Am von Ruben in Termine und Events geschrieben
Bewerten Sie jetzt!
Dieser Artikel ist am 30.12.2016 abgelaufen, d.h. die Veranstaltung, der Termin oder die Meldung ist damit nicht mehr gültig bzw. nicht mehr auf dem neuesten Stand.
Wettbewerb

Finale in Hamburg: 10 Schülerteams kämpfen um Deutschen Gründerpreis 2016

Rund 50 der vielversprechendsten Nachwuchsunternehmer ab 16 Jahren kommen aus dem ganzen Bundesgebiet am 23. Juni in Hamburg zusammen, um ihre Geschäftsideen zu präsentieren. Im Rahmen des Deutschen Gründerpreises für Schüler haben sie in den vergangenen Monaten Ideen entwickelt, Business-Pläne geschrieben und virtuelle Unternehmen aufgebaut.

deutscher gründerpreis schüler 2016
© dgp-schueler.de

Die zehn besten von rund 1.000 Schülerteams werden in den Räumen des Verlagshauses Gruner + Jahr ihre Konzepte vorstellen. Anschließend werden die Sieger von Dr. Matthias Koehler, Ministerialrat im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, ausgezeichnet. Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel ist Schirmherr der Veranstaltung.  Vier Mannschaften unter den Top Ten stammen aus Nordrhein-Westfalen, drei aus Baden-Württemberg, außerdem kämpfen ein Team aus Hamburg, Niedersachsen und Thüringen um die Plätze.  Shortlist: Die Top-Ten-Teams und ihre Geschäftsideen im Überblick  abreeze, 4 Schüler des Hohenlohe-Gymnasium Öhringen, Baden-Württemberg abreeze hat eine biologisch abbaubare Einlage für den Boden der Biotonne entwickelt. Sie saugt Flüssigkeiten wie ein Schwamm auf und verhindert, dass bei Kälte Abfälle am Tonnenboden festfrieren und bei Hitze üble Gerüche entstehen.  AGE Technology, 6 Schüler der berufsbildenden Schulen am Schölerberg Osnabrück, Niedersachsen AGE Technology will eine medizinische App auf den Markt bringen, die herzkranken Menschen sofortige Nothilfe leistet und ihnen im Alltag Sicherheit gibt – zu jeder Zeit an jedem Ort.  Biosphere, 3 Schüler des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung Remscheid, Nordrhein-Westfalen Biosphere möchte das Wohlbefinden von Zierfischen erhöhen. Dafür hat das Team ein modulares Abdeckungs- und Beleuchtungssystem für Aquarien entwickelt, das den Tag-Nacht-Zyklus der Fische simuliert.  Diabetex, 2 Schüler des Walter-Eucken-Gymnasiums Freiburg und 4 Schüler der Max-Weber-Schule Freiburg, Baden-Württemberg Diabetex will die Lebensqualität von Diabetes-Patienten steigern. Die Idee: eine Armbanduhr, die ohne Einstechen in den Finger den Blutzuckerspiegel misst und betroffenen Menschen hilft Über- und Unterzucker zu vermeiden.  Graintech, 6 Schüler des Heilig-Geist-Gymnasiums Würselen, Nordrhein-Westfalen Vom Lolly zum Düngemittel – diesen Geistesblitz hatte das Team Graintech. Ihr mehrschichtiges Düngekorn soll sich wie beim Lutschen eines Lollys langsam auflösen und zur jeweiligen Jahreszeit die gewünschten Nährstoffe an Boden und Pflanzen abgeben.  HashQ, 3 Schüler des Städtischen Gymnasiums Wermelskirchen, Nordrhein-Westfalen HashQ hat ein Geschäftsmodell entwickelt, das auf dem sogenannten „Internet der Dinge“ beruht. So schaltet sich beispielsweise eine mit der HashQ Cloud verbundene Kaffeemaschine anhand von Standort und Rückkehrzeit des Besitzers ein oder ein Wecker weckt je nach Wetter - und Verkehrslage. Die Daten der User werden streng geschützt.  Regarden, 4 Schüler des Heisenberg-Gymnasiums Hamburg Gemüseanbau in den eigenen vier Wänden – so die Geschäftsidee von Regarden. Der Clou: Das neu entwickelte Gewächshaus passt nicht nur in jede Wohnung, sondern „denkt mit“: Es düngt und wässert selbständig, regelt die Temperatur und passt die Beleuchtung an die jeweiligen Pflanzen an.  SaveMe, 6 Schüler der kaufmännischen Schulen Rheine, Nordrhein-Westfalen In Notfallsituationen einen schnelle Hilferuf absenden zu können – darauf basiert die Idee des Teams SaveMe. Sie wollen Armbänder mit integriertem GPS-Modul vertreiben, die Frauen, die Angst vor Übergriffen nehmen soll. Auch Extremsportler und Eltern, die sich mehr Schutz für ihre Kinder wünschen, gehören zur Zielgruppe.  Shrave, 6 Schüler des Hohenlohe-Gymnasiums Öhringen, Baden-Württemberg Shraves Geschäftskonzept ist eine digitale Plattform für junge Menschen, auf der sie ihre Lieblingsevents suchen, buchen und planen können. Die Idee dahinter: Jugendliche wollen sich heute trotz Internet und Social Media wieder mehr persönlich verabreden.  smarTouri, 3 Schüler des Lerchenberggymnasiums Altenburg, Thüringen Mit ihrer Tourismus-App für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen will das Team smarTouri ein soziales Tourismusnetzwerk aufbauen. Die Vorzüge: Besuchte Orte können mit Freunden geteilt und verglichen, Routen nachvollzogen, Einrichtungen bewertet und Informationen ganz einfach abgerufen werden.  Die Partner des Deutschen Gründerpreises stern, Sparkassen, ZDF und Porsche laden Sie herzlich zur Preisverleihung ein.  Auch das Gründerlexikon wünscht allen Teilnehmern viel Erfolg beim Deutschen Gründerpreis für Schüler 2016!

Hier finden Sie viele weitere Businessplanwettbewerbe in Deutschland!

vg wort pixel
Nachwuchsgründer

Nachwuchsgründer an den Start!

Vier Monate Unternehmer spielen, eine fiktive Geschäftsidee erarbeiten und persönliche Stärken für die berufliche Zukunft weiterentwickeln – das bietet der Deutsche Gründerpreis für Schüler Jugendlichen ab 16 Jahren. Noch bis zum 15. Februar können sie sich zur Spielrunde 2016 anmelden.

unternehmerische Vorbereitungen für die Existengründung

Vorbereitungshandlungen begründen Beginn der Kleinunternehmertätigkeit

Unternehmer die im Gründungsjahr zwar keine Umsätze haben, aber dennoch die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen wollen, können dies durch Vorbereitungshandlungen tun. Das sollte jedoch gut dokumentiert werden. Der Vorteil: Im darauffolgenden Jahr, indem die unternehmerische Tätigkeit so richtig startet, steht die Umsatzgrenze von 50.000 Euro zur Verfügung.

Finanzamt hält Hand auf

Rechnung: Vorsteuerabzug nur bei exakter Leistungsbeschreibung

Beinhaltet eine Rechnung keine konkrete oder eindeutige Leistungsbeschreibung, ist ein Vorsteuerabzug auch nicht möglich. Das entschied nun das Finanzgericht Hamburg und bekräftigte damit schon vorangegangene Urteile der vergangenen Jahre.