Am von Torsten in Urteile geschrieben und am 28.07.2021 um 16:11 aktualisiert
Bremen

Corona-Soforthilfe: Zuschüsse + Bürgschaften in Bremen

Auch die Freie Hansestadt Bremen zahlt kleinen Unternehmen, die aufgrund der Coronakrise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind, eine Soforthilfe. Unternehmen mit 11 bis 49 Beschäftigten können einen Zuschuss bis maximal 20.000 Euro beantragen. Für Unternehmen mit weniger Beschäftigten gibt es die Corona Soforthilfe des Bundes. In diesem Artikel erhalten Sie eine Übersicht, welche Hilfsmaßnahmen Bremen (gilt auch für Bremerhaven) derzeit in Sachen Coronahilfe bietet.

Bremen und Bremerhaven: Formular Corona Soforthilfe
Hier Infos zur Corona-Soforthilfe Bremen erhalten.
© Torsten Montag / David Liuzzo / Gründerlexikon / Wikipedia

Inhaltsverzeichnis

  1. Corona-Soforthilfe Programm Bund & Bremen
  2. Bürgschaften für Überbrückungskredite
  3. Task Force und Beratungshilfen

Corona-Soforthilfe Programm Bremen

Wer erhält eine Förderung?

Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten können die Soforthilfe des Bundes beantragen. Kleine und mittlere Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von weniger als 10 Mio. Euro können die Corona-Soforthilfe Bremen beantragen.

Bei der Anzahl der Beschäftigten handelt es sich dabei um sogenannte Vollzeitäquivalente. Auch “450 Euro Kräfte” müssen ebenso wie Saisonarbeiter anteilig mit eingerechnet werden. Auszubildende hingegen nicht. Neben Kleinstunternehmen können auch Solo-Selbstständige sowie hauptberuflich freiberuflich Tätige die Bundes-Förderung beantragen. 

Für was erhalten die Betroffenen eine Hilfe?

Die Coronahilfe dient in erster Linie als Liquiditätshilfe. Dabei können maximal betriebliche Kosten für die nächsten 3 Monate berücksichtigt werden. Kosten sind zum Beispiel Miet- bzw. Pachtzahlungen für gewerbliche Immobilien.Kosten für Personal oder für den Lebensunterhalt sind jedoch nicht bezuschussbar.

In diesem Fall müssten Sie als Selbstständiger für Ihre Mitarbeiter zum Beispiel Kurzarbeit anmelden oder für sich selbst Arbeitslosengeld II beantragen. Voraussetzung ist in jedem Fall, dass das Unternehmen aufgrund der Coronakrise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten ist. 

Wie hoch ist die Förderung?

Die Förderung des Bundes beträgt maximal 15.000 Euro.

  • bis zu 5 Beschäftigte: max. 9.000 Euro
  • bis zu 10 Beschäftigte: max. 15.000 Euro

Die Soforthilfe des Landes Bremen kann bis zu 20.000 Euro betragen.

  • zwischen 11 und 49 Beschäftigte: max. 20.000 Euro

Bei der Landeshilfe müssen auch Nachweise vorgelegt werden, was ansonsten nicht notwendig ist. Bei beiden Förderungen handelt es sich um einen Liquiditätszuschuss, der nicht zurückgezahlt werden muss, sofern er rechtmäßig beantragt wurde.

Wie erfolgt die Antragstellung?

  1. Antrag online ausfüllen und speichern
  2. Den Antrag inkl. beizufügenden Unterlagen auf der o.g. Seite hochladen
  3. Das gilt auch für Unternehmen aus Bremerhaven

Beachten Sie bitte die auf der Antragsseite genannten Hinweise! Beispielsweise muss das Formular per PDF ausgefüllt werden. Handschriftlich ausgefüllte Anträge werden nicht bearbeitet.

Kann ich neben den Corona-Soforthilfen für Bremen und Bremerhaven auch Bundesmittel beantragen?

Unternehmen aus Bremen und Bremerhaven können über die Bremer Aufbaubank sowohl die Corona Soforthilfe des Bundes als auch die des Landes beantragen. Da beide Förderungen unterschiedliche Zielgruppen haben, können Sie nicht beides beantragen. Aber Sie können ggf. andere hier nicht erwähnte Fördermöglichkeiten in Anspruch nehmen, sofern Sie die Voraussetzungen dafür erfüllen.

Bürgschaften für Überbrückungskredite

Im Zuge der Coronakrise hat die Bundesregierung in Abstimmung mit den einzelnen Ländern verschiedene Maßnahmen beschlossen. Dazu zählen auch Bürgschaften für Überbrückungskredite, um die Coronakrise zu überwinden. Hier die Eckdaten:

  • Maßnahmen gelten zunächst bis 31.12.2020
  • Anhebung der maximalen Bürgschaftssumme auf 2,5 Mio. Euro
  • Bürgschaften bis 250.000 Euro können sehr unbürokratisch beantragt werden und werden innerhalb weniger Tage bearbeitet.
  • Der zuständige Ansprechpartner ist die Bürgschaftsbank Bremen

Task Force und Beratungshilfen

Zusätzlich zu den bereits genannten Punkten wurden für Unternehmen aus Bremen und Bremerhaven eine Task Force bei der Bremer Aufbau-Bank (BAB) eingerichtet. Die Task Force bietet kostenfreie Beratungsleistungen für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler. Sie berät auch über passende Förderprogramme und Hilfsmaßnahmen.

vg wort pixel

Soforthilfen Nordrhein-Westfalen: Zuschüsse + Kredite

NRW Wappen: NRW Corona Soforthilfe Zuschuss beantragen
NRW hat kein eigenes Programm für Solo-Selbstständige aufgelegt, sondern greift lediglich auf die Corona-Soforthilfen des Bundes zurück.
© Torsten Montag / Wolfgang Pagenstecher / Gründerlexikon / Wikipedia

Um die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise für Kleinst-, kleine und mittlere Unternehmen abzufedern, gibt das Land Nordrhein-Westfalen die Corona-Soforthilfe des Bundes 1:1 weiter. Zusätzlich wird das Programm für Betriebe bis 50 Beschäftigte aufgestockt, da die Bundesmittel nur für Unternehmen bis zu 10 Beschäftigten gedacht sind. Hier erfahren Sie, wie Sie den Antrag ausfüllen können und welche weiteren Fördermöglichkeiten es in NRW noch gibt.

Soforthilfen: Zuschüsse + Kredite Mecklenburg-Vorpommern

Bundesland MV mit Wappen - Corona Soforthilfe Antrag MV ausfüllen
Mecklenburg-Vorpommern bietet bis zu 60.000 Euro Corona-Soforthilfe Zuschuss.
© Torsten Montag / MeckPomm / Gründerlexikon / Wikipedia

Die meisten Bundesländer haben neben der bundesweit verfügbaren Corona-Hilfe noch eigene Soforthilfen für Unternehmen bereitgestellt, die durch die Coronakrise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind. Auch Mecklenburg-Vorpommern zahlt Unternehmen und Angehörigen der Freien Berufe eine Corona-Soforthilfe bis zu 60.000 Euro. Welche Voraussetzungen die Unternehmen erfüllen müssen und welche weiteren Hilfen es gibt, zeigt dieser Artikel.

Corona-Soforthilfen: Zuschüsse, Kredite in Rheinland-Pfalz

Land und Wappen Rheinland-Pfalz
Rheinland-Pfalz hat die Corona-Soforthilfe des Bundes um ein Kreditprogramm erweitert.
© Torsten Montag / Land Rheinland-Pfalz / Gründerlexikon / Wikipedia

Rheinland-Pfalz hat für Solo-Selbstständige und Unternehmen in der Coronakrise neben den bundesweit verfügbaren Programmen auch ein eigenes Hilfsprogramm aufgestellt. Die Bedingungen, Konditionen sowie weitere Informationen zur Soforthilfe Rheinland-Pfalz zeigt dieser Artikel.