Am von Torsten in kurz notiert geschrieben und am 13.07.2021 um 15:48 aktualisiert
Büro mit Abstandsregeln

Arbeitsplätze reservieren während Corona

Corona hat die Arbeitswelt verändert. Viele Menschen waren lange Zeit im Home-Office. Eine sichere Rückkehr in die Büros kann nur geordnet geschehen. Das neue Desksharing Tool 1.50 Office von basecom ermöglicht dank intelligenter Arbeitsplatzaufteilung genau diese Art der Rückkehr.

Das neue Desksharing Tool von basecom.de
Nach Desksharing bitte auch Arbeitsplatz mit Desinfektionsmittel behandeln, sonst bringt Desksharing nicht viel.
© Screenshot basecom.de

Osnabrück, 21. September 2020 – Wichtig für ein Wiedererstarken der Wirtschaft nicht nach, sondern noch während der Corona-Krise sind Ideen und deren Umsetzungen, die das Arbeiten unter aller gebotenen Sicherheit wieder ermöglichen. Aufbauend auf der eigenen Erfahrung mit dem Wiedereinstieg der Mitarbeiter in den Büro-Alltag, haben die Verantwortlichen von basecom eine einfache, übersichtliche und kostenlos zu nutzende Online-Lösung erdacht. Mit dem Desksharing Tool 1.50 Office erstellen die im Unternehmen dafür Verantwortlichen einen Plan für die einzelnen Arbeitsplätze. An diesem kann sich das Personal orientieren. Nach der Registrierung können sich die Mitarbeiter einfach einen Arbeitsplatz reservieren.

Warum sollte man das Desksharing Tool im Office nutzen?

Für die Nutzung des Desksharing Tool 1.50 Office sprechen sechs Punkte. Zum Ersten können Unternehmen dieses Werkzeug kostenlos nutzen. Zum Zweiten sorgen so die Verantwortlichen eines Unternehmens dafür, dass die wichtigen Corona-Abstandsregeln eingehalten werden. So können die Mitarbeiter sich auch am Arbeitsplatz sicher fühlen.

Zum Dritten erleichtert das Desksharing Tool 1.50 Office die Pflicht, die eigenen Arbeitnehmer bestmöglich vor einer Corona-Ansteckung zu schützen. Zudem sind von staatlicher Seite Auflagen in Kraft, die eine Dokumentationspflicht beinhalten. Mit dem Tool kann man die Anwesenheit von Mitarbeitern im Detail belegen.

Zum Vierten ist es wichtig, in Corona-Zeiten ein gut durchdachtes, flexibles Raummanagement zu haben. Mit dem 1.50 Office können Mitarbeiter vollständig autonom ein wichtiger Bestandteil dieser Raumnutzung sein. Man kann die vorhandenen freien Arbeitsplätze intuitiv erkennen und benutzerfreundlich im eigenen Account reservieren.

Der fünfte Punkt ist die einfache Einrichtung des Tools. Ohne Installation auf dem PC kann man das optisch simpel zu bedienende Backend auf die Unternehmensbedingungen abstimmen. Die Mitarbeiter erkennen die so erstellten Pläne einfach.

Als sechster Punkt wurde auf die Datensicherheit viel Wert gelegt. Das System wird sicher in Deutschland bei AWS in Frankfurt gehostet. Damit gelten die Datenschutzrichtlinien der EU. Zudem sichert AWS die Server über eine hochwertige Verschlüsselung.

vg wort pixel
Aktenstapel im Büro

GoBD 2019: Was ändert sich, was bleibt?

Viele Existenzgründer überlassen ihre Buchhaltung lieber einem Experten. Aber damit gehen sie nicht unbedingt auf Nummer Sicher. Wenn das Finanzamt Fehler in der Steuererklärung entdeckt, haftet allein der Geschäftsführer. Deshalb sollte jeder Unternehmer die wichtigsten Vorschriften für die Buchführung kennen. Dazu hat das Bundesfinanzministerium 2019 neue GoBD-Regelungen veröffentlicht.

Kredite für Selbstständige in der Coronakrise

Onlinekredit vs. KfW Kredit für Selbstständige in Coronakrise

Die Coronakrise wird für so manchen Unternehmer auch nach der Lockerung des Shutdowns noch lange anhalten. Zwar gibt es Soforthilfen, jedoch sind diese nicht für jedes Unternehmen ausreichend und geeignet. Erst recht nicht, wenn die Voraussetzungen dafür nicht erfüllt sind. Viele Selbstständige werden daher nicht umhinkommen, ein Darlehen aufzunehmen. Das Gründerlexikon hat daher in diesem Artikel den KfW-Schnellkredit dem konventionellen Online-Kredit gegenübergestellt.

Das neue Desksharing Tool von basecom.de

Arbeitsplätze reservieren während Corona

Corona hat die Arbeitswelt verändert. Viele Menschen waren lange Zeit im Home-Office. Eine sichere Rückkehr in die Büros kann nur geordnet geschehen. Das neue Desksharing Tool 1.50 Office von basecom ermöglicht dank intelligenter Arbeitsplatzaufteilung genau diese Art der Rückkehr.

Rechtsanwalt Philipp Brück

Rechtsanwalt Philipp Brück beantwortet die 13 wichtigsten Fragen von Selbstständigen zur Coronakrise

Die Coronakirse sorgt für viele Fragen bei Unternehmern, Selbstständigen und Freiberuflern. Wir haben Rechtsanwalt Philipp Brück die derzeit 13 meistgestellten Rechtsfragen aus wirtschaftlicher Perspektive gestellt. Lesen Sie jetzt seine Antworten und Tipps!

Wegen Corona ins Home Office

Wegen Corona ins Home-Office: So gelingt der Einstieg

Durch die “Corona-Krise” sind viele Unternehmen plötzlich gezwungen ihre Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten zu lassen. Die meisten Firmen und Angestellten sind jedoch gar nicht darauf vorbereitet. Doch wie gelingt der Einstieg ins Home-Office für den Chef und für die Angestellten? Auch Selbstständige und Freiberufler haben jetzt viele Fragen. Hier gibt's die Antworten.

Kindergartenkinder Mit Brottasche vor dem Kindergarten

Systemrelevante Berufe 2021 nach Bundesländern sortiert

Eltern haben es während der Corona-Krise doppelt schwer. Wer arbeiten muss und kleine Kinder hat, muss eine Lösung für die Betreuung finden. Es ist ein ewiges Hin und Her zwischen Öffnung und Lockdown. Wo und wie können Eltern, die arbeiten gehen müssen, ihre Kinder betreuen lassen? Es gibt die Möglichkeit der Notbetreuung, wenn man einem systemrelevanten Beruf angehört. Aber auch für Eltern, die nicht in solchen Berufen arbeiten, können unter Umständen ihre Kinder betreuen lassen.