Am von Torsten in Termine und Events geschrieben
Bewerten Sie jetzt!
Dieser Artikel ist am 30.12.2016 abgelaufen, d.h. die Veranstaltung, der Termin oder die Meldung ist damit nicht mehr gültig bzw. nicht mehr auf dem neuesten Stand.
Gründermessen

Bits and Pretzels 2016 - Networking auf dem Oktoberfest

Was haben Kevin Spacey, die Sportfreunde Stiller, die “Löwen aus der Höhle” und Selfmade Milliardär Sir Richard Branson gemeinsam? Sie alle sind Teilnehmer vom 25. bis 27.09. bei Bits and Pretzels auf dem Oktoberfest in München. Bits and Pretzels ist eines der größten Gründertreffen der Welt.

Bits and Pretzels mit Kevin Spacey
© Screenshot / bitsandpretzels.com

München, 16. September 2016 - Beim ersten Event vor einigen Jahren waren gerade mal 50 Gründer anwesend. Dieses Jahr werden über 5.000 Besucher aus aller Welt erwartet. Ziel von Bits and Pretzels ist es, die Netzwerke zwischen Gründern zu stärken und gleichzeitig Investoren und Vertreter der Medien mit ins Boot zu holen. Kevin Spacey, Star aus Hollywood und bekannt aus diversen Filmen, hält zu Beginn der Veranstaltung einen halbstündigen Vortrag. Er selbst ist auch als Unternehmer tätig und hat in diverse Tech-Firmen investiert. Im Anschluss an seine Erfahrungen schließt sich eine 15-minütige Diskussionsrunde an.

Startup Academy

An den ersten beiden Tagen findet auch die so genannte Startup Academy statt. Gründer lernen hier alles Wissenswerte zum Thema Existenzgründung. Vor allem Fragen wie “Wie komme ich an die großen Player heran?” oder “Wie stelle ich ein perfektes Team zusammen?” werden genau hier beantwortet. Daneben gibt es noch Workshops, Vorträge, Präsentationen und Side Events. Ein weiterer Höhepunkt ist sicherlich der Pitch Content, bei dem Gründer ihre Geschäftsidee präsentieren und wertvolles Feedback erhalten.

Weißbier mit AirBNB Gründer und anderen Experten

Der dritte Tag ist ganz besonders dem Networking gewidmet. Die Table Captains - Experten aus den Bereich digitaler Gründerszene, Medien, Bildung und Startup - sitzen gemeinsam mit anderen an einem Tisch. Bei Weißbier und Weißwurst soll eine anregende Diskussion stattfinden. Die Eintrittspreise liegen im mittleren bis hohen dreistelligen Bereich. Die Sprecher und Gäste rechtfertigen sicherlich den Preis. Gründer sollten das Geld als eine Art Investition in ihre Zukunft sehen und so viel mitnehmen, wie nur geht.

vg wort pixel
Smartphone Nutzung in Deutschland Statistik

Mobile Optimierung nötig: Immer mehr Menschen surfen mit dem Smartphone

Mittlerweile bestimmen Smartphones und Tablets den Alltag mehr denn je. Sie liefern Informationen, werden in der alltäglichen Arbeit genutzt oder dienen der schnellen Unterhaltung zwischendurch. Im Laufe der Jahre hat sich so das Verhalten der Menschen stark geändert. Das zeigen auch aktuelle Studien des Suchmaschinenbetreibers Google, ebenso wie des Branchenverbandes Bitkom.

unternehmerische Vorbereitungen für die Existengründung

Vorbereitungshandlungen begründen Beginn der Kleinunternehmertätigkeit

Unternehmer die im Gründungsjahr zwar keine Umsätze haben, aber dennoch die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen wollen, können dies durch Vorbereitungshandlungen tun. Das sollte jedoch gut dokumentiert werden. Der Vorteil: Im darauffolgenden Jahr, indem die unternehmerische Tätigkeit so richtig startet, steht die Umsatzgrenze von 50.000 Euro zur Verfügung.

Umschlag und Brief des Registerbetrugs im Fall DPMA bei Markeneintragung

DPMA Adressbuchschwindel ­ Geld oft weg!

Unternehmer und Selbstständige die eine Marke oder ein Patent anmelden, bekommen anschließend nochmals Post. Da meldet sich doch interessanterweise das “Zentrale Grundregister für Marken und Patente” oder auch die “Deutsche Patentverwaltung”, mit einer weiteren Zahlungsaufforderung. Die Anschrift? München, genau wie das Deutsche Patent­ und Markenamt (DPMA), bei dem der Unternehmer seine Marke oder Patent ursprünglich angemeldet hat.