So erkennen Sie Trends und Entwicklungen für die Zukunft

Natürlich reicht es für die Findung Ihrer Geschäftsidee nicht nur, ein wenig die Augen offen zu halten. Wäre es so einfach, wäre jeder von uns Millionär. Verbringen Sie ruhig einige Zeit mit Recherche in unterschiedlichen Kreisen und sammeln Sie weiter Ideen. Spüren Sie Trends auf und erkunden Sie Entwicklungen in Bereichen, die Sie interessieren.

Bild: geralt / pixabay.com

Mit etwas Abstand zum Ziel

Es wird Ihnen nichts nützen, sich stundenlang vor Ihr Ideenbuch zu setzen und darauf zu hoffen, dass Sie früher oder später die alles entscheidende Eingebung haben werden. Am besten sorgen Sie für Abwechslung und ruhig auch ein wenig Abstand von der gesamten Thematik.

Gönnen Sie sich einen Kurzurlaub und ein wenig Ruhe – Sie werden sicherlich überrascht feststellen, wie schnell und problemlos die Ideen plötzlich wieder fließen. Zudem können Sie in einem entspannenden Urlaub auch einmal Ihre Gedanken weiter schweifen lassen und Ihre Ideen weiterentwickeln.

Ihre Ideenquellen anzapfen können Sie auch, wenn Sie sich beruflich einmal auf ungewohntem Terrain bewegen. Wenn Sie beispielsweise beruflich gesehen mit ausländischen Geschäftspartnern zusammen kommen, kann dies bereits der Auslöser für neue Ideen sein. Vielleicht stellen Sie fest, dass im Ausland bestimmte Probleme anders gelöst werden als bei uns, Produkte zum Einsatz kommen, die auch bei uns erfolgreich umgesetzt werden könnten, oder Dienstleistungen angeboten werden, die auf große Resonanz stoßen würden, jedoch bisher in dieser Form an Ihrem Heimatort noch nicht vorhanden sind.

Trends und Entwicklungen im Internet recherchieren

Das Internet ist heutzutage das Medium Nummer 1 und sollte daher nicht außen vor bleiben, wenn Sie auf der Suche nach Trends und Neuerungen sind. Wenn Sie Englisch beherrschen, sollten Sie unbedingt auf englischen Websites recherchieren. Viele Trends kommen aus den USA und schwappen erst nach und nach in den europäischen Raum herüber. Durchsuchen Sie News-Dienste, Blogs und Online-Fachmagazine nach geeigneten Geschäftsideen und suchen Sie nach Trends, die bisher im deutschsprachigen Raum noch nicht umgesetzt wurden.

Wer schreibt, der bleibt

Nach wie vor schreiben Sie Ihre Ideen in Ihr Ideenbuch. Bleiben Sie stets konsequent dabei, damit Sie im sechsten Schritt, wenn es um das Zusammentragen aller Ideen geht, Ihre Basis komplett haben. Wenn Sie im Internet fündig werden, sollten Sie sich am besten zu den gefundenen Ideen die entsprechenden Links notieren, damit Sie bei Bedarf später noch einmal genau nachlesen können, was Sie mit Ihrer Notiz gemeint haben. Alternativ können Sie natürlich auch die jeweiligen Seiten ausdrucken und zu Ihrem Eintrag im Ideenbuch heften.

Lesen Sie weiter:

Wie Sie sich auch entscheiden, ich wünsche Ihnen dabei viel Spaß

Ihr Torsten vom
Gründerlexikon



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!