Frage von Tantra am 08.05.09

Alternative zum Steuerberater: Kann jemand preisgünstig Buchführung und Steuererklärung übernehmen?

Hallo,

mich würde interessieren, ob es eine Alternative zum Steuerberater gibt.

Ich möchte ein Nebengewerbe als Wellnessmasseurin ausüben und habe null Plan von Buchführung oder Steuererklärung.

Vielleicht gibt es hier im Forum jemanden, der das preisgünstig übernehmen würde?

LG Sabine

Antwort von

Hi Sabine,

mich würde interessieren, ob es eine Alternative zum Steuerberater gibt.



Ja, selber macen, nur wenn du es kannst und du daher zeitgünstiger und billiger als ein Steuerberater arbeitest. Das können die wenigsten, glaub mir.

Oder ein Onlinesteuerberater.

und habe null Plan von Buchführung oder Steuererklärung.



das ist ein Widerspruch, du hast keine Ahnung, sagst du selbst und willst vom Fachmann weg. als wenn du Nichtschwimmer bist und stößt dich vom Ufer weg, um selbst zu schwimmen, ohne Rettungsreifen und Schwimmhilfe. Sorry, das ist idiotisch absurd

Vielleicht gibt es hier im Forum jemanden, der das preisgünstig übernehmen würde?



So einfach geht das nicht, das darf nicht jeder machen wie er will. da muss man eine Zulassung haben.

Ließ dir mal folgende Artikel durch, bevor du Fehler machst:

Was macht ein Steuerberater und wer darf beraten?
www.gesetze-im-internet.de/stberg/__3.html

Die 10 häufigsten Fehler vor der Existenzgründung

Warum ein Steuerberater mehr Einkommensteuer spart als kein Steuerberater

Also, Bälle flach halten und erst mal erkundigen. Folge der BWL: Konzentriere dich auf die Kernkompetenzen, mach also nur das, was du wirklich kannst, den Rest gib an Fachleute ab.

Antwort von

Hallo,

nach dem Steuerberatungsgesetz ist die Steuerberatung im Prinzip nur Steuerberatern vorbehalten.

Dafür dürfen Steuerberater auch im Prinzip nichts anderes tun, sie dürfen zum Beispiel daneben kein Gewerbe betreiben.

Steuerberatung ist preiswerter als Sie denken und die Kosten für betriebliche Beratung sind nach wie vor steuerlich abzugsfähig.

Antwort von

hallo sabine, natürlich gibt es eine alternative. du kannst deine buchführung an einen büro-und buchführungs-service übergeben (ich mache mich gerade mit so einem service selbstständig). diese dienstleister halten deine buchführung auf dem laufenden, erstellen die vorsteuer-voranmeldung ans finanzamt und bereiten deine daten so auf, dass der steuerberater die zahlen nur noch in deine private steuererklärung übernehmen muss. die kosten liegen hier etwa bei einem viertel pro stunde gegenüber einem steuerberater. und du kannst deine belege unsortiert abgeben (je nachdem wie viel du hast, z.b. freitags in ein kuvert und deine auswertung kannst du per e-mail bekommen).

Antwort von

Hi,

erstellen die vorsteuer-voranmeldung ans finanzamt



da wäre ich mir nicht sicher, ob eine Buchführungsservice so etwas auch darf und würde mich deswegen vorher erkundigen. Im Steuerberatergesetz steht eindeutig beschrieben, der Hilfe in steuerlichen Angelegenheiten leisten darf.

eine Buchführungsservice darf wohl Belege sortieren und kontieren, ich denke auch eingeben, also mit einer Software erfassen, ob jedoch eine Umsatzsteuervoranmeldung erstellt werden darf, bin ich mir nicht ganz sicher, würde da eher sagen nein, da es sich hier ja auch um eine Steuererklärung handelt und die darf nicht von einem Nichtsteuerberater erstellt werden.

würde mich mal interessieren, was dazu Steuerberater Kexel zu sagen hat.

Antwort von

eine steuererklärung, welche steuer auch immer betreffend, darf nur von einem steuerberater erstellt werden. eine vorsteuer-voranmeldung ist keine steuererklärung, sondern eben nur eine voranmeldung und bedarf zur erstellung durch eine andere person nur eines auftrags. die vorsteuer-jahreserklärung ist dann wieder eine erklärung, also vom steuerberater zu erstellen, aber eben nur ein mal im jahr. gruss ute

Antwort von

Es heißt nciht vorsteuer-voranmeldung sonder Umsatzsteuervoranmeldung, daher ist auch diese ANmeldung eine Art Steuererklärung, die nur ein Steuerberater machen darf.

§ 4 Befugnis zu beschränkter Hilfeleistung in Steuersachen

Zur Info:

 

§ 2 Geschäftsmäßige Hilfeleistung

Die Hilfeleistung in Steuersachen darf geschäftsmäßig nur von Personen und Vereinigungen ausgeübt werden, die hierzu befugt sind. Dies gilt ohne Unterschied für hauptberufliche, nebenberufliche, entgeltliche oder unentgeltliche Tätigkeit.



Hier steht eindeutig drin, was zu den Steuerangelegenehieten zählt:

(2) Die Hilfeleistung in Steuersachen umfaßt auch ...

2. die Hilfeleistung bei der Führung von Büchern und Aufzeichnungen sowie bei der Aufstellung von Abschlüssen, die für die Besteuerung von Bedeutung sind,

3. die Hilfeleistung bei der Einziehung von Steuererstattungs- oder Vergütungsansprüchen.



§ 1 Anwendungsbereich

Dazu zählt mE auch die Erstellung und das Versenden einer Umsatzsteuervoranmeldung.

Antwort von

Mit den bisherigen Antworten gehe ich keinster Weise konform.

Bevor ich mich hier nun unbeliebt mache - wie ist der Stand der Dinge?

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!