Mit welcher Software kann man sein Kassenbuch am besten führen?

Ein Kassenbuch handschriftlich zu führen, ist zeitaufwändig und fehlerbehaftet. Alle Belege müssen zunächst sortiert und handschriftlich erfasst werden. Gleichzeitig muss ständig der Taschenrechner oder ein Teppstreifen für den korrekten Saldo im Einsatz sein. Ein einfacher Zahlendreher reicht aus und schon stimmt die gesamte Kasse nicht mehr. Der Unternehmer muss dann das gesamte Kassenbuch aufwändig korrigieren. Vergessene Belege dem richtigen Datum zuzuordnen und einzuschieben ist nicht möglich. Was liegt da näher, als das Kassenbuch mittels einer Software auf dem PC zu führen. Wir haben vier Systeme getestet, darunter sind sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Programme.

uralte Kasse für Kellner in Mark und Pfennig
Bild: moritz320 / pixabay

Vergleichstest Kassenbuch Software

In der folgenden Tabelle sehen Sie auf einen Blick, welche grundsätzlichen Funktionen die einzelnen Programme bieten, was sie kosten und wo Sie die Programme downloaden können.

  Easy Cashbook Softwarenetz MonKey Lexware Kassenbuch WISO EÜR&Kasse
Hersteller Venus Softwarenetz Softonic Lexware Opens external link in new windowBuhl Data
kostenlos  
 
 
 
 
 
kosten-
pflichtig
 
 
 
69,90 Euro
 
Basis = Freeware
 
5,90 Euro mtl. oder 84,25 Euro einmalig Einzelversion: 40,51 Euro
Testversion  
 
 
 
 
 
Sachkonten  
 
 
 
 
 
Debitoren  
 
 
 
 
 
Kreditoren  
 
 
 
 
 
Buchungs-vorlagen  
 
 
 
 
 
weitere Geschäfts-konten  
 
 
 
 
 
Export als CSV  
 
 
 
 
 
Datev Export  
 
 
 
 
 
mandantenfähig  
 
 
 
 
 
automatisches Buchen von Kontoauszügen  
 
 
 
 
 
Support
per Mail
 
 
 
kostenfrei
 
 
kostenfrei
 
kostenfrei kostenfrei
Support tel.  
 
 
 
 
Festnetz kostenfrei
 
 
Hotline kostenfrei
 
 
Festnetz kostenpflichtig
 
Weitere Infos Weitere Infos Weitere Infos Weitere Infos Weitere Infos

EasyCashbook

Die Software EasyCashbook wird kostenpflichtig auf der Herstellerseite angeboten.

Das Programm ist optisch recht einfach gestaltet, die Erfassung der Belege ist simpel. Ein Grundstock von Konten ist bereits angelegt, weitere Konten können problemlos hinzugefügt werden. Der Unternehmer kann sich die wiederholenden Buchungen als Buchungsvorlage anlegen. Eine Korrektur erfasster Belege ist möglich. Neben der Kasse ist das Bebuchen noch zwei weiterer Geschäftskonten vorgesehen. Die Auswertung Kontenübersicht zeigt die Umsätze, die Ausgaben und die abzuführende Umsatzsteuer an.

Unsere Meinung

Zur einfachen Erfassung einer Handkasse reicht dieses Programm völlig aus. EasyCashbook hat wenige Zusatzfunktionen, die für das Führen einer Handkasse aber auch nicht benötigt werden. Solides Programm für Einsteiger. Die Praxis der Preisgestaltung ist für uns nicht einleuchtend und wenig Vertrauen erweckend. 

Screenshot

Screenshot EasyCashbook

Kassenbuch von Softwarenetz

Das Kassenbuch kann als Testversion 30 Tage kostenlos genutzt werden. Die Lizenz der Vollversion ist jedoch kostenpflichtig. Dieses Programm lässt eine Kassenbuchführung mit oder ohne Kontenrahmen zu. Buchungsvorlagen, die Korrektur erfasster Belege und die Anlage weiterer Geschäftskonten ist vorgesehen.

Zusatzfunktionen

Neben der Kasse können auch die Bank, Kreditkartenzahlungen oder PayPal erfasst werden. Besonders interessant für Online-Verkäufer ist das automatische Buchen von Kontoauszügen und PayPal Umsätzen. Das Kassenbuch ist mandantenfähig und besitzt eine Datev-Exportfunktion.

Unsere Meinung

Einfach zu bedienen, gefällige grafische Oberfläche und eine gute Exportfunktion zeichnen das Kassenbuch von Softwarenetz aus. Ganz präsent und nicht zu übersehen ist die grafische Darstellung des Kassensaldos in der linken Navigation.

Screenshot

Screenshot Softwarenetz

TaxSystems Kassenbuch (eingestellt)

Diese Software gibt's leider nicht mehr, die Entwicklung wurde vom Anbieter zum 27. Mai 2017 eingestellt.

Screenshot Taxsystems

MonKey Kassenbuch

Die Software MonKey Kassenbuch steht kostenlos zum Download bereit. Dieses Programm ist perfekt für Existenzgründer mit wenig Erfahrung in der Buchhaltung geeignet. Alle relevanten Daten werden nach der Installation beim ersten Öffnen des Programms abgefragt, z.B.:

  • Hinweis auf die benötigte Datenbank und deren Speicherort,  
  • vollständige Erfassung der Firmendaten
  • Auswahl der Gewinnermittlungsart
  • Auswahl des Kontenrahmens

Die Erstellung von Buchungsvorlagen ist möglich. Formulare und Auswertungen wählt das Programm automatisch an Hand der Voreinstellungen. Angeboten werden außerdem der Export zu Datev und für den Betriebsprüfer.

Unsere Meinung

MonKey Kassenbuch ist eine Software, die es Existenzgründern einfach macht, ihre Kasse auf dem PC zu führen und die Daten für den Steuerberater zu exportieren. Die grafische Oberfläche ist auf den reinen Nutzen abgestellt, bleibt dadurch aber übersichtlich und lenkt nicht ab. Zusätzliche Funktionen sind wie in den meisten kostenfreien Versionen nicht vorhanden. Für den Zweck, nur die Handkasse mittels einer Software zu erfassen, ist dieses Programm unserTestsieger.

Screenshot

Screenshot Monkeykassenbuch

Ergebnis des Vergleichstests

Existenzgründer müssen vorab klären, ob sie nur die Handkasse elektronisch führen möchten – dann reichen die kostenfreien Programme völlig aus. Soll darüber hinaus noch das PayPal Konto komfortabel mit erfasst werden oder der Gründer legt Wert auf zusätzliche Funktionen, dann geht unser Rat eher zu einem kostenpflichtigen Programm. Positiv an den kostenpflichtigen Programmen ist, dass der Gründer 30 Tage lang Zeit zum Testen hat.

Negativer Kassensaldo

Alle getesteten Programme lassen einen negativen Kassensaldo zu. Das ist nach unserer Meinung nicht in Ordnung. Wenn kein Bargeld in der Kasse liegt, kann auch keines ausgegeben werden.

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Ihr Torsten vom

Gründerlexikon
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
-Anzeige-
Meine Checkliste
Zu viele Schritte?
Fragen zu diesem Thema