Worauf müssen Existenzgründer beim Kauf eines Computers oder Notebooks achten?

Für einen Existenzgründer ist der Kauf eines Computers oder Notebooks eine Investition, die er oft noch in der Gründungsphase tätigt. Der Jungunternehmer muss bei der Anschaffung bereits einkalkulieren, in welche Richtung sich sein Geschäft entwickeln soll.

Bild: dangquocbuu / pixabay.com

Welche Ausführungen der neue PC mindestens haben sollte zeigen wir mit dem folgenden 5 Punkte Plan.

Navigation bei Amazon zum Kauf eines PCs, Auwahl und Filter von Hersteller, Prozessor, Typ oder Marke1. Arbeitsspeicher

Der Arbeitsspeicher sollte mindesten eine Größe von 2.048 MB (entspricht 2 GB) besitzen. Kommen Grafikprogramme oder ähnliches aus dem Multimediabereich dazu, die gut und schnell laufen sollen, empfehlen wir einen Arbeitsspeicher von 4.096 MB (4 GB). In der Praxis wird der RAM auch mit der genauen Bezeichnung umschrieben. Das hört sich dann immer etwas wilder an, z.B. DDR3 oder DDR2 SDRAM. Die Speicherbänke kommen in der Regel immer paarig vor, daher auch die Bezeichung [2 x 1024] oder [2 x 1.024 + 2 x 512] - das geht nciht anders und ist auch nicht schlimm oder sonderlich beachtenswert. Wichtig ist noch die Anzahl freier Steckplätze, um später mal Aufrüsten zu können.

2. Festplatte

Mit einer 40 GB Festplatte ist der PC nicht sonderlich gut ausgerüstet, was auch heute nicht mehr dem Standart entspricht. Gründer, die große Mengen an Daten speichern wollen oder müssen, haben die Möglichkeit, sich eine Festplatte mit einer Speicherkapazität von 1,5 TB (=1.500 GB) einbauen zu lassen. Wir empfehlen eine interne Festplatte mit bis zu 320 GB, das ist mehr als genug.

3. Grafikkarte

Die meisten handelsüblichen PCs sind mit einer Grafikkarte ausgestattet, die für übliche Anwendungen völlig ausreichend ist. Gründer im Multimediabereich müssen hier extra Geld investieren. Je nach Vorgabe des verwendeten Grafikprogramms, muss die entsprechende Karten gewählt werden. Ob die Grafikkarte Spiele unterstützt ist eher unwichtig, der PC soll ja nicht der Spielecomputer der Kinder werden, sondern zum Arbeiten genutzt werden. Für webdesigner oder ähnliche Grafiktätigkeiten oder auch Videoschnitt sollte eine Grafikkarte mit ausreichendem Speicher gewählt werden. Wir empfehlen eine Grafikkarte mit mindestens 128 MB RAM.

4. Bildschirm

Wir empfehlen aus unserer täglichen Praxis heraus einen Flachbildschirm mit einer Größe von mindestens 17 Zoll. Ist auf dem Schreibtisch genug Platz vorhanden, kann der Existenzgründer auch 19 oder 21 Zoll in Betracht ziehen.

Sehr vorteilhaft: Wählen Sie einen Flachbildschrim mit intergrierten Lautsprechern, das spart Platz auf dem Schreibtisch und was zu hören gibt es im Internet immer.

5. Datensicherung

Die Datensicherung ist regelmäßig das Stiefkind in der täglichen Arbeitsroutine. Bis zu dem Zeitpunkt wo nach einem Systemabsturz eine Sicherung gebraucht wird. Beim Neukauf eines PCs kann dafür schon Vorsorge getroffen werden. Der Gründer kann sich bspw. ein Bandlaufwerk einbauen lassen. Eine weitere Möglichkeit ist eine externe Festplatte, auf der täglich zu einer bestimmten Zeit eine Komplettsicherung abgelegt werden kann. Die externe Festplatte sollte eine Mindestspeichervolumen von 200 GB haben.

Computer bei amazon zusammenstellen

Sehr einfach und zielführend fanden wir den Kauf bei Amazon, denn dort werden die wichtigen Kriterien beim PC-Kauf in Form von Filtern in der linken Navigation dem Benutzer vorgegeben. Damit entfällt lästiges Fachwissen und die Unsicherheit, doch wieder etwas zu wenig in Arbeitsspeicher oder Prozessor investiert zu haben, denn Amazon zeigt hier nur marktübliche Werte und Daten an.

Probieren Sie´s aus und stellen Sie sich mal testhalber einen PC bei Amazon zusammen, Sie werden sehen, wie einfach das ist.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!