Welches Buchführungsprogramm ist am besten? FAQ 31

Brille auf Schreibtisch Buchführungssoftware vergleichen

Buchführung oder auch Buchhaltung bezeichnet die zahlenmäßige Erfassung aller Geschäftsvorfälle eines Unternehmens. Dabei definiert der Begriff Finanzbuchführung das externe Rechnungswesen, das den Jahresabschluss, die Gewinn- und Verlustrechnung (GuV), die Einnahmen-Überschuss- Rechnung (EÜR) und die Bilanz entwickelt. Der Begriff Betriebsbuchführung bezeichnet das interne Rechnungswesen zur Ermittlung der innerbetrieblichen Kosten als Voraussetzung bspw. der Kalkulation. In der Buchführung muss der Grundsatz: „Keine Buchung ohne Beleg“ immer eingehalten werden. Sowohl Existenzgründer als auch Unternehmer können ihre Buchhaltung selbst erledigen. Für die Erstellung der Buchhaltung in Eigenregie ist ein Mindestmaß an Vorwissen über die Buchhaltung natürlich eine Grundvoraussetzung. Unternehmer, die über kein Grundwissen verfügen oder ihre Zeit besser in ihr eigentliches Kerngeschäft investieren wollen, können jederzeit einen Steuerberater beauftragen. Die Vor- und Nachteile beider Varianten haben wir bereits im Beitrag Opens internal link in current windowBuchführungsprogramm oder Steuerberater erörtert und verglichen.

Anforderungen an die Buchführungsprogramme

Einzelne Unternehmer können an Buchführungsprogramme völlig unterschiedliche Anforderungen stellen. So nutzt ein Teil der Unternehmer sein Programm nur für die unterjährige Buchführung. Den Jahresabschluss erstellt hingegen ein beauftragter Steuerberater. Ein weiterer Teil von Unternehmern erledigt die komplette Buchführung eigenständig und ohne fremde Mithilfe, bspw. durch einen Steuerberater.

1. Unternehmer erledigt nur unterjährige Buchführung

Erledigt der Unternehmer seine Buchführung im Jahr über selbst, muss das verwendete Buchführungsprogramm die folgenden Voraussetzungen erfüllen. Der Unternehmer muss die Wahl zwischen Kontenrahmen, wie bspw. SKR 03 oder SKR 04 haben. Die Anlage von Debitoren, Kreditoren und Kostenstellen muss möglich sein. Das Programm sollte die Möglichkeit bieten, Rechnungen und Mahnungen zu schreiben. Die Abgabe der Umsatzsteuervoranmeldung (USt VA) mittels Elster muss gewährleistet sein. Zur Erstellung des Jahresabschlusses beimSteuerberater müssen die Buchhaltungsdaten exportiert werden können. Damit ist die Exportfunktion, besser noch eine Datevexportfunktion der Daten hier eine unverzichtbare Anforderung. Ebenfalls wichtig ist eine monatliche betriebswirtschaftliche Auswertung ( BWA) für den Unternehmer.

gründerlexikon tipp
Was ist eigentlich...

Kreditorenbuchhaltung

Die Kreditorenbuchhaltung zählt im Unternehmen zur Finanzbuchhaltung. Vereinfacht beschrieben sorgt die Kreditorenbuchhaltung dafür, dass noch nicht bezahlte Rechnungen an Kunden im Auge behalten werden und dass Zahlungen an die Kreditoren pünktlich erfolgen. Der Begriff Kreditoren bezeichnet hierbei nicht etwa Kreditgeber wie Banken, sondern Gläubiger wie Lieferanten oder Dienstleister, die für ihre Produkte oder Leistungen eine Rechnung gestellt haben. Die Kreditorenbuchhaltung ist daher für alle eingehenden Rechnungen zuständig und kümmert sich auch um das Mahnwesen. Hierzu pflegt sie die Datensätze der Kunden und der Zulieferer. Außerdem ist sie für die Verwaltung der offenen Posten zuständig sowie für die Destillation der Umsatzsteuer aus den Rechnungen. Als weitere Aufgabe unterliegt der Kreditorenbuchhaltung die Rechnungsarchivierung, denn die Geschäftsvorgänge müssen über einen Zeitraum von zehn Jahren nachvollziehbar dokumentiert und hierzu archiviert werden.

2. Unternehmer erledigt die Buchführung und den Jahresabschluss mit Steuererklärungen komplett eigenständig

Erledigt der Unternehmer seine Buchführung komplett eigenständig, muss das Buchführungsprogramm neben den obenstehenden, noch die folgenden weiteren Anforderungen erfüllen. Das Programm sollte Netzwerk- und Mehruserfähig sein, dadurch können mehrere Personen gleichzeitig mit dem Buchführungsprogramm arbeiten. Die Verwaltung des Anlagevermögens und eine Verbindung zum Warenwirtschaftssystem muss das Programm ermöglichen. Für den Jahresabschluss muss der Unternehmer mit seinem Buchführungsprogramm eine zusammenfassende Meldung (ZM), eine EÜR bzw. GuV und Bilanz, die Umsatzsteuererklärung, und die Gewerbesteuererklärung erstellen können.

Welche Kosten müssen Unternehmer für welche Funktionen einplanen? In den nachstehenden Tabellen haben wir die wichtigsten Programmfunktionen aufgelistet. Weiterhin können Sie vergleiche, welches der getesteten Buchführungsprogramme die einzelnen Funktionen anbietet und welche Kosten der Unternehmer für das jeweilige Programm einplanen muss.

Programme für Einsteiger: Vergleich Preis- Leistungsverhältnis

Buchführung ohne Jahresabschluss
zuletzt aktualisiert: 24.04.2017
Produkt Logo WISO Software Lexware Buchhaltung Steuertipps - Möchten Sie Steuern sparen?
 
 
 
        
Wahl des
Konten-
rahmens
   
x
 
 
-
 
Wahl
Soll-Ist
Versteuerung
 
x
 
 
x
 
 
-
 
abw.
Wirtschafts-
jahr
 
k.A.
 
 
x
 
 
-
 
Debitoren
und
Kostenstellen
 
-
-
 
 
x
x
 
 

-
-

 
Rechnungen
schreiben
 
-
 
 
-
 
 
-
 
Mahnungen
schreiben
 
-
 
 
x
 
 
-
 
Offene-Posten
Verwaltung
 
-
 
 
x
 
 
-
 
USt VA  
x
 
 
x
 
 
x
 
Antrag
Dauerfristver-
längerung
 
x
 
 
x
 
 
x
 
zusammen-
fassende
Meldung
 
-
 
 
-
 
 
-
 
BWA  
x
 
 
x
 
 
x
 
EÜR  
x
 
 
x
 
 
x
 
Bilanz mit GuV  
x
 
 
x
 
 
-
 
Buchung
innergemein-
schaftlicher
Erwerb
 
k.A.
 
 
x
 
 
-
 
integrierte
Kassenbuch-
funktion
 
x
 
 
-
 
 
-
 
Prüfer-
modus
 
k.A.
 
 
x
 
 
x
 
Banken-
mappe
 
k.A.
 
 
x
 
 
-
 
Export  
Datev
 
 
ASCII, Datev
 
 
x
 
Anzahl
Buchungs-
begrenzung
 
k.A.
 
 
für bis zu
10.000
 
 
nein
 
Preis pro Jahr
in EUR
inkl. MwSt
 
ab 69,99
 
 
127,08
 
 
ab 24,95
 
Update
Preis
in EUR
inkl. MwSt
 
k.A
 
 
365 Tage
gratis
 
 
k.A.
 
 
 
 
        

x = ist vorhanden - = ist nicht vorhanden k.A. = keine Angaben vom Hersteller

Im nächsten Teil der Serie vergleichen wir Programme zur Buchführung für Fortgeschrittene. Das komplette Testergebniss gibt´s dann im letzten Teil.

passfoto torsten montag
Mein eBook: Software im Vergleich

Die Buchführung ist das tägliche Brot jedes Selbständigen. Um diese Vorgänge auch effektiv und gesetzeskonform zu gestalten, gibt es eine Vielzahl von geeigneten Buchführungsprogrammen auf dem Markt. Wir haben uns bei einigen der Bekanntesten von ihnen einmal umgeschaut und deren Produkte auf Herz und Nieren getestet.

Das E-Book "Buchführungsprogramme im Vergleich" bietet Ihnen auf 17 Seiten in großer Zahl Vergleichsmöglichkeiten in der Funktionalität der einzelnen Programme an. Hier finden Sie einen guten Überblick und können, zugeschnitten auf Ihren persönlichen Bedarf, entsprechend auswählen, ohne die jeweiligen Programme erst selbst ausprobieren zu müssen.

Getestet wurden jeweils ein bis zwei Produkte der Hersteller bzw. Marken Akad. Arbeitsgemeinschaft, Datev, econimic Deutschland, Lexware, Sage und WISO. Namen wie "Buchhalter", "GS Buchhalter", "Buchhaltung Standard", "economi Rechnungswesen compact", "Steuer-Spar-Erklärung", "financial office", "PC Kaufmann Komplettpaket pro", "Kaufmann Prof." oder "Rechnungswesen" sind Ihnen vielleicht schon einmal begegnet. Unsere gleichzeitige Beurteilung der Anbieterwebseiten wird Ihnen helfen, sich beim Hersteller im Internet besser zurechtzufinden.

Video zu den häufigen Frage der Existenzgründung

Häufige Fragen beim Vorbereiten der Buchführung:

Sind Sie ein Unternehmertyp? Machen Sie jetzt den Test!

Der Fördercheck

Wir prüfen kostenlos und unverbindlich, welche staatlichen Fördergelder Sie beantragen können:

Meine Checkliste
Zu viele Schritte?

Wo liegt Norwegen?

Weltkarte mit der Aufschrift: Was liegt wo? Länderquiz Welt. kostenloses Geoquiz
Fragen zu diesem Thema Jetzt neue Frage stellen

Anzeige
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
  • mehr als 250.000 Besucher im Monat
  • auf allen Desktop-Seiten
  • zum Pauschalpreis werben
September: frei (Jetzt kaufen!)
Oktober: ausgebucht
Fragen? marketing@gruenderlexikon.de