeweiligen Beraters. Es soll Arbeitslosen beim Start helfen, in unserem Fall bei einem Neubeginn als Selbstständiger.

ein wort aus dem lexikon wird hier erklärt

Was ist eigentlich ALG 2 oder Hartz IV?

Das umgangssprachlich als Hartz IV bezeichnete Arbeitslosengeld 2 oder ALG 2 stellt eine Grundsicherungsleistung für all jene erwerbsfähigen Personen zwischen 15 und, je nach Renteneintrittsalter, 65 bzw. 67 Jahren dar, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben und Hilfe zum Lebensunterhalt benötigen. Es soll jenen Personen ermöglichen ein Leben in Würde zu führen. (Grundgesetz Artikel 1 - Die Würde des Menschen ist unantastbar.)

Das Arbeitslosengeld 2 wurde zum 1. Januar 2005 gesetzlich eingeführt und ersetzte damit die frühere Arbeitslosenhilfe und die Sozialhilfe für erwerbsfähige Hilfebedürftige.

Wer ist hilfsbedürftig, Was beinhaltet das Arbeitslosengeld 2 und die Rechtsgrundlagen im Premiumbereich nachlesbar.

alle Premiuminhalte inkl.
interaktive Checkliste als Gründungshilfe
9,95 € einmalig (kein Abo)
paypal express button gründerlexikon premium Jetzt diesen und alle weiteren Premiuminhalte für einmalig 9,95 € kostenpflichtig bestellen! »

Ausgezeichnet vorbereitet sein ...

Das Amt wird ein genaues Auge darauf haben, ob seiner Meinung nach die Voraussetzungen dafür geschaffen sind. Ein Arbeitsloser soll in erster Linie dem Arbeitsmarkt vermittelt werden, das ist die Aufgabe einer Arbeitsagentur. Auch bei einer Angestelltentätigkeit kann übrigens Einstiegsgeld gezahlt werden. Nun wollen Sie als Selbstständiger ganz aus dem Angestelltenmarkt heraus und dafür ebenfalls unterstützende Leistungen, noch dazu parallel zu Ihrem ALG II, erhalten. Es wird daher eine recht genaue Prüfung Ihres Vorhabens geben. Beispielsweise wird geprüft, ob Sie die geeigneten Fähigkeiten und Kenntnisse für den angestrebten Berufssektor mitbringen.

... überzeugend argumentieren ...

Natürlich sollten Sie unbedingt solch einen Antrag stellen. Die Höhe des Geldes richtet sich nach Ihren persönlichen Verhältnissen, Sie werden in der Regel für sechs Monate und dann mit Verlängerungsantrag bis zu zwei Jahre gefördert. Alternativ kann der Beitrag auch pauschaliert statt akkurat berechnet werden, es beträgt maximal 75 Prozent der vollen Regelleistung (derzeit liegt diese bei 399 Euro). Außerdem können Sie zusätzliche Gelder für Sachleistungen, beispielsweise notwendige Anschaffungen, erhalten.

ein wort aus dem lexikon wird hier erklärt

Was ist ein Aufstocker?

Als Aufstocker werden im allgemeinen Sprachgebrauch all diejenigen verstanden, die zu ihrem Einkommen Hartz IV bzw. Arbeitslosengeld 2 beantragen müssen. Dies geschieht in der Regel genau dann, wenn das selbst erwirtschaftete Einkommen aufgrund einer Selbständigkeit, durch ein Angestelltenverhältnis oder ein Minijob zu gering ausfällt, um davon leben zu können.

... und sparsam wirtschaften

Insgesamt ist Ihr Budget trotz Einstiegsgeld nicht allzu umfangreich, daher sollten Sie tatsächlich nur mit einem schlüssigen Konzept in die Selbstständigkeit starten. Falls Sie scheitern und es einige Zeit später bei demselben Sachbearbeiter erneut mit einem Antrag versuchen, wird dieser noch sehr viel akribischer prüfen, ob Ihr Konzept echte Marktchancen hat.

Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
Zu viele Schritte?