Am von Ruben in Termine und Events geschrieben
Bewerten Sie jetzt!
Dieser Artikel ist am 30.12.2017 abgelaufen, d.h. die Veranstaltung, der Termin oder die Meldung ist damit nicht mehr gültig bzw. nicht mehr auf dem neuesten Stand.
Start up the journey

Leading Entrepreneurs 2017: Munich's Best

30 visionäre Startups, inspirierende Speaker und 1000 begeisterte Studierende haben „Leading Entrepreneurs“ auch in diesem Semester zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht. „Start up the Journey!“ – Unter diesem Motto trafen sich am 11. Mai 2017 mehr als 1.000 Studierende, Unternehmensvertreter und Investoren im Hauptgebäude der Ludwig-Maximilians-Universität in München, um gemeinsam in die Welt der Startups einzutauchen.

Entrepreneuship München Mai 2017
Entrepreneuship München Mai 2017
© Entrepreneurship München / Uni München

München, 23. Mai 2017 - Am Abend des 11. Mai 2017 war es wieder so weit: Die Ludwig-Maximilians-Universität München öffnete ihre Tore für das Event „Leading Entrepreneurs“. Mehr als 1000 Startup-Begeisterte stürmten die Große Aula der Universität und sahen voller Spannung einem Abend mit 30 Pitches sowie exklusiven Stories erfolgreicher Gründer entgegen.

Spannende Startup-Pitches der Alumni-Teams

Neben Andy Goldstein, Valentin Stalf und Konstantin Mehl standen selbstverständlich auch die Startups des LMU Entrepreneurship Centers auf der Bühne: In jeweils 120 Sekunden präsentierten Academy, Bohème, Climedo, Crashtest-Security, evalu, FLYLA, Inflight VR, heyvn, personiq, rfrnz, Uniki und Vendl ihre Geschäftsmodelle, in die sie in den letzten sechs Monaten mit Unterstützung des LMU Entrepreneurship Centers Herzblut, Zeit und mitunter auch das eine oder andere Kopfzerbrechen investiert haben. Das vergangene halbe Jahr ermöglichte nicht nur einzigartige Erfahrungen und Erinnerungen, sondern brachte die GründerInnen einen Schritt näher an ihren Traum.

HVB Gründerinnen-Mentoring

Sehr stolz ist das LMU Entrepreneurship Center über die Zusammenarbeit mit dem Gründerinnen‑Mentoring der HypoVereinsbank, bei dem schon seit vielen Jahren ambitionierte Gründerinnen von erfahrenen Unternehmerinnen ein halbes Jahr intensiv unterstützt werden. Mit Maria Driesel (CEO von Inveox, einem Startup für Automatisierungslösungen für das Handling von Gewebeproben in der Pathologie) stand auch eine Absolventin des Programms auf der Bühne und berichtete von ihren einzigartigen Erfahrungen mit dem Programm und ihrer Mentorin.

Mehr Informationen zu diesem Event gibt es hier.

vg wort pixel

Mehr Existenzgründer in Deutschland, an der Politik kann´s nicht liegen

In Deutschland gibt es wieder mehr Gründer. Vor allem unter Migranten und Männern ist die Gründerquote hierzulande hoch. Dennoch schneidet Deutschland in dieser Statistik im internationalen Vergleich unterdurchschnittlich ab. Das sind die Ergebnisse des aktuellen Gründungsmonitors, den das RKW Kompetenzzentrum heute gemeinsam mit dem Institut für Wirtschafts- und Kulturgeographie der Universität Hannover vorstellt.

DPMA Adressbuchschwindel ­ Geld oft weg!

Unternehmer und Selbstständige die eine Marke oder ein Patent anmelden, bekommen anschließend nochmals Post. Da meldet sich doch interessanterweise das “Zentrale Grundregister für Marken und Patente” oder auch die “Deutsche Patentverwaltung”, mit einer weiteren Zahlungsaufforderung. Die Anschrift? München, genau wie das Deutsche Patent­ und Markenamt (DPMA), bei dem der Unternehmer seine Marke oder Patent ursprünglich angemeldet hat.

EÜR oder Bilanz: Darf nicht im selben Jahr wieder geändert werden

Unternehmer stehen manchmal vor der Wahl: Bilanz oder Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR)? Davon kann eine ganze Menge abhängen, in erster Linie natürlich steuerliche Folgen. Außerdem ist er für die nächsten 3 Jahre gebunden. Fakt ist, Selbstständige, die einmal eine Wahl getroffen haben, können diese im laufenden Jahr nicht mehr ohne besondere Gründe ändern. Das hat der Bundesfinanzhof in einem kürzlich veröffentlichten Urteil festgehalten.