Frage von Helena am 25.06.07

Hartz IV, Erziehungsgeld und Gewerbeanmeldung. Was mit Versicherungsschutz?

Hallo @ All,

erst möchte ich ein dickes Lob an die Admins aussprechen, denn dieses Forum ist einfach klasse. Es ist nicht immer selbstverständlich, dass Hilfe kostenlos angeboten wird und dann noch so professionell betrieben wird. Danke .

Jetzt zu mir: Wie schon erwähnt, beziehe ich z.Zt. Hartz IV und Erziehungsgeld.

Ich möchte mich in Telefonberatung selbstständig machen. Da ich überhaupt nicht einschätzen kann, wieviel ich da Erwirtschaften kann, habe ich Angst, dass durch die Gewerbeanmeldung mein Versicherungsschutz durch das Arbeitsamt erlischt und ich mich selbst versichern muss.

Wissen Sie eventuell ein Rat?

Weitere Frage: In der Telefonberatung hätte ich eigentlich nur Einnahmen, keine Ausgaben. Wie ist das mit der Buchführung?

Da es sich vermutlich um kleine Einnahmen handeln wird, muss ich ein Geschäftskonto eröffnen oder kann ich es über mein Girokonto laufen lassen?

Das wars fürs erste. Weitere Fragen folgen bestimmt .

Vielen Dank im Voraus für Ihre Mühe.

Liebe Grüße Helena

Antwort von

Hallo Helena,

danke für das Lob und die Blumen, was ich gerne weitergebe.

habe ich Angst, dass durch die Gewerbeanmeldung mein Versicherungsschutz durch das Arbeitsamt erlischt und ich mich selbst versichern muss.


Der Versicherungsschutz erlischt genau dann, wenn Sie keinen Anspruch mehr auf HArtz IV ( ALG II) haben. Dies ist dann der Fall, wenn Sie mit der Tätigkeit zu viel verdienen. Das ist natürlcih relativ.

SChon ab 100 EUR mtl. Gewinn beginnt das Amt mit dem Kürzen des Arbeitslosengeld II - so lange bis das aufgebraucht ist. Wenn also aufgrund Ihres Einkommens ( Gewinn) keinALG II mehr verbleibt, dann müssen Sie scih auch selbst versichern.

UNd genau das erfordert eine regelmäßige Aufzeichung von Einnahmen und Ausgaben.

Wie ist das mit der Buchführung?


Siehe oben, Sie müssen dem Amt Ihre Gewinne/Einkünfte nachweisen, daher sollte sie regelmäßig zumindest die einnahmen und ausgaben erfassen. Dazu muss man nciht mit einer Software arbeiten. Fraglich ist nur, ob die Auswertungen handschriftlich bei der ARGE / Grundsicherungsamt anerkannt werden. Meist wird dann dort eine Abrechnung von einemSteuerberater verlangt.

Herr Kexel (S Steuerberater) kann dazu sicher mehr schreiben und ein Lied singen.

muss ich ein Geschäftskonto eröffnen oder kann ich es über mein Girokonto laufen lassen?


Das brauchen Sie nciht, ist aber von Vorteil, wenn man privates vom geschäftlichen trennt.

Einfach mal Preise vergelcihen, Sparkassen, Volksbanken haben da nciht immer die günstigesten Angebote. Postbank ist auch ok, aber mit knapp 10 EUR mtl. für GEschäftskonten etwas teuer.

Am günstigsten gehts per Direktbank. Dazu habe ich hier mal eine kleine Auswahl zusammengestellt, wo man online ein Geschäftskonto eröffnen kann.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!