Am von Ruben in kurz notiert geschrieben
Bewerten Sie jetzt!
Neue Plattform für Online Unternehmer

Network.A: Die Plattform, die Dienstleister und Online-Händler zusammenbringt

Oftmals stellt es sich für Website-Betreiber als waschechte Herausforderung dar, den passenden Dienstleister für die Umsetzung eines bestimmten Auftrags zu finden. Die Auswahl an Anbietern ist schlichtweg zu umfangreich und aus diesem Grund auch sehr unübersichtlich. Genau hier kommt Network.A ins Spiel.

Network.A
Network.A bringt Online Unternehmer und Dienstleister zusammen.
© Logo / Network.A

Leipzig, 26. Februar 2018 - Egal, ob für Suchmaschinen- Marketing, Web-Entwicklung, Programmierung oder Shop-Management – die Plattform Network.A vermittelt zwischen all jenen, die Unterstützung benötigen, und denjenigen, die aushelfen können.

Vorteile durch Network.A

Und so funktioniert Network.A: Ein Website-Betreiber legt einen Auftrag an, woraufhin sich Dienstleister dafür bewerben können. Der Auftraggeber erhält die entsprechenden Angebote und kann unter anderem Bewertungen als Entscheidungshilfe nutzen, um sich letztendlich für einen Dienstleister zu entscheiden.

Online-Händler und Website-Betreiber haben durch Network.A unter anderem den Vorteil, erheblich an Kosten und Zeit zu sparen, denn sie können schnell und einfach Aufträge erstellen und erhalten das dazu passende Angebot von bereits mehr als 400 Dienstleistern. Zudem ist Network.A dauerhaft kostenfrei für Website-Betreiber. Dienstleister haben wiederum die Möglichkeit, neue Aufträge zu finden, die zu ihrer jeweiligen Ausrichtung passen.

Registrierung für Händler
Registrierung für Dienstleister

Neuer Service: Network.A Store

Zusätzlich wird Network.A in Kürze um einen weiteren Service erweitert. Dabei handelt es sich um den Network.A Store, in dem selbst entwickelte Download-Produkte wie Templates, Plugins und Skripte, aber auch Grafiken und Bilder zum Kauf oder wahlweise auch kostenfrei angeboten werden können. Der Verkauf erfolgt unmittelbar zwischen Verkäufer und Käufer – die finanzielle Abwicklung übernimmt Network.A.

Verkäufer zahlen pro verkauftem Produkt eine Provision in Höhe von 25 Prozent des Produktpreises an Network.A. Ein besonderes Angebot gilt jedoch für früher Nutzer des neues Services: Auf Produkte, die bereits vor dem Start des Stores eingestellt werden, liegt die Provision bei lediglich 15 Prozent in den ersten sechs Monaten ab Verkaufsstart.

vg wort pixel
OS-Plattform

Gewerbliche eBay Angebote - Ein funktionierender Link zur OS-Plattform ist Pflicht

In einer einstweiligen Verfügungssache hat das Oberlandesgericht Hamm darauf hingewiesen, dass auf der Internetplattform eBay gewerbliche Angebote einen klickbaren Link zur OS-Plattform enthalten müssen. Die OS-Plattform ist eine interaktive Internetseite die eine zentrale Anlaufstelle für Unternehmen und Verbraucher darstellt, die aus online Rechtsgeschäften entstandene Streitigkeiten außergerichtlich beilegen möchten.

Änderung des Widerrufsrecht

Neues Widerrufsrecht soll kommen

Kunden werden durch den Gesetzgeber beim Kauf im Internet gegenüber dem Online-Händler bevorteilt. Das gesetzliche Widerrufsrecht ermöglicht vor allem unseriösen Käufern ein Ausnutzen der Bestimmungen. So können Waren teilweise intensiv genutzt und am Ende der Widerrufsfrist einfach wieder zurückgesandt werden. Doch die EU möchte dem nun einen Riegel vorschieben. Ein “übermäßiger Gebrauch” soll in Zukunft vom Umtausch ausgeschlossen sein.

Dick und Doof

BGH auferlegt Amazon-Händlern strenge Prüfpflicht

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Amazon-Händler die Produktseiten, auf denen sie ihre Waren anbieten, regelmäßig überprüfen müssen. Sonst haften sie als Störer für rechtswidrige Änderungen Dritter, etwa für Markenverletzungen oder Verstöße gegen Verbraucherschutzvorschriften. Wie oft sie ihr Angebot kontrollieren müssen, bleibt unklar.