Frage von Dorina am 06.12.08

"Gewerbeanmeldung" bei Kleingewerbe nötig?

Hallo Zusammen,

habe beim googeln dieses tolle Forum gefunden. Da ich total fachfremd bin, werde ich aber nicht schlau.

Ich möchte Babymassagekurse anbieten, mein Verdienst fällt auf jeden Fall unter 17.500 € und ich bin Kleinunternehmer. Soviel habe ich rausgefunden :-)

Allerdings finde ich mich nicht zurecht, ob ich das anmelden muss.

Meine Bekannte hat mir erzählt, man muss kein Gewerbe beim Amt anmelden, sondern lediglich bei der Steuererklärung die Einnahmen aufführen etc.

Was stimmt denn jetzt?

Muss ich anmelden (wenn ja, kostet das Geld?)

oder reicht es, wenn ich am Jahresende das bei der Steuererklärung anmelde.

Ich habe eine eigene Homepage, muss ich mich im Impressum als Kleinunternehmen bezeichnen? Nicht, dass ich da nix hinschreibe und plötzlich heißt es: Sie arbeiten da schwarz vom Amt.

Oh je...ich hoffe, Ihr könnt mir helfen. Vielen Dank!

Antwort von

hi, danke für das Lob.

 


Ich möchte Babymassagekurse anbieten, mein Verdienst fällt auf jeden Fall unter 17.500 € und ich bin Kleinunternehmer. Soviel habe ich rausgefunden :-)



Dan haben Sie doch etwas ganz wesentliches herausgefunden, noch dazu ohne etwas dafür zu bezahlen

Allerdings finde ich mich nicht zurecht, ob ich das anmelden muss.

Meine Bekannte hat mir erzählt, man muss kein Gewerbe beim Amt anmelden, sondern lediglich bei der Steuererklärung die Einnahmen aufführen etc.



Dann ist es ja gut, wenn Sie sich nicht nur auf ihre Beaknnte verlassen haben und etwas skeptisch geworden sind. Es ist also so, dass für das Finanzamt die Angabe der Einnahmen ausreichend wäre, jedoch haben wir ja auch noch das Gewerbeamt, die gewisse Forderungen und Gesetzlichkeiten von Ihnen verlangen. Eine davon ist, ein Gewerbe anzumelden, wenn sie einen betrieb beginnen und etwas gewerblcihes, also immer wieder kehrendes machen.

Vgl. diesen Beitrag Gewerbeanmeldung Kleinunternehmer und der dazugehörige Rest

In der Gewerbeordnung steht das hier www.gesetze-im-internet.de/gewo/__14.html

Muss ich anmelden (wenn ja, kostet das Geld?)


Ja, ca. 15 bis 20 EUR.

Nicht, dass ich da nix hinschreibe und plötzlich heißt es: Sie arbeiten da schwarz vom Amt.



einen direkten Firmenname gibt es bei Kleinunternehmern eh nciht, das ist nur eine Bezeichnung. Zur Sicherheit auf jeden fall ins Impressm rein, kann ja nix schaden im gegenteil, sie zeigen damit, dass sie es ernst meinen und diese Tätigkeit wirklcih anbieten. Oder wollen Sie irgendwie als verdeckter ermittler tätig werden? Geld verdienen heißt auch in der Öffentlcihkeit präsent sein, sonst findet und kennt sie doch keiner.

Zum Korrekten erstellen eines Impressums einfach unseren Artikel Justizministerium will Abmahnwelle stoppen durchlesen, da ist auch ein Assistent drin, der Ihnen bei der erstellung des Impressums hilft.

Habe hier noch einen interessanten Artikel gefunden:
Der richtige Firmenname - 10 Punkte die es zu beachten gilt

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!