Reisekosten sparen leicht gemacht -10 Tipps für günstiges Reisen

Einen günstigen Flug oder ein preiswertes Bahnticket zu buchen, stellt oft eine wirkliche Herausforderung dar. Unübersichtliche Webseiten oder Preise und Tarife, die manches Mal kurz vor Buchung nicht zur Verfügung stehen, machen das Ganze zu einem abenteuerlichen Unterfangen, das ofmals darin endet, einen viel zu hohen Preis für das Ticket zu bezahlen. Dazu kommt die allgemeine Verunsicherung des Buchenden: ist ein Low-Cost-Flug wirklich günstiger als der Linienflug einer bekannten Airline? Und welche Zugverbindung ist preiswerter und bringt mich trotzdem schnell ans gewünschte Ziel?

Bild: ogressie / fotolia.com

10 Tipps für günstiges Reisen

Gerade beim Fliegen ist es wichtig im Kopf zu haben, dass Flugpreise keine Festpreise sind. Sie werden permanent neu berechnet. Auch die Bahn AG gestaltet ihre Preise oft wenig überschaubar.

Deshalb empfiehlt es sich, einen Preisvergleich im Internet zu machen. Einige Tipps, die hier zusammengestellt sind, sollen Ihnen helfen, Reisekosten zu sparen:   

  1. Bei Flügen empfiehlt es sich Abflüge in die Wochenmitte zu legen. Abflüge am Freitag bzw. Wochenende sind in der Regel teurer. Dafür sind Flüge, deren Hin- und Rückflug ein Wochenende einschließen, meistens günstiger. Doch meist finden am Wochenende kaum Geschäftstermine statt.

  2. Flüge während der Ferienzeit zu buchen, macht sich meist deutlich beim Preis bemerkbar. Meiden Sie nach Möglichkeit Hauptreisezeiten wie z.B. Schulferien sowie Feiertage, Messetermine oder lokale Events am Zielort (wenn das nicht gerade ihr Reisegrund ist).

  3. Buchen Sie möglichst rechtzeitig. Viele Fluglinien und auch die Bahn AG bieten Preisvorteile für Frühbucher.

  4. Erkundigen Sie sich nach Alternativen wie Sparangeboten bei der Bahn AG oder den sogenannten Last Minute- Flügen. Aufgrund von Überkapazitäten, kurzfristigen Stornierungen oder mangelnder Nachfrage sind immer wieder "Schnäppchen in letzter Minute" möglich. 

  5. Wenn Sie bei der Buchung eines Flugtickets oder einer Bahnfahrkarte eine gewisse Flexibilität bezüglich der Abfahrts- oder Abflugzeiten haben, können Sie manchmal bis zu einem Drittel des Preises sparen.

  6. Abflughäfen, die eine entsprechende Größe haben, bieten meist teurere Flüge an. Weichen Sie bei Möglichkeit auf einen kleineren Flughafen aus und sparen Sie.

  7. Zusätzliche Leistungen kosten. Deshalb achten Sie bei der Buchung eines Fluges oder einer Bahnfahrkarte auf angebotene Nebenleistungen.

  8. Reisen Sie geschäftlich, sollten Sie Flüge am Montagmorgen oder Freitagabend meiden, da diese viel frequentiert sind.

  9. Nehmen Sie sich die Zeit und vergleichen Sie die Flugpreise aller in Frage kommenden Airlines. Hier gibt es unabhängige Flugpreisportale, die dabei helfen.

  10. Sogenannte Begleitertarife oder Companion Fares sparen bares Geld. Sind Sie zu zweit unterwegs ist der Spareffekt erheblich. Hier vor allem in der BusinessClass und der First Class.

Download Reisekostenabrechnung

"Ich habe eine Opens internal link in current windowReisekostenabrechnung als Vorlage erstellt und in die Gründercheckliste aufgenommen. Sehen Sie sich das mal an!"

Fazit 

Allgemein gilt, versuchen Sie die oben genannten Ratschläge umzusetzen und nutzen Sie zusätzlich bei Flügen Vergleichsportale wie beispielsweise www.fluege.de. Bei der Deutschen Bahn empfiehlt sich der Sparpreisfinder. Wer diesen Aufwand scheut, sollte sich getrost an eine Agentur oder ein Reisebüro wenden. Mit den richtigen Vorgaben, kann das Ihnen die Arbeit abnehmen.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!