Studien, Statistiken und Trends für Selbständige

Unternehmensrelevante Studien und wissenschaftliche Erhebungen stellen das Zentrum in dieser Kategorie dar. Alles was diesbezüglich Unternehmer und Existenzgründer betrifft, lesen, analysieren wir und berichten darüber. Sofern Sie Studien zur Verfügung stellen können, die diesen Kriterien entsprechen, können Sie sich gerne an unsere Redaktion wenden.

Home Office Kultur in Deutschland
© Getty Images / BARMER
» Studien

Universität St. Gallen Studie zeigt: Home-Office immer beliebter

In einem Jahr Corona Pandemie sank die Präsenzkultur in Unternehmen in fast allen Bundesländern, so die Studie social health@work der BARMER und der Universität St.Gallen. Nach einem Vergleich der Befragungen im Sommer 2020 und Frühjahr 2021 zeigt die Studie: Der Weg für eine neue Art des Arbeitens im 21. Jahrhundert könnte nun geebnet sein. 

Social Health at work
Wie wirkt sich Homeoffice in Pandemien auf die psychische Gesundheit aus?
© Universität St.Gallen / BARMER
» Studien

Soziale Isolation durch Corona ist Gefahr für Gesundheit

Die Corona-Pandemie beeinflusst das Leben der Menschen in Deutschland und weltweit. Das soziale Leben ist stark eingeschränkt und es wurde über die Fortführung und mögliche Verschärfung der bisherigen Maßnahmen diskutiert. Gastronomie, Kultur, Sport – nahezu alle Bereiche des Lebens sind von der deutlichen Reduzierung sozialer Kontakte betroffen, die nachweislich die soziale Gesundheit beeinflussen.

Tabellarische Auflistung Gewerbeanmeldungskosten nach Bundesländern
Wie viel müssen Sie für die Gewerbeanmeldung zahlen? Der deutschlandweite Vergleich!
© T. Montag / Gründerlexikon
» Studien

Steigen wegen Corona die Gebühren beim Gewerbeamt?

Wie viel müssen Unternehmer bei der Gewerbeanmeldung bezahlen? Füllen die Ämter nun ihre klammen Kassen auf Kosten der Existenzgründer auf? Das Gründerlexikon hat nachgefragt! Die neuste Studie stellt den deutschen Durchschnitt auf und zeigt, in welchem Bundesland Unternehmer am teuersten oder am günstigsten ihr Gewerbe anmelden. Außerdem wurde ermittelt, inwieweit die Kosten sich während der Coronakrise veränderten.

So viele Anträge sind bereits erledigt. Das ist das Ergebnis von Anfang Mai. die meisten erledigten corona soforthilfe antröge hat Sachsen, die wenigsten hat Sachsen-Anhalt.
So viele Anträge sind bereits erledigt. Das ist das Ergebnis vom 12. Mai 2020 nach unserer Befragung der Pressestellen der zuständigen Behörden der Länder. Die Grafik darf unverändert und mit Verlinkung zur Quelle frei verwendet werden.
© Torsten Montag / gruenderlexikon.de
» Studien

Corona Soforthilfe: Behörden kämpfen mit Auszahlung

Die Soforthilfe-Programme der Länder und des Bundes laufen auf Hochtouren. Doch nicht bei allen Bundesländern geht es gleich schnell. Und da soll auch schon die nächste Welle von Soforthilfen für Unternehmer starten, die erste wurde noch gar nicht abgeschlossen.

Studie des Händlerbundes: Online-Handel in der Coronakrise
Online-Handel in der Coronakrise: Wie sieht die Zukunft aus?
© Händlerbund / www.haendlerbund.de
» Studien

Der Online-Handel in der Coronakrise: 70% aller Online-Shops betroffen

Man könnte meinen, dass die Deutschen ihre Käufe nun mehr und mehr ins Internet verlagern. Doch laut einer Studie des Händlerbundes erwarten über 50% der befragten Online-Händler Einbußen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus. Welche Gründe hat das und was müssen Online-Händler in puncto Lieferzeit und AGB aus rechtlicher Sicht beachten?

Wegen Corona ins Home Office
Wegen Corona ins Home-Office: Nicht aufgeben! Es geht!
© lukasbieri / pixabay.com
» Studien

Wegen Corona ins Home-Office: So gelingt der Einstieg

Durch die “Corona-Krise” sind viele Unternehmen plötzlich gezwungen ihre Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten zu lassen. Die meisten Firmen und Angestellten sind jedoch gar nicht darauf vorbereitet. Doch wie gelingt der Einstieg ins Home-Office für den Chef und für die Angestellten? Auch Selbstständige und Freiberufler haben jetzt viele Fragen. Hier gibt's die Antworten.

Bein Bewertungsbogen mit einem neutralen, einem zufriedenen und einem unzufriedenem Smiley
Wie zufrieden sind Online-Händler mit 2019?
© mohamed_hassan / pixabay.com
» Studien

Zufriedenheit im Online-Handel sinkt trotz Rekordumsätze

Die Jahresstudie 2019 des Händlerbunds zeigt deutlich steigende Umsätze. Dennoch sind Online-Händler immer weniger zufrieden. Die Auslöser dafür sind verschieden. Was bedrückt Händler und wie geht es 2020 weiter?

Eine Frau springt bei morgendlichen Lichtverhältnissen von einem Hügel zu einem anderen.
An alle gründungsinteressierten Frauen: Wagen Sie den Sprung in die Selbstständigkeit!
© sasint / pixabay.com
» Studien

Mehr Gründerinnen braucht das Land!

Gründerinnen sind in der Startup-Szene noch immer unterrepräsentiert. Das hat der Female Founders Monitor herausgefunden. Die Studie untersuchte neben den Motiven zum Gründen auch die Herausforderungen, denen sich die Gründerinnen gegenübersehen.

Ein leerer Konferenztisch
Wie viel kosten Existenzgründerseminare von IHK und HWK? - Gibt es bessere Alternativen?
© Kaffee / pixabay.com
» Studien

Gründerseminare IHK: Uneinigkeit bei Länge und Kosten

Sie möchten oder müssen an einem Existenzgründerseminar teilnehmen? Dann sind in den meisten Fällen die Industrie- und Handelskammern oder die Handwerkskammern Ihre erste Anlaufstation. Doch wie lange dauern diese Seminare, wie viel kosten sie und gibt es am Ende eine Teilnahmebescheinigung, die Sie dem Arbeitsamt vorlegen können? Das Gründerlexikon hat eine Studie durchgeführt, um genau diese Fragen zu klären.

Balkendiagramm, dass die Zahl der Unternehmensinsolvenzanträge im August 2019 mit den Anträgen im August 2018 vergleicht
Keine großen Veränderungen - aber im Schnitt 0,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat
© Grafik: Tim-Fabian Roller / Daten: destatis.de
» Studien

August 2019: Mehr Insolvenzanmeldungen als im Vorjahresmonat

Die Hoffnung eines jeden Existenzgründers ist es, mit dem eigenen Unternehmen erfolgreich zu sein. Dennoch müssen immer wieder Unternehmer Insolvenz anmelden. Im August 2019 waren es sogar mehr als im August des Vorjahres, wie das statistische Bundesamt meldet.