Schreiben oder schreiben lassen – das ist hier die Frage

Schreiben kann ja beinahe jeder. Allerdings geht es bei den Texten für Ihre Website nicht nur darum, Buchstaben auf Papier zu bannen, sondern hier muss gezielt getextet werden.

Bild: geralt / pixabay.com

Selbst texten oder einen Dienstleister beauftragen?

Wenn Sie anständige Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse besitzen und zumindest die Grundregeln des Opens internal link in current windowTextens beherrschen, können Sie auf jeden Fall Websitetexte selbst schreiben. Bedenken Sie dabei aber immer, dass – wie in unseren letzten Artikeln schon aufgezeigt – zum Verfassen von Online-Texten mehr gehört, als nur sinnige Wörter aneinanderzureihen.

Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob Sie tatsächlich in der Lage sind, Ihre Informationen auf den Punkt zu bringen und Ihre Leser durch die Seite zu führen, sollten Sie besser darüber nachdenken, die Texterstellung auszulagern.

Wie viel dürfen Online-Texte kosten?

In den letzten Jahren hat sich beinahe so etwas wie eine eigene „Branche“ für Webtexte herausgebildet. Wie viel Online-Texte kosten (dürfen), kann nicht pauschal beantwortet werden. In den meisten Fällen (nicht immer!) sind Texte genau so viel Wert, wie Sie dafür bezahlt haben. 

Ein Beispiel: In zahlreichen Auftragsbörsen im Internet können Sie Anzeigen für Webtexte gratis aufgeben. Potenzielle Texter melden sich bei Ihnen und Sie können bequem auswählen. Auch die Preise, die hier genannt werden, erscheinen zunächst meist mehr als fair: Zwischen 0,5 und 2,5 Cent variieren die Angebote. Für eine Unterseite kommen Sie damit bei einem Preis zwischen 1,50 Euro und 7,50 Euro heraus – eine erschwingliche Sache. Bedenken Sie allerdings, wie viel Zeit derjenige Dienstleister wohl in diesen Text investieren wird, um auf einen annehmbaren Stundenlohn zu kommen. Meist lässt daher die Qualität zu wünschen übrig. Es wird weder ein Konzept erstellt, noch darauf geachtet, wie der Leser geführt wird.

Betrachten wir das gegenteilige Beispiel: Sie können einen Werbetexter mit abgeschlossenem Studium im Textbereich um ein Angebot bitten. Er wird Ihnen ein Angebot über einen Honorar in Höhe von zwischen 70 und 100 Euro machen. Unter Umständen gehen Sie aus diesem Auftrag mit einer Rechnung im bis zu vierstelligen Bereich heraus. Zu teuer meinen Sie? Nicht unbedingt – wenn Ihnen diese Texte auch nur wenige neue Kunden bescheren, haben sie sich schon mehr gelohnt als die billigen Texte für nur wenige Euro, die jedoch keine Maus hinter dem Ofen hervorlocken.

Welchen Anspruch haben Sie an sich?

Wenn Sie nur eine Website machen möchten, damit Sie eben eine haben, reicht es völlig, wenn Sie ein paar Euro in die Texte investieren. Möchten Sie damit aber stattdessen aktiv Kunden gewinnen und Neugeschäft generieren, werden Sie nicht darum herumkommen, einen Spezialisten zu beauftragen und den hohen Preis ggf. in Anspruch zu nehmen.

Lesen Sie weiter:



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!