Selbständigkeit & Schule – Wie kriegt man das unter einen Hut?

Wenn sich Schüler selbstständig machen, halsen sie sich eine enorme Doppelbelastung auf. Dank Nachmittagsunterricht, Hausaufgaben und Lernen ist der Tag ohnehin schon relativ vollgepackt. Gleichzeitig soll nun die verbleibende Freizeit mit der Arbeit, dem Kundenkontakt oder Buchführung verbracht werden. Doch wie schafft man es, dass dies in der Praxis wirklich gut geht?

Bild: Helene Souza / pixelio.de

Ist-Situation genau analysieren

Wenn Sie sich neben der Schule selbstständig machen möchten, sollten Sie zunächst genau analysieren, wie viel Zeit Sie tatsächlich für die Schule aufwenden müssen. Diese Zeit sollten Sie auch fest dafür reservieren, denn eine frühe Selbstständigkeit zulasten einer guten Schulbildung sollte keine Option sein. Notieren Sie also zunächst Ihre Zeiten für Hausaufgaben und Lernen und ermitteln Sie so die gesamte Zeit, die Sie dafür pro Woche in etwa einplanen müssen.

Nun können Sie ermitteln, wie viel Freizeit Ihnen bleibt. Bedenken Sie dabei, dass Sie auch ab und an Ihren normalen Freizeitaktivitäten und Hobbys nachgehen sollten, denn niemand kann immer nur arbeiten oder lernen – auch ein privater Ausgleich ist wichtig.

Tagesplanung

Nun können Sie Ihre zukünftigen Tage planen. Wenn Ihr Tagesablauf dies zulässt, können Sie feste Zeiten für Ihre Arbeit einplanen. Dies erleichtert es Ihnen, die Arbeit nicht zu Ungunsten Ihrer Freizeit oder Ihrer schulischen Verpflichtungen auszudehnen. Vermeiden Sie es außerdem, die Wochenenden komplett durchzuarbeiten – auch wenn Sie am Samstag und Sonntag dafür vielleicht Zeit hätten. Das Wochenende soll vor allem der Erholung und Regeneration dienen. Wenn Sie erst einmal ein paar Wochenenden durchgearbeitet haben, werden Sie schnell feststellen, dass Sie am Montagmorgen schon erschöpft sind, noch bevor die Schulwoche richtig begonnen hat.

Mit Argusaugen beobachtet

Auch wenn Ihre Eltern wahrscheinlich sehr stolz auf Sie sein werden, weil Sie schon so früh auf eigenen Beinen stehen wollen, werden sie Sie auch mit Argusaugen beobachten. Dies betrifft nicht nur die Entwicklung Ihrer schulischen Leistungen, sondern auch Ihr persönliches Wohlbefinden. Wenn sie bemerken sollten, dass Ihre Selbstständigkeit Ihr restliches Leben zu negativ beeinflusst, werden sie ihr schnell einen Riegel vorschieben. Deshalb sollten Sie von vornherein versuchen, ein gesundes Maß aus Lernen, Arbeiten und Freizeit finden. Dies kommt auch langfristig Ihrer Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu Gute.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!