Die Preisangabenverordnung (PAngV) und ihre Bedeutung

Die Preisangabenverordnung, im Folgenden kurz als PAngV bezeichnet, ist ein Schutzinstrument für den Verbraucher. Sie muss von jedem Händler, der gewerbsmäßig oder auch nur regelmäßig an Endkunden Waren oder Dienstleistungen über Fernabsatzverträge verkauft, beachtet werden. Das heißt, es sind insbesondere Versandhäuser, Onlinehändler oder auch Unternehmen, die Bestellungen per Brief oder Telefon annehmen, verpflichtet, sich nach den Richtlinien der PAngV zu verhalten.

Bild: OpenClipartVectors / pixabay.com

In dieser Serie wollen wir Ihnen die wichtigsten Punkte und Bedingungen zur PAngV näher erläutern und verdeutlichen, warum auch Sie unbedingt einige Richtlinien kennen und sich an diese halten sollten.

Die Grundlagen der PAngV

Als wichtigste Grundlagen bei der PAngV sind vor allem zwei Punkte zu nennen: Zum einen sind sämtliche Preise so auszuweisen, dass klar gekennzeichnet ist, ob die Umsatzsteuer bereits enthalten ist oder nicht. Zum anderen geht es um die Versandkosten. Sie müssen nicht nur hinsichtlich ihres Anfallens, sondern ebenso bezüglich ihrer Höhe klar deklariert werden.

Bei einigen Produkten ist es nicht möglich, die Höhe der Versandkosten im Vorfeld zu bestimmen. In diesem Fall müssen Sie als Händler darauf achten, dass Sie den Kunden zumindest eine Möglichkeit mit an die Hand geben, die Versandkosten selbst zu errechnen. Entsprechende Rechner sind in vielen Onlineshops bereits zu finden und folgen dem Anspruch der PAngV, dass der Verbraucher die voraussichtlichen Kosten selbst errechnen kann.

Die PAngV schützt den Verbraucher

Durch die konkreten Angaben zu allen Preisbestandteilen von der Umsatzsteuer bis hin zu den Versandkosten soll vor allem ein Ziel verfolgt werden: den Verbraucher zu schützen. Dabei geht es vorrangig darum, dass der Verbraucher klar und deutlich erkennen kann, welche Preise gültig sind und so eine zielsichere Entscheidung treffen kann.

Lesen Sie im nächsten Teil mehr zu den genauen Bestimmungen bezüglich Umsatzsteuer und Versandkosten.

Quelle für diese Serie: E-Book „Opens external link in new windowWie hat man Preise nach der PAngV im Einzelnen auszuweisen - eine FAQ"

Lesen Sie weiter:



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!