Frage von Kat am 03.02.13

Zählt ein Gehalt aus einem Vollzeitjob auch zu den Einnahmen-Nebengewerbe?

Hallo,

da ich noch sehr unerfahren bin was dieses Thema angeht hoffe ich auf eine verständliche Antwort :) Ich arbeite derzeit in Vollzeit (Brutto ca. 2300 Euro) und möchte nebenbei ein Gewerbe betreiben.

Wie ist es nun, sind beide Einnahmen voneinander "getrennt"? Mein Gehalt wird ja versteuert, doch was ist mit den Einnahmen aus dem Gewerbe? Bzw., zählt mein Gehalt ebenfalls zu den Einnahmen für mein Gewerbe? Wenn ja, dann wäre ja z.B. die Kleinunternehmerregelung sowieso gegessen, oder?

 

Antwort von

Hallo,

immer schön Äpfel von Birnen trennen.

Im Steuerrecht heißt das, Einkommensteuer von Umsatzsteuer.

Die Kleinunternehmerregelung betrifft das Umsatzsteuerrecht.

Hier zählen nur die Umsätze aus dem Gewerbe. Arbeitslohn zählt hier nicht mit.

Bei der Einkommensteuer sieht dies anders aus.

Hier werden alle Einkünfte zunächst getrennt ermittelt, also Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit (= Bruttojahresarbeitslohn abzüglich Werbungskosten) und Einkünfte aus Gewerbebetrieb (= Betriebseinnahmen abzüglich Betriebsausgaben), dann aber zur Ermittlung der Einkommensteuer zusammengerechnet (Summe bzw. Gesamtbetrag der Einkünfte).

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!