Texte für das Internet? Darauf sollten Sie achten!

In der Branche der Suchmaschinenoptimierer gibt es einen wichtigen Grundsatz, den man nie vergessen darf: „Content is King“. Frei übersetzt bedeutet das so viel wie „Die Inhalte sind alles“. Keine Website dieser Welt wird Erfolg haben, wenn es auf ihr keinen relevanten Inhalt gibt, den Suchmaschinen wie Leser bewerten und für gut befinden können. Deshalb gehen wir heute auf die wichtigsten Basics rund um Internet-Texte ein.

Bild: artsvector / pixabay.com

Warum das Internet andere Texte erfordert

Natürlich, auf den ersten Blick ist ein Online-Text auch „nur“ ein Text. Er besteht aus Wörtern, die etwas vermitteln wollen. Und doch müssen Texte für das Internet anders konzipiert werden. Wer im Internet surft, möchte gewöhnlich schnell an Informationen gelangen. Ganz sicher will er nicht seitenweise unstrukturierten Text lesen, nur um dann am Ende festzustellen, dass es hier doch nicht das Gesuchte gibt. Deshalb gilt im Internet immer die Devise, dass ein Text schnell und gut zu lesen und vor allem zielführend sein muss.

Strukturierte Texte

Internettexte sind auf Struktur angewiesen. Langatmige Texte, die am besten noch ohne Absätze formuliert wurden, sind am Bildschirm sehr anstrengend zu lesen. Deshalb tun es auch die meisten Leser nicht. Wenn Sie also vermeiden wollen, dass Ihre Texte ungelesen bleiben, bringen Sie Struktur in Ihre Texte. Hier einige Anregungen, wie Sie das erreichen können:

  • Fügen Sie Zwischenüberschriften in Ihre Texte ein.
  • Strukturieren Sie durch Absätze (max. 6 – 8 Zeilen pro Absatz!).
  • Bringen Sie aussagekräftige Überschriften zum Einsatz.
  • Vermeiden Sie lange Sätze.
  • Fügen Sie Aufzählungen und Nummerierungen ein, wo es Sinn macht.
  • Heben Sie wichtige Informationen durch Formatierungen in Fettdruck, kursiv oder unterstrichen hervor.
  • Für jeden Gedanken formulieren Sie einen Satz, packen Sie nie mehrere Argumente in einen Satz.
  • Vermeiden Sie Füllinhalte und -wörter. Sie blähen nur unnötig auf und lenken vom Wesentlichen ab.
  • Sparen Sie an Fachausdrücken und Fremdwörtern, niemand hat Zeit, diese nachzuschlagen.
  • Vermeiden Sie die indirekte Rede, sprechen Sie Ihre Leser direkt an.

Besonders die Markierung wichtiger Informationen in Fettdruck ist für viele Leser eine gute Hilfe. Oft werden Online-Texte nur überflogen – diese „Sprungsteine“ helfen ihnen dabei und machen einen Opens internal link in current windowText angenehm lesbar. Sie haben das Ziel der Strukturiertheit genau getroffen, wenn sich der Leser innerhalb weniger Sekunden einen Überblick darüber verschaffen kann, ob es für ihn interessant ist, den ganzen Text zu lesen oder nicht.

Lesen Sie im nächsten Teil dieser Serie, wie Sie das Interesse des Lesers wecken und lenken können.

Lesen Sie weiter:



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!