Frage von Norman am 27.01.11

Kann ich für erbrachte übernatürliche Leistungen Geld verlangen?

Ich will zukünftig als Wahrsager arbeiten. Kann ich für das Kartenlegen und der daraus resultierenden Beratung Geld verlangen?

Antwort von

Hallo,

dazu hat der BGH gerade ein Urteil erlassen. Du kannst für übernatürliche Leistungen Geld verlangen. In der Begründung des BGH steht:

Allerdings folgt aus der objektiven Unmöglichkeit der versprochenen Leistung nicht zwingend, dass der Vergütungsanspruch der Klägerin nach § 326 Abs. 1 Satz 1 BGB* entfällt. Die Vertragsparteien können im Rahmen der Vertragsfreiheit und in Anerkennung ihrer Selbstverantwortung wirksam vereinbaren, dass eine Seite sich - gegen Entgelt - dazu verpflichtet, Leistungen zu erbringen, deren Grundlagen und Wirkungen nach den Erkenntnissen der Wissenschaft und Technik nicht erweislich sind, sondern nur einer inneren Überzeugung, einem dahingehenden Glauben oder einer irrationalen, für Dritte nicht nachvollziehbaren Haltung entsprechen.

Urteil vom 13. Januar 2011 - III ZR 87/10

Antwort von

Hier ist noch ein Link auf ein Rechnungsformular, so dass du gleich deine Rechnungen richtig schreibst.

Und hier ist en Onlinerechner zur Ermittlung der Kleinunternehmerregelung nach § 19 UStG, wenn´s doch mehr wird, dass du weist, ob du nicht vielleicht doch umsatzsteuerpflichtig bist:

www.betriebsausgabe.de

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!