Frage von Beinert am 30.06.09

Gewerbe angemeldet, aber fehlerhafte Daten. Wie ändern?

hallo,

ich habe einige probleme mit meiner gewerbeanmeldung.

problem 1:

ich bin student und möchte nebenberuflich als servicekraft in der gastronomie arbeiten. in meiner gewerbeanmeldung steht aber hauptberuflich. außerdem steht im dienstleistungsfeld mein eigentlicher arbeitgeber.

die fehler sind wohl auf die überaus freundliche und hilfsbereite mitarbeiterin des gewerbeamts zurückzuführen. einige leute die vor mir dran waren haben sich auch schon darüber beschwert. bei behörden wird man ja häufig gerne grundlos abgewimmelt, wie in meinem fall.

da ich mich davor noch nicht so mit dem thema auseinandergesetzt habe, hab ich mich natürlich auf die mitarbeiterin verlassen. den fehler muss ich zugestehen. naja zurück zum thema.

wie soll ich das jetzt ändern und fallen bei der änderung kosten an?


problem 2:

ich bin mir nicht ganz sicher wegen der scheinselbständigkeit. da ich die gewerbliche dienstleistung nur bei einem arbeitgeber ausführe, werde ich wohl bei einer genaueren prüfung die meisten kriterien dafür erfüllen, doch trifft das auch zu bzw. wird geprüft wenn:

1.) ich das gewerbe nur nebenberuflich betreibe und nicht über 400€ monatlich komme

2.) ich noch einen teilzeitjob als werksstudent habe in dem ich sozialversicherungspflichtig bin und meist bzw. über 400€ komme, also meine haupteinkommensquelle

(ist aber nicht auf gewerbe- habe gehört man brauch 2 jobs auf gewerbe)

ich weiß ich könnte den nebenjob auch ganz normal auf 400€-basis machen aber als selbständiger kann ich ja die rechnungen selber schreiben, wodurch mein stundenlohn auch 40% höher ausfällt, da keine abgaben.

hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. vielen dank im voraus.

Antwort von

hallo, versuche jetzt eine kurze und schmerzlose Antwort zu geben.

in meiner gewerbeanmeldung steht aber hauptberuflich.



und

wie soll ich das jetzt ändern und fallen bei der änderung kosten an?



ändern kann man selbstverständlich, da gibt es ein extra Formular, für Gewerbeänderungen, was selbstverständlich wieder zusätzliche Kosten verursacht. In diesem Fall würde ich es auch nicht ändern lassen, da die Unterscheidung nebenberuflich und hauptberuflich ohnehin nur für Krankenkassen von Interesse ist. um aber alles richtig zu machen und auch keine Probleme mit dem Studium, BAföG und anderen Sozialleistungen zu bekommen, würde ich es ändern lassen, sogar darauf bestehen, dass es kostenfrei ist, da es ja nicht dein Fehler, sondern ihrer war. In der Regel kostet das wohl so um die 20 €.

ich bin mir nicht ganz sicher wegen der scheinselbständigkeit.



zum Thema Scheinselbständigkeit im Lexikon lesen und auch unseren Artikel zum Thema Wann ist ein Unternehmer Scheinselbständig? FAQ 19

ansonsten ist zum Thema scheinselbständigkeit zu sagen, dass das vom Rentenversicherungsträger geprüft worden, aber nicht sofort nach Geschäftseröffnung, manchmal erst Jahre später nach der Gewerbeeröffnung oder gar nicht.

Tipp:

In deinem Fall, würde ich von einem Berater das Thema der scheinselbständigkeit prüfen lassen, da die Stichwörter Studenten, Gastronomie, Gaststätte, Restaurant und Gewerbe oder selbständigkeit förmlich danach riechen.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!