Am von Torsten in kurz notiert geschrieben
Bewerten Sie jetzt!
Programmierfehler

Die lustigsten Easter Eggs von Google

Easter Eggs? Kennen Sie schon? Diese kleinen lustigen “Programmierfehler”, die Softwareprogrammierer absichtlich in Software einbauen, um sich selbst und den Anwendern den Tag etwas zu versüßen?

Google Suche
Kannten Sie den schon?
© Torsten Montag / Gründerlexikon

Dingelstädt, 07.05.2019 - Auch bei Google gibt es mehr als genug Easter Eggs - man muss sie nur finden! Heute stellen wir Ihnen die witzigsten davon vor!

Google Easter Egg Nr. 1: Do a Barrel Roll

Was zu tun ist: Tippen Sie in die Suchzeile von Google den Suchbegriff „Do a Barrel Roll“ ein.

Ergebnis: Das komplette Suchfenster dreht sich einmal komplett um seine eigene Achse.

Google Easter Egg Nr. 2: Tilt/Askew

Was zu tun ist: Tippen Sie in die Suchzeile bei Google den Begriff „Askew“ ein.

Ergebnis: Das komplette Suchfenster von Google steht schief – als wäre es wie im Flipper getilted worden.

Google Easter Egg Nr. 3: Alles klingonisch, oder?

Was zu tun ist: Suchen Sie nach „xx klingon“ und wählen Sie das erste Suchergebnis.

Ergebnis: Sie landen im Google für „klingonisch“ - beachten Sie die Einträge und Menübezeichnungen.

Google Easter Egg Nr. 4: Muppets forever

Was zu tun ist: Suchen Sie nach „xx bork“ und wählen Sie das erste Suchergebnis an.

Ergebnis: Alle Google-Menüeinträge erscheinen mit dem typischen „Muppets-Akzent“.


Google Easter Egg Nr. 5: Chuck Norris wird dich finden

Was zu tun ist: Tippen Sie in das Suchfeld „Find Chuck Norris“ ein und drücken Sie „Auf gut Glück“.

Ergebnis: Es erscheint eine gefakte Google-Suchseite mit dem Text „Google won’t search for Chuck Norris because it knows you don’t find Chuck Norris, he finds you.“ – eine Anspielung auf die vielen bekannten Chuck Norris-Witze. Außerdem erscheint der Vorschlag, doch lieber zu rennen, bevor man gefunden wird.


Google Easter Egg Nr. 6: Der Sinn des Lebens

Was zu tun ist: Suchen Sie nach „answer to life the universe and everything“.

Ergebnis: Der Google Calculator spuckt die Zahl 42 aus – scheinbar Google’s Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens. (Es handelt sich um eine Anspielung auf das Buch „Per Anhalter durch die Galaxis“.)


Google Easter Egg Nr. 7: Spielesprache „Pig Latin“

Was zu tun ist: Tippen Sie „xx Pig Latin“ in das Suchfeld ein und wählen Sie den ersten Sucheintrag aus.

Ergebnis: Alle Google Menüs werden in der Spielesprache „Pig Latin“ ausgegeben.


Google Easter Egg Nr. 8: Endlich schlau dank Google!

Was zu tun ist: Suchen Sie nach „Google Gulp“ und wählen Sie das erste Ergebnis.

Ergebnis: Ihnen wird ein Getränk von Google vorgestellt, dessen Verzehr Sie klüger machen soll.


Google Easter Egg Nr. 9: Gedankenlesen für Fortgeschrittene

Was zu tun ist: Öffnen Sie die Seite archive.google.com/mentalplex/.

Ergebnis: Google fordert Sie auf, Ihre Brille und Ihren Hut abzunehmen und in einen sich drehenden Kreisel zu blicken und zu klicken. Anschließend wird eine „Fehlermeldung“ ausgegeben, die unterschiedliche Ausgestaltungen annehmen kann. Beispiel: „Brainwaves received in analog. Please re-think in digital.” – Ihre Gehirnwellen wurden analog empfangen. Denken Sie noch einmal nach, aber digital.

Google Easter Egg Nr. 10: Thanos

Bitte mal nach Thanos bei Google suchen und den Handschuh in der rechten Box anklicken. Sieh was geschieht!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren!

vg wort pixel
Smartphone Nutzung in Deutschland Statistik

Mobile Optimierung nötig: Immer mehr Menschen surfen mit dem Smartphone

Mittlerweile bestimmen Smartphones und Tablets den Alltag mehr denn je. Sie liefern Informationen, werden in der alltäglichen Arbeit genutzt oder dienen der schnellen Unterhaltung zwischendurch. Im Laufe der Jahre hat sich so das Verhalten der Menschen stark geändert. Das zeigen auch aktuelle Studien des Suchmaschinenbetreibers Google, ebenso wie des Branchenverbandes Bitkom.

2 Frösche nutzen Google

Google AdWords Kampagne - Kunde haftet für Google Algorithmus

Wer auf AdWords wirbt, haftet als Störer für Markenverletzungen durch Textbestandteile, die nicht von ihm, sondern von Google stammen. So sieht es zumindest das Schleswig-Holsteinische Oberlandesgericht. Die Störerhaftung greift indessen erst, wenn der Werbetreibende nicht handelt, nachdem er über den Markenverstoß benachrichtigt wurde.

Suchmaschine Bing

Suchmaschienoptimierung für Bing - macht das Sinn?

Neben Google gibt es verschiedene Suchmaschinen, die mit dem Internetriesen konkurrieren. Eine davon ist Bing. Zumeist gleichen sich die SEO-Maßnahmen für Google und Bing. Ob sich die Suchmaschinenoptimierung speziell auf Bing für deutsche Unternehmen lohnt, ist fraglich. Der Vorzug gebührt noch immer Google.