Frage von Malte am 11.04.14

Buchen von Privateinkauf und Gehalt

Hallo,

 

seit Montag habe ich ein Nebengewerbe angemedelt. Da ich im Monat nicht über 400 Euro kommen werde, falle ich unter die Kleinunternehmer Regelung.

Jetzt habe ich akutell noch kein Geld auf dem Konto (habe Geschäftskonto geründet, um einen besseren Überlick zu behalten) muss aber schon ein paar Dinge bezahlen, Kontoführungsgebühren und ähnliches. Um das zu können, wollte ich von meinem Privatenkonto 100 € überweisen und als Startkapital der Firma sehen. Ist das möglich, und wenn ja wie buche ich das? (Belege)

 

2. Frage

Wenn ich unterwegs bin, mir fällt ein ich muss noch was für das Unternehmen besorgen habe aber die Kare nicht mit und zahle Privat, wie buche ich das?

 

3. Frage

Habe für einen Kunden Computerteile gekauft. Diese Teile habe ich Privat bezahlt (noch kein Geld auf dem Geschäftskonto) und habe ihn die Teile in Rechnung gestellt.

Wie gebe ich jetzt bei der Buchung an, dass ich diese Teil erst Privat bezahlt habe, und er mir dann das Geld erstattet hat?

 

4. Frage

Wie buche ich mein Gehalt (Privatentnahme)?

 

Antwort von

 

Hallo,

 

 

 

Gleich vorab: Ihre Fragen zeigen mir, dass sie wenig Ahnung von einer Selbstständigkeit und den damit verbundenen Rechten und Pflichten haben. Ich empfehle Ihnen ganz dringend, entweder ein Existenzgründerseminar zu besuchen oder zumindest jemanden an ihrer Seite zu haben, der ihnen grundlegend helfen kann. Nun zu Ihren Fragen:

 

 

 

 

 

Um das zu können, wollte ich von meinem Privatenkonto 100 € überweisen und als Startkapital der Firma sehen. Ist das möglich, und wenn ja wie buche ich das? (Belege)

 

Selbstverständlich können Sie von Ihrem Privatkonto Geld auf das Firmenkonto überweisen. Die müssen sie anfangen. Das nennt man Privateinlage. Dieser Geldtransfer stellt keinen Umsatz da und muss auch nicht als Einnahme erfasst werden. Sie sollten mit Ihrem Buchhalter oder Ihrem Steuerberater weiterführende Dinge klären. Belege gibt es nicht, Sie können sich einen Eigenbeleg erstellen, was aber nicht unbedingt nötig ist. Zu dem Thema haben wir bereits einen Artikel verfasst, lesen Sie also bitte auf jeden Fall:

 

 

 

 

 

Die Vorlage eines Eigenbelegs können Sie hier erwerben.

 

 

 

Frage 2:

 

 

 

Wenn ich unterwegs bin, mir fällt ein ich muss noch was für das Unternehmen besorgen habe aber die Kare nicht mit und zahle Privat, wie buche ich das?

 

Das ist auch kein Problem und trifft im Grunde genommen denselben Kern wie die Frage eins. Sie bezahlen mit privaten Geld, heben sich den Kassenbeleg oder die Rechnung auf und in der Buchführung wird das eben nicht über ihr Geschäftskonto erfasst sondern über ein Privatkonto. Das nennt sich dann ebenfalls Privateinlage. Man kann es sich zu merken: man legt Geld privat ein, um es geschäftlich auszugeben.

 

 

 

Frage 3:

 

Siehe Frage 2.

 

 

 

Frage 4:

 

Als selbstständiger, auch als Kleinunternehmer, gibt es kein Gehalt, wenn Sie nicht gerade GmbH GEschäftsführer sind. Sie können, wie Sie richtig schreiben Privatentnahmen tätigen. Das ist dann genau der umgekehrte Fall, wie sie oben geschildert haben. Auch dazu können Sie sich den von mir genannten Artikel durchlesen.

 

 

 

Abschließend mein Fazit:

 

suchen Sie sich auf jeden Fall einen Buchhalter oder Steuerberater, konzentrieren Sie sich auf Ihr Geschäft und lassen Sie die Finger von der Buchhaltung. Das ist auf jeden Fall nicht ihr Ding, das merkt man an ihren Fragen, Sie sollten sich unabhängig davon weiterbilden.

 

 

 

Trotzdem wünsche ich Ihnen alles Gute für die Zukunft.

 

 

 

 

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!