Holen Sie sich Angebote und Kostenvoranschläge ein!

Erfahrungsgemäß sind Existenzgründer recht ungeduldig, was den Preisvergleich durch Angebote und Kostenvoranschläge für notwendige Investitionen, Material, Werkzeugen, Fahrzeugen, Werbemitteln und dergleichen mehr angeht. Bisher war es jedoch notwendig, zunächst die Basis für die Existenzgründung zu schaffen, denn Sie wollen ja das Haus mit dem Fundament beginnen und nicht den Dachdecker zuerst auf die Baustelle holen.

Aber nun kann es losgehen, denn Opens internal link in current windowdie Geschäftsidee ist mehrfach überarbeitet worden, nachdem Opens internal link in current windoweine Marktanalyse, Opens internal link in current windoweine Standortanalyse ua. erstellt wurden. Opens internal link in current windowIhren Berater haben Sie hoffentlich auch gefunden. Die Opens internal link in current windowGründungsstrategie steht fest wie auch Opens internal link in current windowdie Rechtsform. Selbstverständlich müssen die Opens internal link in current windowZulassungsvoraussetzungen für die Existenzgründung vorliegen, bevor Sie sich als Existenzgründer Kostenvoranschläge und Angebote für Ihr neues Business einholen.

Die FAQ der Kostenvoranschläge

Diese Fragen werden im Netz wohl am häufigsten zum Thema Kostenvoranschlag gesucht. Im Folgenden werden sie beantwortet. 

Wie unterscheiden sich Kostenvoranschlag und Angebot?

Und da sind sie schon, die Fachbegriffe, die häufig durcheinander gebracht und verwechselt werden. Worin unterscheidet sich überhaupt der Kostenvoranschlag von einem Angebot, etwa für Ihren neuen Schreibtisch im Büro oder für die Ladeneinrichtung nebst Aufstellung durch einen Handwerker? Lesen Sie sich also zunächst den Artikel durch und erkennen Sie Opens internal link in current windowdie Unterschiede zwischen Kostenvoranschlag und Angebot, so dass Sie später die richtigen Dokumente bei Ihren Händlern und Dienstleistern anfordern.

Kosten

Anspruch auf Bezahlung für den Kostenvoranschlag besteht nur, wenn dies vorher ausdrücklich vereinbart wurde, denn damit entsteht ein eigenständiger Vertrag über die Erstellung des Kostenvoranschlags. Dieser kann zwar mündlich erfolgen, es ist jedoch empfohlen auch diesen Vertrag schriftlich festzuhalten, um im Fall der Fälle etwas in der Hand zu haben.

Der Verweis auf die AGB hingegen, wo eine Klausel zur Vergütungspflicht für Kostenvoranschläge enthalten ist, ist nicht rechtens.

Vorsicht Ausnahme:

Ist die Vergütung des Kostenvoranschlags in einer Branche üblich z.B. in der Kfz-Branche, dann ist keine ausdrückliche Vereinbarung notwendig.

passfoto torsten montag

Mein Tipp:

“Ich würde auf einen garantierten Kostenvoranschlag bestehen, denn der ist verbindlich und damit sicherer. Erkundigen Sie sich jedoch vorher nach zusätzlichen Kosten für die Erstellung eines solchen garantierten Kostenvoranschlages."

Überschreitung/Abweichung/Verbindlichkeit /Unverbindlichkeit

Im Allgemeinen sind Kostenvoranschläge unverbindlich, dass heißt Kunden haben kein Recht auf die geschätzten Kosten zu bestehen. Das heißt auch, dass der Kostenvoranschlag überschritten werden darf. Es besteht jedoch die Möglichkeit mit dem Unternehmer die Verbindlichkeit des Kostenvoranschlags zu vereinbaren, dann ist keine Überschreitung mehr erlaubt. Der Unternehmer kann auch garantieren, dass die veranschlagte Summe nicht überschritten werden darf, was ebenfalls eine Festpreisvereinbarung darstellt. Hier gilt wie immer das ganze zur Sicherheit schriftlich zu vereinbaren.

Vorsicht: Eine grenzenlose Überschreitung des Kostenvoranschlags ist aber auch nicht erlaubt.

Man unterschiedet in diesen Fällen zwischen einer wesentlichen und unwesentlichen Überschreitung, die Unwesentliche müssen Kunden hinnehmen aber die Wesentliche nicht.
Je nach Gericht kann eine Überschreitung von zehn bis zwanzig Prozent noch als unwesentlich eingestuft werden, aber alles darüber hinaus ist eine deutliche Kostenüberschreitung.

Der Unternehmer muss  den Kunden rechtzeitig darüber in Kenntnis setzen und der Kunde hat dann die Wahl zwischen Kündigung des Vertrags oder die z.B. Reparatur zu dem genannten höheren Preis.

Wie viele Kostenvoranschläge benötigen Sie?

Diese Frage ist nicht ganz unwichtig, ich empfehle zumindest zwei Kostenvoranschläge von unterschiedlichen Anbietern zu ein und demselben Thema erstellen zu lassen. Achten Sie darauf, dass es sich wirklich um identische Produkte oder Dienstleistungen handelt, die mit dem Kostenvoranschlag angeboten werden. Denn Leistungsumfang, Produktdaten, Maße und Leistungen müssen auf jeden Fall identisch sein, um anschließend einen direkten Preisvergleich mit den vorliegenden Kostenvoranschlägen durchführen zu können. Ist das nicht gegeben, nutzen Ihnen die Kostenvoranschläge von unterschiedlichen Anbietern überhaupt nichts und Sie haben lediglich wertvolle Zeit verschwenden.

Nicht jeder braucht alles…

Die nun folgenden Empfehlungen gelten selbstverständlich nicht prinzipiell für alle Existenzgründer und schon gar nicht alle gleichzeitig. Sie sollten sich von den von mir vorgeschlagenen Möglichkeiten die heraussuchen, die auf Sie zutreffen. Die Liste ist dahingehend nur einer Erinnerung, so dass sie keiner wichtigen Kostenvoranschläge vergessen können.

Versprechen Sie mir ...

... bitte die Handwerker, Dienstleister und Händler nicht an der Nase herumzuführen und gegeneinander auszuspielen zu wollen, indem Sie bei dem Einen nur deswegen einen Kostenvoranschlag erstellen lassen, um bei einem anderen Handwerker ein günstigeres Angebot zu bekommen, nur weil derjenige das Ausmaß und die Datenerfassung gespart hat. Ja, so etwas gibt es wirklich, lesen Sie hier, wie Opens internal link in current windowHandwerker durch die Erstellung von Kostenvoranschlägen und Ausmaßen für die Konkurrenz geschädigt werden!

Nun schwirren Sie aber endlich aus und holen Daten, Infos, Preise und Fakten ran ...

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Ihr Torsten vom

Gründerlexikon
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
-Anzeige-
Meine Checkliste
Zu viele Schritte?

Neue Produkte unserer GründerAkademie

 BWA selber erstellen

ohne Steuerberater und Excel-Kenntnisse

 Rechnungen selber schreiben

Welche Software nutzen?