Frage von Markus am 22.04.10

Businessplan für eine GbR?

Hallo,

für die Beantragung meines Gründungszuschusses benötige ich u.a. einen Businessplan. Hierzu habe ich eine Frage.

Ich gründe mit einem Partner eine GbR.

1. Deckblatt: Hier soll der Name des Gründers erscheinen. Trage ich da jetzt nur meinen Namen ein, weil nur ich den Gründungszuschuss beantrage - oder trage ich beide Namen ein, weil 2 die GbR gründen?

2. Lebenslauf und Zeugnisse: Auch hier wieder die Frage, nur von mir oder brauche ich auch Lebenslauf und Zeugnisse meines Partners, der jedoch gar keinen Gründungszuschuss beantragen wird?

Für Banken brauchen wir diesen Businessplan nicht, da wir keinen Finanzierungsbedarf haben.

Vielen Dank für jede Rückmeldung!

Markus

Antwort von

Hallo Markus,

Du musst ja nicht in der Gründung eine GBR Gründen. Eine GBR kannst Du auch dann Gründen, wenn Deine Existenz gegründet ist. Alternativ hast Du die Möglichkeit eine mini GmbH zu Gründen, das heist Du benötigst dazu nur ein Euro. Wird genau so eingetragen wie eine GmbH mit einem Stammkapital von 25000 Euro. Dein Vorteil wäre dabei, im falle es geht Schief, ist Dein Stammkapital erbracht. Was Du musst ist, Dein Stammkapital bei jeden Jahresabschluß erhöhen bis die 1 Euro GmbH das Stammkapital in Höhe von 25000 Euro vorweist. Nachteil ist dabei, weil auch diese GmbH im Handelsregister Eingetragen wird, bist Du zur Doppelten Buchführung verpflichtet, und hast nicht die Möglichkeit eine Einnahme Überschuss Rechnung aufzuzeichnen. Zu der 1 Euro GmbH müsstest Du diesen Hinweis auch auf Deinen Rechnungen Mitteilen, das es sich um eine 1 Euro GmbH handelt. Du haftest nicht mit Deinem Privatvermögen, es sei denn Dir wird Fahrlässigkeit nachgewiesen oder dergleichen. Zu der Gesellschaft bürgerlichen Rechts ( GBR ) wird die auch oftmals gegründet, um gemeinsam mit mehreren Unternehmen, einen Auftrag abzuwickeln. Eine GBR ist auch eine Personengesellschaft, die ein größerer Vorteil hat bei Abgabe einer Gewerbesteuer, wenn diese Anfallen würde. nach BFH Bundesfinanzohf :

Personengesellschaften, an denen nur ein Gesellschafter im Sinne des Einkommensteuerrechts unternehmerisch beteiligt ist, unterliegen nicht der Gewerbesteuer. Mit diesem Urteil erkannte der Bundesfinanzhof jetzt das sogenannte Treuhandmodell an

Antwort von

Hallo Kai,

vielen Dank für deine Antwort. Aber die Rechtsform ist nicht mein Problem. Das eine GbR gegründet werden soll steht außer Frage - aus verschiedenen Gründen, die ich hier nicht alle nennen muss, weil es nichts zur Problemklärung beiträgt. :-)

Es ist ja auch durchaus gängig, dass man als einer von zwei Gesellschaftern einer GbR den Gründerzuschuss beantragt.

Zu einem Businessplan gehört u.a. ein Gründerprofil, Lebenslauf und Zeugnisse. Muss ich hier nur Angaben zu meiner Person, dem Antragsteller des Gründerzuschusses machen, oder aber diese Angaben zu allen Gesellschaftern, weil der Businessplan das Geschäftsmodell und deren Erfolgsaussichten beschreibt?

Wer kann helfen?

Viele Grüße

Markus

Antwort von

@ Markus,

beantragt ihr Gründerzuschuss, oder Einstiegsgeld

Antwort von

@Markus,

ich kann das nur so Beantworten, stellst Du alleine den Antrag, musst nur Du alleine die Angaben machen. Stellt Ihr beide den Antrag, müssen von beiden die Angaben vorhanden sein.

Antwort von

Ich alleine beantrage Gründerzuschuss. Es wird aber eine GbR mit 2 Gesellschaftern gegründet.

(Habe heute noch gelesen, dass es zum Beispiel auch möglich ist, einen Gründerzuschuss zu beantragen, wenn man sich als 3. Person an einer bestehenden GbR beteiligt.)

Antwort von

Hallo Markus,

ich gebe Dir einen sehr guten Tipp, den ich Dir nur ans Herz Legen kann. bevor Du überhaubt ein Unternehmen gründest, über Einstiegsgeld, oder auch über Gründerzuschuss, erkundige Dich ganz genau ob solch ein Zuschuss, oder Einstiegsgeld gewährt wird. Ich kann Dir aus eigener Erfahrung Schreiben, dass man die aller größten Schwierigkeiten hat, selbst dann wenn Du alle geforderten Bedingungen erfüllt hast.

Gruß Kai

Antwort von

Das habe ich schon gemacht. Ja, ein Gründerzuschuss wird gewährt.

Damit komme ich wieder zurück zu meiner Frage bezüglich des Businessplans...

Antwort von

@ Markus,

wenn Du den Gründerzuschuss alleine Beantragst, wirst Du auch alleine den Bewilligungsbescheid Erhalten, und was Du dann in Deiner Selbständigkeit Gründest, zum Beispiel diese GBR ist dann Dir Überlassen. Zu dem Zeitpunkt der Gründung, bist Du alleiniger Gründer. Ist auch sinnvoller, würde ich mal sagen, eine GBR zu Gründen nach Bewilligung.

Antwort von

Ich fange aber nicht bei Null an. Mein Partner hat schon eine Firma. Auf dieser baut das ganze auf. Ich steige als quasi mit ein, und deshalb die GbR.

Es wäre schön, wenn wir jetzt endlich von dieser Fragestellung GbR oder nicht abrücken könnten. Diese Frage ist bereits geklärt.

Es geht um den Businessplan, der bei Gründung einer GbR zu erstellen ist. Es wäre auch schön, wenn jemand eine Antwort auf meine eigentlichen Fragen hätte.

Vielen Dank!

Antwort von

@ Markus,

entschuldige bitte wenn ich in Deinem sinne eventuell das Thema etwas ausgeweitet habe und bin vielleicht auf Deiner Fragestellung nicht genügend eingegangen. Ich hoffe das dir Deine Frage besser Erklärt wird

Antwort von

Hallo Markus,

sorry wegen der Verspätung.

zu 1) Nur deinen Namen + Name/Bezeichnung der GbR, wie du richtig festgestellt hattest

zu 2.) vgl. 1.), du beantragst Gründungszuschuss, daher ist der Plan für dich, aber als Teil der GbR

Folgende Artikel dürften interessant sein:

Mit einer GbR (BGB-Gesellschaft) selbstständig machen, so geht's

Das sollten Sie bei einer Teamgründung beachten

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!