Geld verdienen im Internet - Interview mit Peer Wandiger von selbstaendig-im-netz.de

Mit seiner Firma wandooweb bietet Peer Wandiger u.a. auf den Seiten www.selbstaendig-im-netz.de und www.blogprojekt.de erfolgreiche Internetlösungen für die Nutzer an. Im folgenden Interview gehen wir näher auf die Angebote ein.

Bild: www.wandooweb.de

1.) Peer, wie bist du auf die Idee des Projekts gekommen?

Als ich mich 2006 selbständig gemacht habe, suchte ich auch eine Weile nach einem Thema über das ich bloggen könnte. Ich wollte allerdings nicht irgendein Thema, sondern eines, dass mich und andere interessiert. Und so habe ich einfach meine eigenen Erfahrungen als Selbständiger im Netz verarbeitet und den Blog gestartet.

In den vergangenen mehr als 2 Jahren habe ich natürlich selber viele positive, wie negative Erfahrungen gemacht und teile diese mit meinen Lesern.

Da es sich auf einem Bein schlecht steht, versuche ich mir mit diesem Blog und anderen Projekten zudem weitere finanzielle Standbeine aufzubauen.

2.) Betreibst du noch weitere Projekte?

Es gibt eine Reihe von Projekten, die ich zudem betreue. Allerdings ist meine Zeit recht knapp und Selbstaendig-im-Netz.de und mein neuer Blog Blogprojekt.de nehmen recht viel meiner Zeit in Anspruch. Und so stecken die meisten anderen Projekte noch in der Entwicklung.

Deshalb wird es in Zukunft sicher auch zu mehr Outsourcing kommen, da man mit guten Partnern einfach mehr erreichen kann, als wenn man alles selber macht.

3.) Welche Zielgruppe willst du mit www.selbstaendig-im-netz.de erreichen?

Vor allem Selbständige und Firmen, die an seriösen und ausführlichen Informationen interessiert sind, wie man mit Blogs und Websites direkt oder indirekt Geld verdienen kann. Dabei geht es z.B. sowohl um Firmenwebsites und wie man damit Kunden gewinnen kann, als auch um Blogs, mit denen man direkt Geld durch Werbung etc. verdienen kann. Die Zielgruppe liegt also schon im Business-Bereich und nicht in der breiten Masse der Internet-Nutzer.

4.) Deine 3 Tipps für potenzielle Gründer im Internet.

Das ist eine gute Frage und ich bin eigentlich kein Freund von kurzen Antworten. Diese 3 Punkte halte ich aber für sehr wichtig.

Ausdauer = Auch im Internet wird man nicht über Nacht reich und man muss Zeit und Arbeit investieren, um erfolgreich zu sein.

Idee = Man muss sich von anderen unterscheiden und nicht einfach ein bestehendes Konzept kopieren.

Know How = Content ist im Web zwar sehr wichtig, aber z.B. ohne Suchmaschinenoptimierung, wird man nie das Optimum erreichen. Eine Website oder ein Blog ist nie fertig. Es gibt immer was zu testen und was zu optimieren.

5.) Weitere wichtige Infos über www.selbstaendig-im-netz.de.

Ich bin kurz davor, den 1.000 Artikel zu veröffentlichen und mir macht es immer noch Spaß.

Mittlerweile bin ich bei rund 90.000 Seitenaufrufen pro Monat angelangt und die vielen Stammleser und deren rege Beteiligung in den Kommentaren motivieren mich ungemein.

Ich nutze den Blog aber auch zum Testen und versuche damit Einnahmen zu generieren. Dabei funktioniert natürlich nicht alles und ich lerne selber täglich dazu, aber mittlerweile funktioniert auch das ganz gut. Im Mai 2009 habe ich rund 1.500 Euro mit dem Blog verdient.

In den nächsten Wochen werde ich wieder einige Optimierungen vornehmen und so z.B. die Startseite meines Blogs ändern und testen.

6.) Feedback: Wie viele haben sich schon über deine Seite gegründet?

Ich bekomme natürlich immer wieder Feedback von Lesern, die sich selbständig machen und dankbar für die Informationen sind, die sie auf meinem Blog finden.

Allerdings habe ich keine Patentrezepte und ich kenne auch keinen Königsweg. Die Informationen, die ich veröffentliche, helfen aber dabei, dass jemand den richtigen Weg für sich selbst und sein Business finden kann.

7.) Wo liegen deiner Meinung nach die größten Hürden für Gründer bei der Gründung im Netz?

Es ist ein sehr unübersichtliches Feld. Im Web gibt es so viele Leute, die angeblich das Ei des Kolumbus gefunden haben und versprechen, dass man über Nacht reich werden kann. Das gelingt aber nur wirklich einzelnen.

Ich möchte mit meinem Blog etwas Aufklärung betreiben und Gründern Tipps und Hilfestellungen geben, auf was sie bei einer Business-Website oder einem -Blog achten müssen.

Und ich nehme den Leute auch gern die Illusion, dass man im Web ohne Arbeit zu viel Geld kommt. :-)

Danke Peer für das informative Statement.

Das Interview zeigt mal wieder deutlich, dass das Internet keine Gelddruckmaschine ist. Wer aber gute Ideen hat, viel Arbeit und Fleiß investiert, kann mit dem Internet erfolgreich werden. So können eben nicht nur die Internetprofis und Experten, sondern auch Arbeitslose, Mütter oder Studenten Geld verdienen.

Die wichtigsten Seiten zur Selbständigkeit im Netz

Selbstverständlich hat es Peer mit seinen Seiten auf diese Liste geschafft. Lesen Sie sich meinen Artikel durch, in welchem ich die wichtigsten Webseiten zur Selbständigkeit im Netz zusammengetragen habe, so dass Sie weniger Fehler machen als ich.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!