Am von Ruben in Bücherregal geschrieben
Bewerten Sie jetzt!
Aus dem Bücherregal

Mit Franchising in die Selbstständigkeit

Selbstständig sein und das Know-how bereits etablierter Geschäftsmodelle nutzen: Das ist das Prinzip beim Franchising. Aus Sicht des Franchise-Gebers eröffnet das Franchising eine lukrative und risikoarme Ausweitung des Vertriebes seiner Waren oder Dienstleistungen.

Datev Buch Mit Franchising in die Selbstständigkeit
Franchising ist eine interessante Art um in die Selbstständigkeit zu wechseln. Was es zu beachten gibt, erfahren Sie hier.
© Datev / DATEV eG

Dem Franchise-Nehmer wiederum ermöglicht die Übernahme eines erfolgserprobten Unternehmenskonzeptes eine weniger riskante Existenzgründung, da er auf die Erfahrungen und das Know-how des Franchise-Gebers sowie die Vorteile eines größeren Unternehmensverbundes zurückgreifen kann. Dabei sind allerdings viele steuerliche und betriebswirtschaftliche Aspekte zu beachten.

Wie bei jeder Existenzgründung ist zudem der Beratungsbedarf vor der Bindung an einen Franchise-Verbund hoch. Das Buch soll deshalb dazu dienen, den Einstieg in dieses System als Franchise-Nehmer zu finden, bzw. eine erste Entscheidungshilfe auf dem Weg dorthin bieten. Der Autor Rainer Fuchs, Steuerberater und Hochschullehrer, erläutert unter anderem, was sich hinter diesem Begriff verbirgt, wie man unseriöse Franchise-Systeme erkennt sowie die speziellen Fragen rund um diese besondere Art der Selbstständigkeit.

Inhalte des Buches (Auszug)

  • Was verbirgt sich hinter dem Begriff „Franchise“?
  • Das Procedere vom Gründer bis zum Franchisenehmer
  • Betriebswirtschaftliche Aspekte
  • Arbeits-, sozialversicherungs- und andere rechtliche Aspekte
  • Steuerrechtliche Aspekte
  • Franchise-Handbuch
  • Die Rolle des Steuerberaters bei Franchising
  • Abschlussplädoyer für Franchising

Anlagen inklusive Checklisten und Muster-Franchise-Vertrag und den 10 beliebtesten Franchise-Systemen.

Weitere Infos zum Buch

Autor: Rainer Fuchs

Erscheinungstermin August 2017, 232 Seiten

Preis: 19,99 Euro brutto
ISBN Print: 978-3-944505-83-1
ISBN E-Book: 978-3-944505-84-8

vg wort pixel
studie existenzgründung studenten

Gründung durch Studenten: Fast die Hälfte will nicht

Campusjäger hat 1.000 Studierende gefragt, ob, wann und wieso sie ein eigenes Unternehmen gründen wollen. Die Antwort: Fast die Hälfte der Studierenden möchte gar nicht ein Startup gründen. Interessant sind jedoch die tieferen Auswertungen. Zum Beispiel wie das Verhältnis zwischen Männern und Frauen liegt oder welche Gründe für bzw. gegen eine Existenzgründung genannt werden.

gründungszuschuss einkommen

Gründungszuschuss: Ein hohes Einkommen darf nicht zur Ablehnung führen

Bezieher von Arbeitslosengeld I, die ein eigenes Unternehmen gründen möchten, können einen Gründungszuschuss bei der Agentur für Arbeit beantragen. Dabei handelt es sich um eine Kann-Leistung. Der Gründer in spe hat kein Recht auf diese Leistung. Allerdings dürfen die Mitarbeiter der Agentur für Arbeit die Anträge auch nicht aus jedem beliebigen Grund ablehnen. Auch für sie gelten Vorschriften.

Förderung unternehmerischen Know-hows

Neue Förderung für Jungunternehmer: Förderung unternehmerischen Know-hows

Bis Ende 2015 konnten Unternehmer vom “Gründercoaching Deutschland” profitieren. Das Programm wurde eingestellt und mit einer Reihe von anderen Programmen gebündelt. Das Ergebnis heißt jetzt “Förderung unternehmerischen Know-hows”. Zuständig für das neue Beratungsprogramm ist nicht mehr die Kfw sonder das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (kurz: BAFA).