So können Sie mit Skypekonferenzen viel Zeit sparen

Immer dann, wenn sich mehrere Leute auf einmal abstimmen müssen, werden Mails oder Messenger-Nachrichten unkomfortabel. Zu viel Zeit geht bei der Kommunikation verloren. Skype hat die passende Lösung parat.

Bild: kpgolfpro / pixabay.com

So profitieren Sie von Konferenzen mit Skype

Wie bei einem klassischen Telefon können mit Skype Telefonkonferenzen aufgebaut werden. Bis zu 25 Personen können gleichzeitig über dieses Medium miteinander telefonieren. Die Teilnehmer benötigen lediglich einen Lautsprecher und ein Headset sowie die aktuelle Skype-Version und schon kann es losgehen. Deshalb kann an einer Skype-Konferenz nahezu jeder teilnehmen. Gäbe es Skype nicht, würden alle Teilnehmer Handys und Datengeräte benötigen, die mit Telefonkonferenzen umgehen können, und selbst dann sind 25 Teilnehmer immer noch utopisch.

Nachteile in Kauf nehmen

Natürlich haben Skypekonferenzen nicht nur Vorteile. Problematisch sind langsame Internetverbindungen, da sie manchmal zu einer schlechten Verbindungsqualität führen. Auch wenn die Internetverbindung nicht konstant besteht, kann dies ein Problem sein, da dann die Verbindung immer wieder getrennt und verbunden wird. Wenn sich die Teilnehmer untereinander nicht kennen, ist es bei sehr vielen Teilnehmern nicht mehr überschaubar, wer was sagt.

Praktisches Feature: Die Bildschirmfreigabe

Um einen Sachverhalt schnell zu verdeutlichen, kann es praktisch sein, wenn die anderen Gesprächspartner sehen können, was man meint. Würden Sie sich face-to-face gegenüber sitzen, würden Sie eine Beamerpräsentation halten. Die Skypekonferenz dagegen ermöglicht es Ihnen, dass Ihre Gesprächspartner einen Ausschnitt aus Ihrem Bildschirm sehen können. So können Sie Ihre Präsentation auf Ihrem Rechner ablaufen lassen und so das Gesagte verdeutlichen. Ob die Gesprächspartner den kompletten Bildschirm oder nur einen Teil davon sehen können, entscheiden Sie selbst.

Es entstehen keine zusätzlichen Kosten für die Nutzung der Bildschirmfreigabe. Leider ist dieses Feature in der kostenlosen Version bisher nur für Gespräche zwischen zwei Personen möglich. Für größere Konferenzen müssen die Daten vorher per Mail oder als Anhang eines Skype Messenger Dialogs verschickt werden. Die kostenpflichtige Software Skype Manager schafft die Bildschirmfreigabe auch für mehrere Konferenzteilnehmer. Sie ist allerdings für den unternehmensinternen Einsatz gedacht.

Die Nutzung des Skype Managers ist momentan kostenlos, allerdings werden die jeweiligen Einzelfunktionen mit verschiedenen Einzelpreisen abgerechnet. Über die aktuellen Preise können Sie sich in der Skype Preisliste informieren. Sie benötigen den Skype Manager nur einmal und können dann damit Ihren Mitarbeitern Guthaben und Funktionen zuweisen.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!