Am von Torsten in Termine und Events geschrieben
Bewerten Sie jetzt!
Dieser Artikel ist am 30.12.2017 abgelaufen, d.h. die Veranstaltung, der Termin oder die Meldung ist damit nicht mehr gültig bzw. nicht mehr auf dem neuesten Stand.
Frauen gründen

Gründerinnen-Consult startet am 20.02.17 in Hannover

Der Anteil der Frauen an ExistenzgründerInnen wird immer größer. Wie das RKW Kompetenzzentrum in einer Studie herausfand, sind mittlerweile fast 40 Prozent aller Gründungen im Vollzeiterwerb Frauen. Daher überrascht es nicht, dass auch immer mehr Gründermessen und Workshops speziell für Frauen zugeschnitten sind. Vom 20. Februar bis 25. Februar 2017 findet dazu in Hannover die Gründerinnen-Consult statt.

Gründerinnen-Consult
© Screenshot / wirtschaftsfoerderung-hannover.de/hannoverimpuls

Hannover, 15. Februar 2017 - Frauen gründen anders - diese Aussage bestätigen viele Experten, darunter viele Frauen selbst auch. Daher ist es nur sinnvoll, dass Frauen auch eine andere Beratung zur Existenzgründung benötigen. Häufig gründen Frauen auch aus einem ganz anderen Grund wie Männer. Frauen sind eher daran interessiert, sich selbst einen Arbeitsplatz zu verschaffen und ein existenzsicheres Einkommen zu schaffen. Bei Männern steht häufig der Profit im Vordergrund. Bei Frauen die persönliche Verwirklichung.

Gründerinnen-Consult wird Ansprüchen von Frauen gerecht

Gründerinnen-Consult, eine Initiative von “hannoverimpuls”, startet dazu vom 20. Februar bis zum 25. Februar in Hannover die “StartUp Eventwoche”. Inhalte und Workshops der Veranstaltungen werden sein:

  • Montag: Ideen-Pitch
  • Dienstag: Marketing-Seminar - KundInnen ansprechen(d) gewinnen
  • Mittwoch: Vertriebsstrategien für Dienstleistungen
  • Workshop: Elevator-Pitch sowie Workshop: Preisfindung
  • Samstag: Praxisseminar Steuern

Neben den praktischen Inhalten können potentielle Existenzgründerinnen dort auch wertvolle Kontakte zu anderen Gründerinnen und Experten knüpfen. Kontakte, die für den weiteren Werdegang sehr wichtig sein könnten. Mehr Informationen zu Gründerinnen-Consult und zur Anmeldung, gibt es hier.

vg wort pixel
Dunkelhäutige Frau und Mann, mit Turban am Schreibtisch im Meeting

Mehr Existenzgründer in Deutschland, an der Politik kann´s nicht liegen

In Deutschland gibt es wieder mehr Gründer. Vor allem unter Migranten und Männern ist die Gründerquote hierzulande hoch. Dennoch schneidet Deutschland in dieser Statistik im internationalen Vergleich unterdurchschnittlich ab. Das sind die Ergebnisse des aktuellen Gründungsmonitors, den das RKW Kompetenzzentrum heute gemeinsam mit dem Institut für Wirtschafts- und Kulturgeographie der Universität Hannover vorstellt.

Mikorfon eines Podcast Studios

NEU: Podcast für Gründerinnen geht an den Start!

Startups und Unternehmensgründungen werden in den Medien oft als männlich dominierte Domäne dargestellt. Der vom „Gründerwettbewerb - Digitale Innovationen“ herausgegebene, neue Podcast „Female Founders“ legt den Fokus daher speziell auf Unternehmensgründerinnen. Die erste, noch etwas holprige Ausgabe ist spannend und macht Lust auf mehr.

Umschlag und Brief des Registerbetrugs im Fall DPMA bei Markeneintragung

DPMA Adressbuchschwindel ­ Geld oft weg!

Unternehmer und Selbstständige die eine Marke oder ein Patent anmelden, bekommen anschließend nochmals Post. Da meldet sich doch interessanterweise das “Zentrale Grundregister für Marken und Patente” oder auch die “Deutsche Patentverwaltung”, mit einer weiteren Zahlungsaufforderung. Die Anschrift? München, genau wie das Deutsche Patent­ und Markenamt (DPMA), bei dem der Unternehmer seine Marke oder Patent ursprünglich angemeldet hat.