Wie kann man den Kapitalbedarf berechnen?

Um den Kapitalbedarf für die Existenzgründung errechnen zu können, sollte im Vorfeld geklärt werden, was der Kapitalbedarf eigentlich ist. Erst dann kann ein Rechenbeispiel für ein fiktives Unternehmen, die Rechnung verdeutlichen.

Die Ermittlung des Kapitalbedarfs ist keine Zeitpunktermittlung, sondern eine Zeitraumermittlung, so dass folgende Beispielrechnung nur für den ersten Monat der Unternehmung Gültigkeit hat. Im nächsten Monat können andere Kosten oder Investitionen auf den Unternehmer zukommen, so dass der Kapitalbedarfs sich ändern könnte und in Abhängigkeit von der Finanzierung Geld übrig ist oder der Unternehmer sich bereits in den roten Zahlen befindet, so dass er einen Kredit aufnehmen müsste.

Genau hier liegt das Problem der meisten Existenzgründer: Der Kapitalbedarf muss vor der Existenzgründung und Geschäftsaufnahme über einen ziemlich langen Zeitraum mit dem Finanzplan ermittelt werden, um nicht bereits in den ersten Monaten des Existenzgründungsjahres feststellen zu müssen: "Das Geld hat doch nicht gereicht, nur weil die Bedarfsplanung zu kurzfristig vorgenommen wurde."

Oft gefragt zum Kapitalbedarf berechnen

Eine Beispielrechnung: Kapitalbedarf berechnen

In diesem Beispiel berechne ich die Investitionen vor der Existenzgründung, so dass der Unternehmer pünktlich seine Geschäftstätigkeit aufnehmen kann. Darüber hinaus ermittle ich für den ersten Monat fixe Betriebsausgaben, etwa für Miete, Telefon und ähnliche Dinge.

Einen vollständigen Kapitalbedarf kann der Existenzgründer jedoch nur berechnen, wenn er Opens internal link in current windoweinen Finanzplan erstellt, indem er monatlich/jährlich Einnahmen und Ausgaben einträgt. Nur so kann er zu jedem Zeitpunkt seiner Geschäftstätigkeit eine Kapitalüberdeckung oder Kapitalunterdeckung feststellen.

Daraus resultierend ergibt sich der Bedarf einer Finanzierung, was jedoch nicht Inhalt dieses Artikels sein soll.

Bei der Gründung eines Unternehmens (und natürlich auch davor) stehen folgende Investitionen und Ausgaben an:

- benötigtes Barvermögen: 2.000 Euro
- Gesamtes Material und Ware: 20.000 Euro
= Kapitalbedarf Umlaufvermögen: 22.000 EUR

- Geschäftsausstattung: 10.000 Euro
- Maschinen/ Technik: 15.000 Euro
= Kapitalbedarf Anlagevermögen: 25.000 EUR

betriebliche Ausgaben für den ersten Monat:

Miete inkl. Nebenkosten: 400 EUR
Telefon: 50 EUR
Fahrtkosten: 250 EUR
Bürobedarf: 40 EUR
Personalkosten: 1.600 EUR
= Kapitalbedarf Betriebsausgaben: 2.340 EUR

private Ausgaben für den ersten Monat:

Miete und Nebenkosten: 600 EUR Ratenkredit privater Pkw: 250 EUR Lebensmittel und Getränke: 300 EUR  Krankenversicherung: 300 EUR sonst. private Versicherungen: 400 EUR sonstiges: 300 EUR = Kapitalbedarf private Ausgaben: 2.250 EUR

= Gesamkapitalbedarf: 51.590 EUR

Der Kapitalbedarf für die Vorgründungszeit und den ersten Monat beträgt also 51.590 EUR. Woher das Geld kommt, ist an dieser Stelle gar nicht die Frage und wird daher hier nicht thematisiert. Dazu lesen Sie bitte das Kapitel der Finanzierung und das der Finanzierungsmöglichkeiten!

Kostenunterdeckung ist also ...

Die Unterdeckung ist ein kostenrechnerischer Begriff, der die Situation bezeichnet, wenn die verrechneten Kosten der Vorkalkulation kleiner sind als die tatsächlich entstandenen Kosten der Nachkalkulation. Dies ist bei Systemen der Vollkostenrechnung regelmäßig dann gegeben, wenn von einem höheren Beschäftigungsgrad als dem tatsächlich realisierten ausgegangen wird, da hier ein geringerer Fixkostenanteil (siehe Fixkosten) pro Leistungseinheit verrechnet wird, als zur Vollkostendeckung bei geringerem Beschäftigungsgrad notwendig ist.

Beispiel aus der Finanzierung: Ein Unternehmer ermittelt den Kapitalbedarf für eine Investition, etwa eine Maschine mit 30.000 EUR. Er finanziert das Vorhaben mit 30.000 EUR. Nachträglich stellt sich heraus, das durch nicht zu vertretende Preissteigerungen die Maschine doch teurer wird, die Finanzierung also nicht ausreichend ist. In diesem Fall spricht man von einer Unterdeckung und zwar der Finanzierung.

passfoto torsten montag

Wo erhalte ich eine Vorlage zum Kapitalbedarfsplan in Excel?

Ein Kapitalbedarfsplan gehört in jeden Businessplan. Mit der Erstellung des Kapitalbedarfsplans bekommen Gründer einen Überblick über das benötigte Kapital für die Startphase Ihres Unternehmens und die laufenden Kosten. Nicht zu vernachlässigen sind die fixen privaten Ausgaben.

Erstellen Sie sich die erforderlichen Anlagen zum Kapitalbedarfsplan. Nutzen Sie dazu die hier zur Verfügung gestellte Vorlage.

alle Premiuminhalte inkl.
interaktive Checkliste als Gründungshilfe
9,95 € einmalig (kein Abo)
paypal express button gründerlexikon premium Jetzt diesen und alle weiteren Premiuminhalte für einmalig 9,95 € kostenpflichtig bestellen! »

Wo erhalte ich ein PDF Muster für den Kapitalbedarfsplan mit Beispiel?

Fordern Sie ein komplettes Muster mit Beispieldaten zum Finanzplan an! Gratis Anmelden und den Zugriff auf folgende Dateien freischalten:

Fazit: Was muss ich sonst noch zur Berechnung des Kapitalbedarfs wissen?

Wenn man davon ausgeht, dass das Unternehmen bereits nach dem ersten Jahr Gewinne abwirft, sollte man zumindest die Kapitalbedarfsplanung für das erste Gründungsjahr durchführen und, zur Sicherheit, auch für das folgende Jahr. 

Im diesem Sinne nutzen Sie auf jeden Fall meine kostenlose Beispielrechnung in PDF zum Kapitalbedarf, um mit den Zahlen und dem System vertraut zu werden. Anschließend fällt es Ihnen wesentlich leichter mit einem Berater oder den genannten Möglichkeiten Ihre Kapitalbedarfsplanung zu erstellen.

Machen Sie nicht den Fehler und überlassen dem Berater die Berechnung vollständig, ohne zu wissen, was er rechnet und woher er die Zahlen nimmt. Es ist Ihr Unternehmen und nur Sie allein können dem Berater realitätsgetreue Zahlen, Geschäftsvorfälle und Ihre Absichten liefern. Nur so besteht die Möglichkeit, die Kapitalbedarfsplanung möglichst nah an die zu erwartenden Umstände heranzuführen, um eine Unterdeckung und damit zusätzliches Fremdkapital zu vermeiden.

Im nächsten Artikel möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie den Opens internal link in current windowKapitalbedarf mit einfachen Mitteln und Überlegungen senken können.

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Ihr Torsten vom

Gründerlexikon
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
-Anzeige-
Zu viele Schritte?