Am von Torsten in Studien geschrieben
Bewerten Sie jetzt!
Studie - Deutsche Wirtschaft

Deutsche Mittelständler vorsichtig optimistisch

Laut Global Business Monitor sind 81% der deutschen Mittelständler mit der aktuellen Situation der Wirtschaft zufrieden. Damit sind Sie im internationalen vergleich deutlich optmistischer als Unternehmen auf anderen Märkten.

Gespräch zwischen 3 Personen. Im Hintergrund werden Geldscheine und eine Fieberkurve angezeigt.
Ohne tiefgreifenden Wandel von Wirtschafts – und Lebensweise wird man nicht durch das sich gerade warmlaufende 21. Jahrhundert kommen. - Harald Welzer
© geralt / pixabay.com

Deutsche Mittelständler bleiben optmistisch

Im Vergleich zum letztem Jahr steigt die Zufriedenheit der deutschen Mittelständler weiter. Im Internationalem Vergleich bewerteten 54% der Befragten die aktuelle Situation als Zufriedenstellend. Grund hierfür seien laut Bericht des Global Business Monitors die steigenden Umsätze der Unternehmern in den vergangenen 12 Monaten.

Situation der Amerikanischen Wirtschaft bleibt abzuwarten

Laut einem viertel der Befragten, wird die Deutsche Volkswirtschaft weiter steigen. Ein großteil der Befragten sehen hingegen eine stagnation bei der Entwicklung der Wirtschaftskraft. Zu den am häufigsten genanneten Gründen dieser Annahme, zählen die aktuelle Situation der Amerikanischen Wirtschaft, Kriege und Terrorismuss oder auch der Brexit.

Digitalisierung als Schlüssel des Erfolgs

Der deutsche Mittelstand sieht in der Entwicklung von Produkte und erforschung neuer Marktsegmente das größte Potential der Wirtschaft. Aus diesm Grund sollen in Zukunft sowohl Fachkräfte gefördert, als auch die Digitalisierung vorangetrieben werden, so die Befragten. Der Fachkräftemangel hingegen gilt für die Mehrheit der Befragten als größte Hürde der Wirtschaft und scheint nur schwer lösbar zu sein.

Hohe Verlsute durch Abschreibungen auf Forderungen

Die Ergebnisse der Umfrage zeigten eine gesunde Zahlungsmoral im Mittelstand. Im Durschnitt warten Unternehmen aktuell 35 Tage auf einen Zahlungseingang. Trotz alle dem beklagten aber ein Drittel der Befragten über Forderungsausfälle, so summierten sich diese im vergangenen Jahr im Durchschnitt auf ca. 44.000€ und bilden somit den Markt mit den größten Forderungen.

vg wort pixel
Mittelstand vs. Start-up

Mittelstand und Startups – wie kann das funktionieren?

Für Startups sind gute Verbindungen zu kleinen und mittleren Unternehmen oft entscheidend für den Erfolg. Denn mit ihrem großen Kunden- und Vertriebsnetzwerk, der jahrelangen Erfahrung und den fundierten Branchenkenntnissen werden die erfahrenen Unternehmer zu wichtigen Wachstumstreibern und strategischen Partnern – die gleichzeitig von der Flexibilität der jungen Unternehmen profitieren können.

online kassenarchiv

Spätestens ab 2017: Online Kassenarchiv für Unternehmer unumgänglich

Kassenmanipulation verhindern und stärker sanktionieren – das ist die Zielsetzung des Gesetzentwurfes, den der Finanzausschuss des Bundestags derzeit diskutiert. Zu diesem Zweck sollen die Anforderungen an die Kassenführung verschärft und gleichzeitig der Finanzverwaltung neue Prüfungsmöglichkeiten durch eine unangekündigte Kassen-Nachschau eingeräumt werden.

Taschenrechner

Buchführung im Unternehmen mit DATEV

Welche gesetzlichen Verpflichtungen bestehen und wie sind die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung umzusetzen? Was versteht man unter Kontensystematik, Kontenrahmen und Kontenplan? Was sind die Unterschiede zwischen Grundbuch, Hauptbuch und Nebenbüchern?