Bereiten Sie künftige Kooperationen vor!

Wir möchten Sie nun auf die Möglichkeit von Kooperationen zur Erreichung eines Zieles bei Ihrer Unternehmensgründung hinweisen und vorbereiten. Nehmen Sie sich die Zeit und lesen Sie sich zunächst unsere einzelnen Themenbereiche durch, informieren Sie sich zum Thema Kooperationen und planen Sie anschließend ganz individuell, mit welchen Wettbewerbern, Unternehmern, Institutionen oder Privatpersonen Sie spezielle Kooperationen knüpfen können und wollen.

Was ist eine Kooperation?

Unter einer Kooperation (Zusammenarbeit) wird der strategische Zusammenschluss verschiedener Personen oder Institutionen verstanden, die auf diese Weise anstreben, ein gemeinsames Ziel zu erreichen, oder dessen Erreichung zu erleichtern. Die durch die Kooperation erzielbaren Vorteile stehen individuell-egoistischen Zielen oder auch dem Drang, miteinander zu wetteifern, gegenüber. Kooperationen kommen sowohl in der menschlichen Interaktion als auch in der Tierwelt vor. Bereits Kleinkinder sind in der Lage, die Vorteile der Zusammenarbeit zu erkennen und zu nutzen. Durch die Kooperation ist es möglich, im Rahmen von Synergien Ergebnisse zu schaffen, die in einzelner Tätigkeit nicht erzielbar wären. (Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.) Die Effekte der Kooperation werden unter anderem im Rahmen der Spieltheorie beleuchtet und erklärt. Vor allem im Handel bieten Kooperationen zahlreiche Vorteile. Durch die gemeinsame Nutzung von Marketinginstrumenten oder die Schaffung von Einkaufspreisvorteilen durch Beschaffungsgemeinschaften lassen sich gegenüber individuell ausgeführten Handlungen zum Teil beträchtliche wirtschaftliche Einsparungen erzielen. Im Alltag könnte beispielsweise der Kauf eines Sammelloses für eine einfache Kooperation stehen. Ein bekanntes, wenn auch rechtlich problematisches Beispiel ist die Kartellbildung, die den beteiligten Unternehmen unter Aufgabe eines Teils ihrer Autonomie ermöglicht, mittels Absprachen die Preisgestaltung auf einem bestimmten Handelsmarkt zu ihrem Vorteil zu beeinflussen. Zu den Kooperationen zählen auch Joint Ventures, Genossenschaften oder Interessengemeinschaften. Die beteiligten Unternehmen bleiben dabei rechtlich selbständig. Auch auf internationaler Ebene finden verschiedenste Kooperationen statt. Die Europäische Union stellt ein Beispiel für eine internationale Partnerschaft dar, im Rahmen derer sich die beteiligten Länder im Erreichen ihrer wirtschaftlichen Ziele unterstützen.

Später, im Bereich der "Gründungsphase", kommen wir auf die Kooperationen zurück, schließen Kooperationsverträge oder Kooperationsvereinbarungen und pflegen anschließend diese noch jungen Zusammenschlüsse und Allianzen, um für viele Jahre davon profitieren zu können.

Interessante Fragen zum Thema Kooperationen vorbereiten:

Viel Erfolg beim Kooperieren.

Ihr Torsten vom

Gründerlexikon

Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
Haben Sie die richtige Geschäftsidee gefunden? GeschäftsideeFinder starten!
Meine Checkliste