So überprüfen Sie Ihre Vorgeschäftsidee

Sie sind nun soweit, dass Sie Ihre Geschäftsidee als Entwurf zu Papier bringen können. Diese Vorgeschäftsidee sollten Sie anschließend auf verschiedene Gesichtspunkte überprüfen.

Bild: geralt / pixabay.com

Erste Überprüfungen

Besprechen Sie zunächst mit einer Vertrauensperson, die am besten auch etwas Ahnung von der Materie hat, Ihre Vorgeschäftsidee. Hören Sie sich deren Meinung an und ziehen Sie Ihre Lehren daraus. Besprechen Sie anschließend aufgetretene Probleme oder Fragen mit Ihrem Berater. Auch wenn Sie sich bezüglich einiger Aspekte noch unschlüssig sind, sollten Sie diese jetzt klären.

Überprüfen Sie anschließend, ob Ihre Idee plausibel und schlüssig ist. Auch hierbei kann Ihnen vielleicht ein unabhängiger Berater helfen, denn oft wird man sozusagen „betriebsblind“, wenn man sich lange mit ein und demselben Thema beschäftigt.

Wenn Sie diese Punkte abhaken können, können Sie sich daran machen zu überprüfen, ob Ihre Vorgeschäftsidee auch den Anforderungen eines Businessplans standhält.

Ihr Businessplan-Entwurf

Im Rahmen dieser Überprüfung analysieren Sie zunächst den Markt, den Sie erobern wollen. Finden Sie heraus, wie hoch die Nachfrage tatsächlich ist – häufig hat man ja während der Planungsphase eine etwas verdrehte Vorstellung davon, was andere Menschen kaufen würden und was nicht. Überlegen Sie sich anschließend, wie sich Ihre Konkurrenzsituation darstellt. Wie viele Anbieter sind vorhanden? Ist die Nachfrage tatsächlich höher als das Angebot? Im Endeffekt laufen Ihre Überlegungen darauf hinaus, ob Sie in einen Käufer- oder einen Verkäufermarkt eintreten. Je nachdem, welche Situation Sie am Markt vorfinden, muss auch Ihre strategische Ausrichtung anders aussehen.

Die Art des Marktes wirkt sich auch darauf aus, welche Preise am Markt realisiert werden können. Dabei geht es nicht darum, welchen Wert Sie Ihrem Produkt zuschreiben, sondern vielmehr, wie viel die Konsumenten bereit sind, für eine solche Leistung zu bezahlen. Analysieren Sie genau, welche Preise Ihre eventuell vorhandenen Konkurrenten realisieren können und überlegen Sie sich, ob Sie bei diesen Preisen noch Ihre Kosten decken und einen Gewinn erreichen können. Wenn Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung über keine Alleinstellungsmerkmale verfügt, werden Sie sich an den vorhandenen Marktpreisen orientieren müssen bzw. diese anfänglich sogar noch unterbieten müssen, um Kunden zu generieren.

Ein weiteres wichtiges Thema, auf das Sie Ihre Geschäftsidee überprüfen sollten, ist die Finanzierung. In der Regel werden Sie ein gewisses Startkapital benötigen, um Ihr Geschäft aufzubauen. Wenn entsprechendes Eigenkapital vorhanden ist, ist die Frage der Finanzierung wahrscheinlich bereits geklärt. Wenn Sie auf Darlehen oder Förderungen angewiesen sind, sollten Sie sich genau informieren. Zudem sollten Sie einen Kapitalbedarfsplan und einen Liquiditätsplan aufstellen, um sicherzugehen, dass Sie alle Eventualitäten berücksichtigt haben. Kalkulieren Sie auch den Fall ein, dass die Vermarktung Ihrer Idee vielleicht nach hinten losgeht. Auch für diese Situation sollte ein Masterplan bereit liegen.

Wenn Ihre Geschäftsidee in irgendeiner Weise auf einem bereits bestehenden Produkt basiert, sollten Sie in dieser Stufe überprüfen, welche lizenz- oder markenrechtlichen Probleme auf Sie zukommen könnten. Immerhin könnten an dieser Stelle Lizenzgebühren und ähnliches auf Sie warten, mit denen Sie bisher so nicht gerechnet haben.

Abschließende Prüfung

Nachdem Sie all diese Punkte überprüft haben, sollten Sie entscheiden können, ob Ihre Geschäftsidee tragbar und umsetzbar ist oder nicht. Wenn Sie beispielsweise in einen Käufermarkt eintreten, in dem bereits ein reger Preiskampf herrscht, und die aktuell erzielbaren Preise bereits jetzt unter Ihrer Kostenschätzung liegen, werden Sie Ihre Geschäftsidee wahrscheinlich nicht lukrativ umsetzen können.

Denken Sie auch noch einmal über unseren achten Schritt nach – die Win-Win-Situation. Ist sie immer noch vorhanden? Seitens des Konsumenten wird sich daran wahrscheinlich nicht viel verändert haben. Doch handelt es sich auch für Sie immer noch um eine Win-Win-Situation? Nur wenn Sie diese Frage bejahen können, sollten Sie Ihre Vorgeschäftsidee weiter verfolgen.

Lesen Sie weiter:

Wie Sie sich auch entscheiden, ich wünsche Ihnen dabei viel Spaß

Ihr Torsten vom
Gründerlexikon



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!