Welche Berufsgenossenschaft ist für wen zuständig?

Eine häufige Frage von Existenzgründern, denn nicht jeder Gründer wird von der selben Berufsgenossenschaft begleitet. Je nach Branche muss die zuständige Berufsgenossenschaft gewählt werden.

Berufsgenossenschaften Organisation
Bild: T.Montag, Gründerlexikon
ein wort aus dem lexikon wird hier erklärt

Aber was ist eigentlich eine Berufsgenossenschaft?

Die Berufsgenossenschaften sind Träger der gesetzlichen Unfallversicherung, in welcher der Unternehmer seine Arbeitnehmer versichern muss. Auch der Unternehmer selbst muss bzw. kann in der Berufsgenossenschaft sich und seinen Ehepartner versichern. Die Berufsgenossenschaften sind branchenabhängig und geografisch gegliedert. Veränderungen im Versicherungsverhältnis müssen der entsprechenden Berufsgenossenschaft mitgeteilt werden, gleiches gilt für Anträge auf Versicherungsbefreiung. Die Berufsgenossenschaft sollte nicht mit der privaten Unfallversicherung verwechselt werden.

Was haben die Berufsgenossenschaften für eine Aufgabe?

Berufsgenossenschaften...

  • sind die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung.
  • helfen bei der Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten sowie durch die Arbeit bedingte Berufsgefahren.
  • geben finanzielle Unterstützung des Betroffenen bei einem beruflichen Unfall.
  • unterstützen bei der medizinischen, beruflichen und sozialen Rehabilitation eines beruflich verunfallten Beschäftigten.

Die Berufsgenossenschaften sind Träger der Sozialversicherung, also ähnlich wie die gesetzlichen Krankenversicherungen zu werten. Sie werden nur durch die Beiträge der Mitglieder finanziert.

Schulungen in Unternehmen

Darüber hinaus ist die Berufsgenossenschaft für die Unterweisung der Fach- und Führungskräft verantwortlich. In den genosschenschaftseigenen Schulungszentren werden die Fachkräfte für Arbeitssicherheit, bzw. die Sicherheitsbeauftragten der Firmen geschult.

Ersthelfer - Ausbildung

Ebenfalls in der Verantwortung der Berufsgenossenschaft liegt die Ausbildung zum Ersthelfer. Hier wreden eine bestimmte Anzahl von Angestellten zum Ersthelfer ausgebildet. Nach der Grundschulung erfolgt alle zwei Jahre eine Fortbildung der Ersthelfer.

Anzahl der erforderlichen Ersthelfer

Die Anzahl der Ersthelfer ist auf die Unternehmensgröße und -branche abgestellt.

Bei 2 bis zu 20 anwesenden Versicherten ist ein Ersthelfer Pflicht. Bei mehr als 20 anwesenden Versicherten müssen in Verwaltungs- und Handelsbetrieben 5 % der Mitarbeiter eine Ersthelferausbildung besitzen und in sonstigen Betrieben 10 %.

In diesem Arbeitsschutzpaket von formblitz geht es rund um Sicherheitsvorkehrungen. Halten Sie die Arbeitsschutz-Richtlinien ein und nutzen Sie dazu die in dem Paket enthaltenen 12 Checklisten, 5 Vorlagen, 9 Warnschilder sowie sämtliche Muster zum sofortigen ausfüllen und downloaden. Unternehmer, die Arbeitsschutzregelungen nicht einhalten, riskieren Bußgelder und sogar Freiheitsstrafen. In regelmäßigen Abständen führen die Berufsgenossenschaften Kontrollen durch, sodass Sie auf keinen Fall die Arbeitsschutzrichtlinien vernachlässigen sollten. Praktische Vorlagen wie beispielsweise Betriebsanweisungen, Alarmplan oder Notfallschilder sind ebenso enthalten.

Ihr Kontakt zur Berufsgenossenschaft: Adressen, Telefonnummern und Öffnungszeiten

Berufsgenossenschaften
Berufsgenossenschaft Adresse Tel. / Fax E-Mail
Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU)

Hildegardstraße 29-30
10715 Berlin

(030) 85781-0
(0800)6686688-37400
info@bgbau.de
Montag bis Donnerstag: 08:00 - 17:00 Uhr; Freitag: 08:00 - 15:00 Uhr
Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN)

Dynamostraße 7-11
68165 Mannheim

(0621) 4456-0
(0800)1977553-10100
info@bgn.de
Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI)

Kurfürsten-Anlage 62
69115 Heidelberg

(06221) 5108-0
(06221)5108-48549
info@bgrci.de
Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medizinerzeugung (BG ETEM)

Gustav-Heinemann-Ufer 130
50968 Köln

(0221) 3778-0 info@bgetem.de
Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BG HW) M5, 7, 68161 Mannheim (0621) 183-0
(0621)183-5191
info@bghw.de
Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)

Pappelallee 33/35/37
22089 Hamburg

(040) 20207-0
(040)20207-2495
webmaster@bgw-online.de
Verwaltungs-Berufgenossenschaft (VGB)

Massaquoipassage 1
22305 Hamburg

(040) 5146-0
(040)5146-2146
kundendialog@vbg.de
Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BG HM) Isaac-Fulda-Allee 18
55124 Mainz
(0800) 9990080-1
(06131)802-20800
service@bghm.de
Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation (BG Verkehr) Ottenser Hauptstraße 54
22765 Hamburg
(040) 3980-0
(040)3980-1666
info@bg-verkehr.de
Landwirtschaftliche Berufsgenossenschft (LBG) Weißensteinstraße 70
72  34131 Kassel
(0561) 785-00561
(0561)785-219020
poststelle@svlfg.de
Unfallversicherung Bund und Bahn (UVB) Salvador-Allende-Straße 9
60487 Frankfurt am Main
(069) 47863-0
(069)47863-2902
info@uv-bund-bahn.de
Unfallkassen Jedes Bundesland hat eine eigene Unfallkasse. Eine Übersicht finden Sie hier. (0800) 605040-4  
Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord (HFUK Nord) Hopfenstraße 2d
24114 Kiel
(0431) 990748-0
(0431)990748-50
info@hfuk-nord.de
Feuerwehr-Unfallkasse Mitte Magdeburger Allee 4
99086 Erfurt
(0361) 601544-0
(0361)601544-21
thueringen@fuk-mitte.de
Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen Bertastraße 5
30159 Hannover
(0511) 9895-555
(0511)9895-480
info@fuk.de
Montag: 9:00 - 16:00 Uhr; Dienstag: 9:00 - 18:30 Uhr; Mittwoch und Donnerstag: 9:00 - 16:00 Uhr; Freitag: 9:00 - 14:00 Uhr
Feuerwehr-Unfallkasse Brandenburg Müllroser Chaussee 75
15236 Frankfurt (Oder)
(0335) 5216-0 
(0335)5216 222
info@ukbb.de
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Glinkastraße 40
10117 Berlin
(030) 288763800
(030)288763808
info@dguv.de
gründerlexikon tipp

Berufsgenossenschaften: Zuständigkeiten und viele weitere Hinweise

Berufsgenossenschaften nach Berufszweigen

  1. Zuständigkeiten
  2. Kontakte, Adressen, Telefon, Fax, eMail, Internetseite
  3. 13-seitiges eBook im PDF Format

Initiates file downloadDownload 1: Alle Berufsgenossenschaften

Initiates file downloadDownload 2: Zuständigkeiten

Urteile zur gesetzlichen Unfallvsicherung

Wenn Sie die passende Berufsgenossenschaft gefunden haben, hoffe ich, dass ich mit ein paar interessanten Urteilen zur gesetzlichen Unfallversicherung Ihr Interesse getroffen habe. Sie sehen schon, die Gerichte müssen sich mit extrem schwierigen Fällen in Bezug auf die gesetzliche Unfallversicherung herumschlagen:

Ist ein Existenzgründer zur Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft verpflichtet?

Ob Sie über Ihre private Opens internal link in current windowUnfallversicherung eine zusätzliche Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft benötigen, beantworte ich Ihnen im nächsten Artikel.

Das sollten Sie auch zum Thema Berufsgenossenschaften gelesen haben:

Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
-Anzeige-
Meine Checkliste
Zu viele Schritte?