Frage von Schömig am 04.04.13

Kassenblatt und Kontobewegungen zusammenfassen möglich?

Hallo,

ich stelle künstlerische Einzelstücke und Kleinserien her und habe Bareinnahmen sowie Einnahmen über Rechnungen. Erstmals sind Umsätze über 17500 Euro zu erwarten. Mein Finanzamt ist damit einverstanden, wenn ich Ust-Erkl. mit EÜR am Jahresende abgebe. Nehme mir dann Steuerberater, wäre aber sehr dankbar, wenn ich drei Fragen jetzt schon klären könnte:

1) Bestand im Kassenblatt/buch. MUSS ich immer einen BESTAND eintragen? Oder genügen Tagessummen bei Bareinnahmen (mit Notitzen zu Einnahmen über Märkte z.B. abgeheftet) und Ausgaben mit Bezeichnung? Muß ich am Jahresanfang/ende auch einen Bestand in der Buchhaltung aufführen oder genügt die EÜR mit Einnahmen/Ausgaben/Gewinn? (Art der Betriebsausgaben weiß ich, daß ich auch abgeben muß) Ich habe vor zwei Jahren einfach angefangen unter 17500 ohne Est-Pflicht und zum Jahreswechsel nicht mein berufliches Hab und Gut gezählt. Es gab hier also nie eine Art Inventur oder sowas, immer nur formlose EÜR.

2) Kann ich im Kassenblatt/buch auch Kontobewegungen aufführen? Mir ist sonst nicht ganz klar, wie ich am Monatsende eine Übersicht über die Gesamtlage bekomme. Oder muß ich Barkasse und Konto strikt trennen? Genügt dann am Monatsende eine formlose Zusammenrechnung von Kassenzahlen und Kontobewegungen mit Gewinn?

3) Ist es ok, wenn ich im Kassenblatt 3 Einteilungen für 19%, 7% und 0 % Ust. bei Ausgaben und Einnahmen anlege, als Werte grundsätzlich immer die Bruttosumme eintrage und am Monatsende vom Gesamtbetrag unterm Strich errechne und dazuschreibe, was jeweilig an Ust enthalten ist? Bei jeder einzelnen Bareinnahme die Nettosumme ausrechnen und eintragen klingt nervig auf Dauer.

Vielen, vielen Dank im Voraus! Ist toll mit diesem Forum.

 

Antwort von

Da es sich hier um sehr spezielle steuerliche Fragen zum Kassenbuch, der Inventur und der Gewinnermittlung handelt, verweise ich auf das von einem Steuerberater moderierte Forum der Betriebsausgaben. Dort bitte einfach nochmal anmelden und die Frage stellen (kann kopiert werden) oder aber warten, bis Steuerberater Kexel hier vorbei schaut und antwortet, das dauert in der Regel länger, da er hier nicht regelmäßig schreibt.

trotzdem Danke für Ihre Frage.

Antwort von

Hallo,

wenn ich Ihre Beschreibungen hören, klingt das sehr kompliziert. Es gibt kostenlose Internetprogramme, die alles, was Sie so beschäftigt und was Sie umständlich über ein Kassenbuch lösen wollen, automatisch machen. z.B. MS-Buchhalter.  Wenn Sie Hilfe brauchen, senden Sie mir eine E-Mail. Ich helfe Ihnen gern bei den ersten Schritten im Programm (kostenlos). Sie werden sehen, dass das viel einfacher ist, als Sie vielleicht denken. isi-schubert@gmx.de; www.isi-schubert.de

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!