Frage von Paid am 27.05.12

Inwieweit betrifft mich GDPdU auch als Kleinunternehmer?

Moin zusammen,

ich plane ab 01.07. ein Gewerbe anzumelden, um bestimmte Einnahmen aus dem Internet steuerlich erfassen zu können (mit Kleinunternehmerregelung und einfacher EÜR statt doppelter Buchführung).

Das alles ist ja auch kein Problem, jetzt bin ich aber über GDPdU gestolpert.

In wieweit betrifft mich GDPdU auch als Kleinunternehmer? Muss ich jetzt ein extra Programm anschaffen, um Dokumente und E-Mails darin zu archivieren? Oder reicht es auch aus, wenn ich E-Mails übersichtlich in Unterordner einsortiere und regelmäßige Backups anfertige?

Wie soll ich z.B. eine erhaltene Rechnung im PDF-Format sichern, sodass sie jederzeit maschinenlesbar ist, ich habe gelesen, dass gerade PDF ein sehr problematisches Format ist, was die Steuerprüfung angeht.

Geschäftsbriefe, Rechnungen, EÜR, ich wollte alles mit MS Word erstellen und dann nach dem Druck als Kopie im PDF-Format speichern, das kann ich mir nun wohl schenken...

Muss ich Papierbelege auch maschinenlesbar archivieren, oder kann ich alles, was ich original in Papierform bekommen habe, auch so abheften und fertig ist es?

Viele Fragen eines Newbies, ich wollte die auch der IHK stellen, weil die ja Existenzgründer sehr umfangreich betreuen und beraten, aber solange ich da noch kein Mitglied bin werde ich denke ich auch nicht viel Hilfe bekommen, vielleicht kann mir ja hier jemand schon mal eine grobe Orientierung geben?

Vielen Dank und beste Grüße

Antwort von

Hallo HappyBuddha,

"In wieweit betrifft mich GDPdU auch als Kleinunternehmer? Muss ich jetzt ein extra Programm anschaffen, um Dokumente und E-Mails darin zu archivieren? Oder reicht es auch aus, wenn ich E-Mails übersichtlich in Unterordner einsortiere und regelmäßige Backups anfertige?"

Es betrifft ausnahmslos alle Unternehmen, auch Kleinunternehmer. Ja, es gibt Programme zur Archivierung. Bevor Sie sich aber in Unkosten stürtzen, belesen Sie sich erst einmal noch. Hier ein paar Beiträge:

www.betriebsausgabe.de

www.gruenderlexikon.de/serie/diese-eingangspost-mussen-sie-aufbewahren

Hierbei handelt es sich um eine Serie, alle Artikel sind relevant.

Es geht auch darum, was das Finanzamt von Ihnen verlangen darf und wie die das alles auswerten können. Dort finden Sie auch Links zu sagen wir potenziellen Anbietern.

"Muss ich Papierbelege auch maschinenlesbar archivieren, oder kann ich alles, was ich original in Papierform bekommen habe, auch so abheften und fertig ist es?"

Für alles was Sie in normaler Papierform erhalten - also auf dem guten alten Postweg :) - wird normal archiviert, also in Ordnern.

Viele Grüße

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!