Was kosten Existenzgründerseminare bei der IHK?

Ich habe mir schon immer die Frage gestellt, warum die Seminare und Kurse bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) in verschiedenen Städten in Deutschland unterschiedliche Preise haben.

PS.: Bei der IHK Erfurt kostet ein Existenzgründerseminar 65,- EUR. Es geht über 4 Seminartage. Komisch, bei der Handwerkskammer Erfurt kostet ein 3-tägiges Seminar nur 30 EUR.

An diesem Beispiel erkennen Sie sicher schon, dass die Unterschiede in Deutschland enorm sind. Von diesen Preisunterschieden auf die Seriosität des Anbieters oder des Kurses zu schließen, dass traue ich mir dann doch nicht zu, lesen Sie aber zum Thema  Opens internal link in current windowSeriösität eines Existenzgründerseminars hier mehr. Das Ergebnis meiner Umfrage habe ich in folgender Studie mit Charts und Infografiken zusammengefasst. Viel Spaß dabei.

Kostenvergleich der Gründerseminare: IHK und HWK ohne Preisstrategie

Die meisten Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern in Deutschland bieten Existenzgründerseminare an. Diese Seminare sollen die Existenzgründer auf die Gründung und die Selbständigkeit vorbereiten und helfen, mit Problemen der Bereiche Marketing, Buchführung, Steuern usw. in der neuen Firma umzugehen. Es ist schon häufiger aufgefallen, dass das Niveau und die Kosten dieser Existenzgründerseminare gerade bei IHK und HWK sehr unterschiedlich sind. Das Gründerlexikon hat sich daher einmal genauer mit dem Thema befasst und die deutschen IHKs und HWKs zu deren Angeboten befragt.

Befragung der IHKs und HWKs

Das Gründerlexikon-Team hat insgesamt 80 IHKs und 53 HWKs in Deutschland angeschrieben, um mehr über deren Angebote im Bereich der Existenzgründung zu erfahren. Die Kammern sollten sich auf die Anfrage per Mail äußern, welche Seminare angeboten werden, welche Länge diese Seminare haben und wie hoch die Kosten sind. Gefragt war außerdem, ob es für die Teilnahme eine Teilnehmerbescheinigung gibt, wie lange diese gültig ist und wofür sie verwendet werden kann.

Acht IHKs und 19 HWKs haben sich gar nicht erst die Mühe gemacht, auf die Anfrage zu antworten. Sechs IHKs und zehn HWKs gaben an, dass sie derzeit keine Existenzgründerseminare anbieten. Von den verbleibenden Teilnehmern an der Umfrage erhielt das Gründerlexikon ein sehr gemischtes Bild.

Kurz oder lang, gratis oder teuer – alles dabei

Digramm Seminardauer der Gründerseminare bei der IHK
Bild: T. Montag / Gründerlexikon
Digramm Seminardauer der Gründerseminare bei der Handwerkskammer
Bild: T. Montag / Gründerlexikon

Ganz besonders faszinierend sind die Befragungsergebnisse bezüglich der Dauer der angebotenen Seminare und der anfallenden Kosten. Während die Seminare bei manchen Kammern mit einer Dauer von drei Stunden kaum mehr als eine kurze Informationsveranstaltung sein können, handelt es sich bei anderen Anbietern um drei- bis fünftägige Seminare mit Inhalten von A bis Z. Auch bei den Kosten findet sich eine riesige Spanne. Während manche Kammern ihre Seminare gratis offerieren, zahlen die Gründer bei anderen Beträge von bis zu 270 Euro. Dies mag zwar auf die jeweilige Dauer und Strukturierung der Seminare zurückzuführen sein, dennoch fällt hier sehr deutlich auf, wie unterschiedlich die Zielgruppe behandelt wird.

Bescheinigung für die Teilnahme

Bei den meisten Industrie- und Handelskammern erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung, bei den Handwerkskammern sieht es da schon etwas gemischter aus. Eine zeitliche Befristung der Bescheinigung gibt es bei keiner Kammer. Auf die Frage hin, für welche Einsatzzwecke die Bescheinigung verwendet werden kann, erhielt das Gründerlexikon von den meisten Kammern überhaupt keine Antwort oder aber es konnten keine Stellen genannt werden, bei denen sie anerkannt würde. Teilweise wurde jedoch angegeben, dass das Zertifikat bei Förderstellen, bei den Arbeitsagenturen und teilweise auch in Bankgesprächen akzeptiert wird. Für die Gründer im jeweiligen Zuständigkeitsbereich ist dies sicherlich eine schöne Sache, denn so haben sie vielleicht in Antragsverfahren bessere Erfolgsaussichten. Schade ist hingegen, dass tausenden anderen Gründern diese Chance verwehrt bleibt – und zwar nur, weil die jeweiligen Ansprechpartner bei den IHKs oder HWKs offenbar nichts von dieser Möglichkeit wissen und dies dementsprechend auch nicht an die Gründer kommunizieren.

Schlechte Vorbereitung auf die Selbstständigkeit als Standard?

Wie viel Existenzgründer für eine erfolgreiche Selbstständigkeit wissen müssen, weiß das Team vom Gründerlexikon selbst aus langjähriger Erfahrung als Existenzgründerberater. Schockierend erscheint es da, dass manche IHKs und HWKs offenbar der Meinung sind, dass einem Gründer mit einem dreistündigen! Crash-Kurs geholfen ist. So mancher Teilnehmer geht nach einem solchen Seminar mit der Überzeugung nach Hause, dass er nun perfekt vorbereitet und allen Herausforderungen gewachsen ist. Tatsächlich hat er kaum mehr als einen minimalen Einblick bekommen. Da braucht sich angesichts der steigenden Zahlen von Gewerbeabmeldungen und Privatinsolvenzen niemand wundern, denn betriebswirtschaftliche und unternehmerische Grundkenntnisse können keinesfalls in nur wenigen Stunden vermittelt werden. Nicht umsonst fordert das Gründerlexikon schon seit Jahren den Führerschein für Existenzgründer.

Was kosten Existenzgründerseminare bei den Industrie- und Handelskammern

Seminardauer Industrie- und Handelskammern
1 Tag 2 - 3 Tage mehr als 3 Tage
IHK Stade für den Elbe-Weser-Raum 195,00 € IHK Fulda 150,00 € IHK Hamburg 270,00 €
IHK Gießen-Friedberg 150,00 € IHK München und Oberbayern 130,00 € IHK Neubrandenburg 200,00 €
   
Die komplette Tabelle wird bald als PDF veröffentlicht!
 
   
   
   
IHK Heilbronn-Franken kostenfrei IHK Dresden 33,00 € IHK Ostbrandenburg 60,00 €
IHK Karlsruhe kostenfrei IHK Potsdam 30,00 € IHK Südthüringen 40,00 €

Gründerseminare bei den HWKs

Seminardauer Handwerkskammern
1 Tag 2 - 3 Tage mehr als 3 Tage
HWK Konstanz 100,00 € HWK Lübeck 200,00 € HWK Oldenburg 248,00 €
           
   
Die komplette Tabelle wird bald als PDF veröffentlicht!
 
 
   
   
   
HWK Freiburg kostenfrei HWK Rheinhessen 30,00 € HWK Schwerin 78,00 €

Preisunterschiede auch abseits der kleinen Gründerlehrgänge

Harry Zingel hat bereits im Jahre 2009 über das Problem berichtet und nicht gerade positiv über derartige Preisstrategien, wenn man von einer Strategie überhaupt reden kann, auf die unterschiedlichen Prüfungsgebühren der IHK beim Lehrgang technischer Betriebswirt und geprüfter Betriebswirt hingewiesen.

Digramm Preisstruktur der Gründerseminare bei der IHK
Bild: T. Montag / Gründerlexikon

Gründerseminare in Ihrer Region finden

Dazu hat das Gründerlexikon den Gründerseminar-Onlinerechner entwickelt, der via Google sämtliche Seminarangebote aus dem Internet fischt. Dabei werden nicht nur die IHK und HWK Angebote angezeigt, sondern auch Seminare von privaten Unternehmensberatern.

Infografik Kosten IHK HWK Gründerseminare
Bild: T.Montag / Gründerlexikon

Fazit

Solange Existenzgründerseminare nicht vereinheitlicht und vor allem auch auf eine adäquate Dauer verlängert werden, ist der Teilnahme an einem solchen Seminar kaum ein Wert zuzuschreiben. Verantwortungsvolle Existenzgründer, die sich erfolgreich selbstständig machen möchten, sollten sich daher besser nicht auf die IHKs und HKWs verlassen, sondern sich auch anderweitig nach angemessenen Schulungsangeboten umsehen, die sie besser auf ihre Selbstständigkeit vorbereiten. Dies hat die meine Erhebung mehr als deutlich gezeigt.

Wenn Sie trotzdem Kammermitglied werden wollen, dann sollten Sie sich unseren Artikel dazu durchlesen! Wie Sie die Seriösität der unterschiedlichen Anbieter von Existenzgründerseminaren prüfen können, sollten Sie dabei nicht unbeachtet lassen. 

Häufige Fragen zum Thema Existenzgründerseminar

Auf einer Überblicksseite habe ich die Opens internal link in current windowhäufigsten Fragen zum Thema Existenzgründerseminar zusammengetragen. Sollte weitere brennende Fragen und Probleme hinzukommen, wird diese Liste selbstverständlich erweitert.

Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
Meine Checkliste
Zu viele Schritte?