Am von Torsten in Urteile geschrieben und am 03.04.2020 um 14:04 aktualisiert
Coronahilfe Hessen

Corona-Soforthilfen, Zuschüsse & Bürgschaften in Hessen für Unternehmen in der Corona-Krise

Auch so manche Unternehmen in Hessen sind durch die Coronakrise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten. Um diesen Unternehmen, Solo-Selbstständigen und Freiberuflern zu helfen, hat das Bundesland Hessen neben den Bundesweit verfügbaren Programmen eigene Förderprogramme aufgelegt. In diesem Artikel erfahren Sie alle Möglichkeiten, die Sie im Rahmen der COVID-19 Krise nutzen können.

Bundesland Hessen mit Wappen - Den Antrag auf Coronasoforthilfe Hessen ausfüllen
Hessen bietet so wie die meisten Bundesländer auch, eine zusätzlich Corona-Soforthilfe.
© Torsten Montag / Gerhard Matzat / Gründerlexikon / Wikipedia

Inhaltsverzeichnis

  1. Corona-Soforthilfe Hessen
  2. Liquiditätshilfen bis 200.000 Euro
  3. Bürgschaften

Corona-Soforthilfe Hessen

Wer erhält eine Förderung?

Solo-Selbstständige, Freiberufler, Künstler, Kleinstunternehmen sowie kleine und mittlere Unternehmen bis maximal 50 Beschäftigte (Vollzeitäquivalente) sind Antragsberechtigt. Ausgenommen sind nur Betriebe der Primärerzeugung in der Landwirtschaft. Der Hauptsitz muss sich dabei in Hessen befinden.

Was fördert das Land Hessen?

Das Bundesland Hessen gewährt einen einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen. Die Liquiditätsschwierigkeiten müssen infolge der Corona-Virus-Pandemie entstanden sein, das heißt ab dem 11.03.2020. Es muss sich dabei um eine existenzgefährdende wirtschaftliche Schieflage des Unternehmens handeln, wobei der Engpass nicht mit eigenen oder fremden finanziellen Mittel beglichen werden kann.

Wie hoch ist der Zuschuss?

Die Soforthilfe ist gestaffelt nach Anzahl der Beschäftigten (Vollzeitäquivalente) und beträgt für 3 Monate inklusive Bundesmitteln:

  • Bis zu 5 Mitarbeitern: 10.000 Euro
  • Bis zu 10 Mitarbeitern: 20.000 Euro
  • Bis zu 50 Mitarbeitern: 50.000 Euro

Wie und wo kann ich den Antrag auf Soforthilfe stellen?

Den Antrag können Sie hier online stellen. Der Link führt zu einer PDF-Datei mit allen wichtigen Informationen und Unterlagen, die Sie für die Antragstellung benötigen. Innerhalb des Dokuments finden Sie auch den Link direkt zum Antragsformular. Anträge auf Soforthilfe des Bundeslands Hessen können bis zum 30.05.2020 gestellt werden.

Liquiditätshilfen bis 200.000 Euro

Für manche Unternehmen reichen die Soforthilfen nicht. Für sie gibt es weitere Unterstützung. Kleine und mittlere Unternehmen, die aufgrund der Coronakrise einen größeren Liquiditätsbedarf haben, können über die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBan Hessenk) Kredite bis zu einer Höhe von 200.000 Euro unbürokratisch beantragen.

  • Darlehen bis zu 200.000 Euro
  • Nachrangdarlehen, das heißt, keine banküblichen Sicherheiten notwendig
  • 5 Jahre Ratentilgung, wobei 2 Jahre tilgungsfrei sind ODER
  • Endfälliges Darlehen nach 2 Jahren

Es existieren unabhängig von der Coronakrise noch weitere Kreditprogramme des Landes Hessen, wobei Darlehen bis zu 1 Mio. Euro möglich sind. Mitunter mögen Unternehmen die Voraussetzungen für die Kreditvergabe erfüllen. Ansprechpartner ist dabei die WIBank Hessen.

Bürgschaften

Im Zuge der Corona-COVID-19 Krise wurden die Bürgschaftsbanken der Bundesländer angehalten, ihre Konditionen merklich zu verbessern. So wurde die maximale Bürgschaftssumme auf 2,5 Mio. Euro verdoppelt. Die Bürgschaftsquote beträgt nun bis zu 80 Prozent. Diese Bürgschaften werden durch die Bürgschaftsbank Hessen in Zusammenarbeit mit dem Land Hessen vergeben.

Bürgschaften von über 2,5 Mio. Euro können direkt durch das Land Hessen vergeben werden. Diese können für die Finanzierung von Investitionen oder zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen genutzt werden. Ansprechpartner ist auch hier die WIBank Hessen.

Einen Überblick über alle Hilfsprogramme erhalten Sie hier: Corona-Soforthilfen der Bundesländer im Überblick.

vg wort pixel
Niedersachsen Karte und Wappen - Hier die Corona-Soforthilfe beantragen

Corona-Soforthilfe Niedersachsen: Zuschüsse & Kredite für Selbständige

Das Land Niedersachsen hatte bereits zum 25.03.2020 das “Niedersachsen Corona-Soforthilfe” Programm aufgelegt. Seit dem 31.03.2020 können von der Coronakrise betroffene Unternehmen nun auch die Bundesmittel beantragen. In diesem Zuge änderte Niedersachsen die Richtlinien. Welche Corona-Soforthilfen es in Niedersachsen aktuell gibt und welche weiteren Hilfsmaßnahmen Solo-Selbstständige und kleine Unternehmen in Anspruch nehmen können, zeigt dieser Artikel.

Bundesland Hamburg mit Wappen von Hamburg- Auch hier können Unternehmer einen Corona-Sofortzuschuss beantragen

Corona-Soforthilfen, Zuschüsse, Kredite & mehr der Freien und Hansestadt Hamburg

In diesem Artikel erfahren Sie, welche Maßnahmen und Hilfspakete die Freie und Hansestadt Hamburg bereitgestellt hat, um kleinen Unternehmen und Solo-Selbstständigen zu helfen, die durch die Coronakrise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind. Als Corona-Soforthilfe erhalten Unternehmen in Hamburg Beträge zwischen 2.500 und 30.000 Euro.

Sachsen-Anhalt in der Coronakrise: Formulare und Hinweise zur Corona-Soforthilfe

Corona-Soforthilfen, Zuschüsse & Darlehen in Sachsen-Anhalt für Unternehmen in der Corona-Krise

Sachsen-Anhalt bietet ähnlich wie andere Bundesländer auch, sowohl ein Corona-Soforthilfe-Programm als auch Darlehen zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen. Bei der Corona-Soforthilfe Sachsen-Anhalt sind bereits die Hilfen des Bundes inkludiert. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie die Details aussehen sowie welche Möglichkeiten es noch gibt.

Wegen Corona ins Home Office

Wegen Corona ins Home-Office: So gelingt der Einstieg

Durch die “Corona-Krise” sind viele Unternehmen plötzlich gezwungen ihre Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten zu lassen. Die meisten Firmen und Angestellten sind jedoch gar nicht darauf vorbereitet. Doch wie gelingt der Einstieg ins Home-Office für den Chef und für die Angestellten? Auch Selbstständige und Freiberufler haben jetzt viele Fragen. Hier gibt's die Antworten.

Blick auf das Innere einer Produktionshalle

Darum sind Schichtpläne für Unternehmer so wichtig

In Unternehmen werden Schicht- und Urlaubspläne viel zu oft stiefmütterlich behandelt. Dabei kann ein lückenhafter Schicht- oder Dienstplan schwerwiegende Folgen haben. Beispielsweise beim Notarztdienst. Doch auch in anderen Branchen ist deren Wichtigkeit nicht zu unterschätzen, denn von einem gut ausgearbeiteten Schichtplan profitieren nicht nur Arbeitnehmer, sondern auch Arbeitgeber und Kunden.

Firmenadressen kaufen legal

Firmenadressen legal kaufen: Das sollten Unternehmer beachten

Die schnellste Möglichkeit, um an Kontaktdaten von potentiellen Neukunden zu gelangen, ist sie zu kaufen. Doch können Unternehmern nach wie vor Firmenadressen legal kaufen? Grundsätzlich ist das immer noch möglich. Wichtig ist es jedoch, dass sich sowohl der Verkäufer als auch der Käufer an die entsprechenden gesetzlichen Richtlinien halten. Was sollten Unternehmer daher beachten, wenn sie Firmenadressen legal kaufen wollen?