Am von Torsten in Termine und Events geschrieben
Bewerten Sie jetzt!
Dieser Artikel ist am 30.12.2016 abgelaufen, d.h. die Veranstaltung, der Termin oder die Meldung ist damit nicht mehr gültig bzw. nicht mehr auf dem neuesten Stand.
Wettbewerb

Anmeldeschluss Speed-Mentoring & Frankfurter Gründerpreis

Existenzgründer, Unternehmer und Startup’s profitieren beim Speed-Mentoring in Frankfurt am Main vom “Wissen der Crowd”. Anmeldungen sind nur noch bis 17. Februar 2016 möglich. Beim Frankfurter Gründerpreis gibt es bis zu 12.500 Euro zu gewinnen. Mitmachen können junge Unternehmer und Existenzgründer aus Frankfurt. Bis spätestens 25. Februar 2016 müssen die Unterlagen eingereicht worden sein.

Logo Frankfurter Gründerpreis
© frankfurt-business.net

Frankfurt am Main, 11. Februar 2016 - Für Existenzgründer ist ehrliches Feedback grundlegend. Vor allem nicht nur Feedback von “Experten”, sondern auch von potentiellen Kunden, Investoren, Beratern, anderen Unternehmern usw. Doch woher sollen junge Unternehmer solch ein Feedback beziehen?

Speed-Mentoring - Nutze das Wissen der Crowd

Speed-Mentoring - Nutze das Wissen der Crowd” bietet am 21. April 2016 in Frankfurt genau das! 5 ausgewählte Unternehmer und Startup’s erhalten die einmalige Gelegenheit, ehrliches Feedback vom gesamten Publikum zu erhalten. Das Publikum besteht aus Experten, Beratern, anderen Existenzgründern, potentiellen Kunden, Investoren etc. Also genau die Zielgruppen von denen es sich Feedback wirklich lohnt. In den vergangenen Jahren haben bis zu 200 Personen Feedback gegeben. Unternehmer die hier ganz genau hinhören, erhalten unbezahlbares Wissen! Darüberhinaus können auch wertvolle Kontakte geknüpft werden. Möglicherweise öffnen sich für den Unternehmer ganz neue Türen. Auch für Gründungswillige ist dieses Event sicherlich interessant, da sie dort hilfreiche Informationen erhalten, wie sie ihre eigene Gründung besser gestalten können.

Wer kann wie teilnehmen?

Beim 4. Speed-Mentoring können Unternehmer und Existenzgründer teilnehmen, die sich im Zeitraum von 01. Januar 2013 bis 17. Februar 2016 selbstständig gemacht bzw. ihr Unternehmen gegründet haben. Eine Anmeldung über das Bewerbungsformular ist noch bis 17. Februar 2016 möglich. In den Bewerbungsunterlagen müssen neben allgemeinen Daten lediglich kurz die Geschäftsidee, Erfolgsfaktoren und Vision / Leitmotiv eingetragen werden. Der Ablauf ist wie folgt:

  • Bis 17. Februar 2016: Bewerbungen einreichen
  • 25. Februar 2016: Jury gibt Bewerber für 2016 bekannt
  • Bis 15. März 2016: Jury und Publikum stimmen über Favoriten ab
  • 21. März 2016: Bekanntgabe der Ergebnisse
  • 21. April 2016: Live-Präsentation der Unternehmer auf der AUFSCHWUNG-Messe

Bei der endgültigen Präsentation hat jeder Unternehmer 5 Minuten Zeit sein Start-up zu präsentieren. Anschließend erhält der Existenzgründer Feedback durch das Publikum.

Das Speed-Mentoring findet auf der Messe AUFSCHWUNG statt. Bildquelle: Markus Goetzke / IHK Frankfurt am Main /www.aufschwung-messe.de/aussteller/

Frankfurter Gründerpreis: Die 3 herausragendsten Gründer Frankfurts

Was ist das Ziel des Frankfurter Gründerpreis? Die Initiatoren sagen selbst dazu:

“Mit dem Frankfurter Gründerpreis möchte die Wirtschaftsförderung Frankfurt Existenzgründer und junge Unternehmen unterstützen und Mut zur Selbstständigkeit machen.”

Unternehmer die sich angesprochen fühlen, haben noch bis 25. Februar 2016 Zeit, ihre Bewerbung abzugeben. Insgesamt winken Preise von 30.000 Euro:

  • 1. Platz: 12.500 Euro
  • 2. Platz: 10.000 Euro
  • 3. Platz:   7.500 Euro

Wer kann wie teilnehmen?

Teilnehmen können Existenzgründer und junge Unternehmer, die sich in 2015 im Stadtgebiet Frankfurt selbstständig gemacht haben. Ausgeschlossen sind jedoch Gründungen von “freiberuflich tätigen Standesunternehmen” (beispielsweise Anwälte, Ärzte, Steuerberater etc.). Ähnlich wie beim Speed-Mentoring muss ein Bewerbungsbogen ausgefüllt und abgegeben werden. Bis Mitte März erhalten alle Teilnehmer eine Mitteilung über den Eingang der Bewerbung. Im Anschluss daran beschäftigt sich ein Jurorenteam mit den einzelnen Unternehmen. Anschließend wird eine Vorauswahl getroffen. Die Juroren besuchen dann den Existenzgründer direkt im Unternehmen. Dort können sie sich ein Bild über die Firma machen. Wer bis Mitte April keine Meldung bekommen hat, kann davon ausgehen, dass er nicht in die engere Wahl gekommen ist. Ende April 2016 werden dann die Finalisten bekanntgeben. Die Preisverleihung findet im Mai statt.

vg wort pixel
Umschlag und Brief des Registerbetrugs im Fall DPMA bei Markeneintragung

DPMA Adressbuchschwindel ­ Geld oft weg!

Unternehmer und Selbstständige die eine Marke oder ein Patent anmelden, bekommen anschließend nochmals Post. Da meldet sich doch interessanterweise das “Zentrale Grundregister für Marken und Patente” oder auch die “Deutsche Patentverwaltung”, mit einer weiteren Zahlungsaufforderung. Die Anschrift? München, genau wie das Deutsche Patent­ und Markenamt (DPMA), bei dem der Unternehmer seine Marke oder Patent ursprünglich angemeldet hat.

Kosten für Gründermessen als Betriebsausgabe ansetzen

Besuche von Gründermessen als Betriebsausgabe absetzen

Gerade im Frühjahr und Herbst finden eine ganze Reihe von Gründermessen statt. Existenzgründer und Jungunternehmer nutzen diese Messen gern für den Aufbau und die Intensivierung von Geschäftskontakten. Doch je nach Entfernung muss der Unternehmer teilweise erhebliche Kosten in Verbindung mit dem Besuch aufbringen. Die gute Nachricht ist: die Kosten können Unternehmer als Betriebsausgaben absetzen.

Weißer "BVDW" Schriftzug auf blauem Hintergrund

Warum Hören das neue Sehen ist

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW) hat die neuen Trends des „Online Audio Advertising“ veröffentlicht. Führende Audio-Experten der Branche haben als Autoren die neuen Trends herausgearbeitet, warum „Hören das neue Sehen“ und Radio zu Audio wird. Die Experten erklären Erfolgsfaktoren, Werbemöglichkeiten und Marktentwicklungen.