Wie werde ich Freiberufler?

Sie kennen nun den Opens internal link in current windowUnterschied zwischen Freiberuflern und Freelancern. In der Praxis ist für Sie allerdings deutlich wichtiger zu klären, was Sie unternehmen müssen, um Freiberufler zu werden.

Gewerbe oder Freiberufler: Kein Wahlrecht

Ob Sie Freiberufler sind oder nicht, ist nicht etwa Ihre Entscheidung. Sobald Sie sich selbstständig machen, ergibt sich dieser Status automatisch aufgrund Ihrer Ausbildung und/oder Ihrer Tätigkeit. Entscheidend ist, ob Ihr Beruf zu den sogenannten Katalogberufen zählt. Diese hat der Gesetzgeber in § 18 Abs. 1 Nr. 1 EStG fest verankert:

  • wissenschaftliche, künstlerische, schriftstellerische, unterrichtende oder erzieherische Tätigkeit
  • Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, Heilpraktiker, Dentisten, Krankengymnasten
  • Rechtsanwälte, Notare, Patentanwälte
  • Vermessungsingenieure, Ingenieure, Architekten
  • Handelschemiker
  • Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, beratende Volks- und Betriebswirte, vereidigte Buchprüfer, Steuerbevollmächtigte
  • Journalisten, Bildberichterstatter
  • Dolmetscher, Übersetzer
  • Lotsen

Für viele dieser Tätigkeiten ist die entsprechende Ausbildung zwingend notwendig, um die Berufe ergreifen zu dürfen (z. B. Ärzte, Rechtsanwälte), andere hingegen können auch ohne spezielle Ausbildung Freiberufler werden, solange sie in der jeweiligen Sparte tätig sind und entsprechende Berufserfahrung nachweisen (z. B. Journalisten, Übersetzer).

Formblitz bietet in diesem Businessplan für Freiberufler eine Beschreibung sowie die Finanzplanung für die Selbstständigkeit in freien Berufen. So können Sie als Freiberufler erfolgreich starten und mit der Tabellenkalkulation einen soliden Finanzplan erstellen. Der Businessplan kann als Muster heruntergeladen und individuell angepasst werden.

Feststellung der Freiberufler-Eigenschaft

Sind Sie der Auffassung, dass Sie in einem der Katalogberufe tätig sind, melden Sie sich innerhalb von vier Wochen ab Beginn der selbstständigen Tätigkeit beim zuständigen Finanzamt als Freiberufler an. Ob Sie tatsächlich als Freiberufler gelten oder der Gewerbeordnung unterliegen, bestimmt stets das Finanzamt.

In vielen Fällen wird dies jedoch erst überprüft, wenn Jahre später eine Betriebsprüfung stattfindet. Wird man dann nachträglich als Gewerbetreibender eingestuft, ist die Gewerbesteuer für die vergangenen Jahre rückwirkend zu entrichten. Freiberufler sollten deshalb bereits zu Beginn ihrer Selbstständigkeit mit dem zuständigen Finanzamt abklären, ob die Einstufung als Freiberufler korrekt ist, um horrende Nachforderungen zu vermeiden.

passfoto torsten montag
Download-Tipp: Vorlage Honorarvertrag

Viele Freiberufler bieten Ihre Dienstleistungen öffentlichen und privaten Institutionen an. So bedienen sich gerade Bildungs- und Beratungseinrichtungen gerne freiberuflicher Berater, die beispielsweise Seminare zur Aus- und Weiterbildung oder Beratungen geben.

Die Entlohnung erfolgt in der Regel auf einer vorher vereinbarten Honorarbasis. Es empfiehlt sich hierzu einen entsprechenden Honorarvertrag abzuschließen. Unsere Vorlage Honorarvertrag umfasst die wichtigsten Punkte, die beachtet werden sollten:

- Leistungsgegenstand
- Leistungsumfang (inhaltlich, zeitlich, räumlich)
- Pflichten des Auftragnehmers
- Pflichten des Auftraggebers
- Leistungsentgelt
- urheberrechtliche Bestimmungen
- Verschwiegenheitspflicht
- Platz für weitere individuelle Vereinbarungen
- Schlussbestimmungen
- Einsatzplan als Anlage zum Vertrag

eBooks, Dokumente und Videos
für Gründer und Unternehmer
Keine Werbebanner
ab 9 € je Download
paypal express button gründerlexikon premium Besuchen Sie die GründerAkademie! »

Nachträglich Freiberufler werden - Ist das möglich?

Auch wenn Sie bereits seit Jahren als Gewerbetreibender tätig sind, bedeutet dies nicht, dass Sie nicht doch noch Freiberufler werden können. Wenn Sie einen der Katalogberufe ausüben, aber nicht über die erforderliche Ausbildung verfügen, können Sie Ihren Freiberufler-Status beispielsweise über Ihre Berufserfahrung und Arbeitsproben nachweisen. Erforderlich ist es dann, gegen den aktuellen Gewerbesteuermessbescheid Einspruch einzulegen und einen Antrag auf die Änderung bereits rechtswirksam gewordener Bescheide zu stellen.

Können Sie den Beweis erfolgreich führen, erhalten Sie nachträglich den Freiberufler-Status und eine Rückerstattung der zu Unrecht gezahlten Gewerbesteuer. Hierzu gab es in der Vergangenheit bereits einige Urteile, die häufig Informatiker, Webdesigner und Programmierer betrafen, denen jedoch nachträglich den Freiberufler-Status zugesprochen wurde.

Nachdem Sie nun wissen, wie Sie Freiberufler werden, wenden wir uns im nächsten Schritt dem Opens internal link in current windowUnterschied zwischen Freiberuflern und freien Mitarbeitern zu.

Das sollten Sie auch zur Kenntnis nehmen:

Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
-Anzeige-
Meine Checkliste

5. Staffel "Die Höhle der Löwen" - Jury