Mindmapping-Technik - eine ideale Lösung für Ihre Geschäftsidee

Wer auf der Opens internal link in current windowSuche nach einer Geschäftsidee ist, der sollte sich auf jeden Fall mit der Mindmapping-Technik beschäftigen. Diese Methode dient zum Strukturieren und Visualisieren von Problemstellungen. Die Mindmapping-Technik ist von Vorteil und kinderleicht in der Anwendung. Sie ist flexibel und kann jederzeit nachträglich angepasst und erweitert werden.

Ganz wichtig ist, dass jeder Jungunternehmer seinen eigenen Stil entwickelt, nur so wird das Mindmapping ein voller Erfolg. Und das fließt auch in das Jungunternehmen ein. Die Mindmapping-Technik verspricht somit Erfolg im Unternehmen, denn durch das Mind Mapping werden neue und verborgene Ideen erzeugt und in Ergebnisse gefasst sowie strukturiert. Komplexe Probleme sind so komplett und übersichtlich.

Was ist ein Mindmap?

Mindmaps sind besonders hilfreich bei der Entwicklung einer Geschäftsidee. Ein Mindmap wird übersichtlich gestaltet mit verschiedenen Schlüsselwörtern. Diese werden später einmal schneller und übersichtlicher gelesen. Die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Schlüsselwörtern werden schneller logisch erfasst, da sie optisch näher zusammen stehen. Schlüsselwörter können Substantive oder auch Verben sein, genauso gut wie ein Bild, welches in den Rahmen passen sollte.

Ein Zentralthema kann als Bild gewählt werden. Von diesem Zentralthema aus verzweigen sich dann kleinere Titel, die eigentlich die Unterthemen des Zentral- oder Hauptthemas sind. Gearbeitet wird von innen nach außen. Detailbeschreibungen gehören nicht in ein Mindmap. Großbuchstaben sind auch viel bildhafter in ihrer Darstellung als Kleinbuchstaben. Darauf sollte auf jeden Fall geachtet werden. Sofort ins Auge stechend, sofort greifbar und sofort informativ.


Ich habe Opens internal link in current windowMindmapping Softwarevergleich durchgeführt. Dabei ist eine Tabelle mit ca. 20 Programmen zusammengekommen. Es werden folgende Kriterien der Mindmappingsoftware unter die Lupe genommen:

  1. Ist es eine Online- oder Offlineversion?
  2. Wie hoch sind die Kosten?
  3. Ist die Software Multiuserfähig?
  4. In welcher Sprache wird gearbeitet?
  5. Exportmöglichkeiten

Opens internal link in current windowJetzt den Vergleich lesen!

Mit Mindmaps eine Geschäftsidee entwickeln

mindmap einer Geschäftsidee an einem Whiteboard mit roter Überschrift und blauer Schrift
Bild: Torsten Montag, Gründerlexikon

Wenn Sie mit der Mindmapping-Methode eine Geschäftsidee entwickeln möchten, überlegen Sie sich zunächst, womit Sie sich gerne beschäftigen. Das wird ihr zentrales Thema in der Mitte. Von da aus überlegen Sie, welche Dienstleistungen Sie anderen Menschen anbieten könnten. Notieren Sie diese als Hauptzweige. Denken Sie als nächstes darüber nach, wie diese Dienstleistungen so individualisiert werden könnten, dass sich Ihre Geschäftsidee von denen anderer Selbständiger unterscheidet. Ein Beispiel: Sie beschäftigen sich gerne mit Ihrem Haushalt. „Haushalt“ wird also Ihr Thema im Zentrum. Von dort aus können Sie weiter verzweigen. Beispiele für Hauptzweige wären beispielsweise ein Putzdienst, ein Bügelservice, Einkaufsdienste, die Kinderbetreuung usw. Überlegen Sie nun, was die einzelnen Punkte besonders macht. Für den Bügelservice könnten sich beispielsweise folgende Alleinstellungsmerkmale als Unterzweigungen ergeben: Abhol- und Lieferservice, Bügelflatrates, Waschservice usw. Lesen Sie weitere gute Beispiele zu Geschäftsideen!

Mind Map an einer Sammlung zum Rechnungswesen erklärt

Laden Sie sich das eBook Mind Map Sammlung zum Rechnungswesen, um das Prinzip von Mindmapping zu verstehen, Beispiele zu bekommen und anschließend selbst ein Mindmap zu erstellen.

Mit Gründerlexikon PREMIUM zusätzliche Informationen nutzen.
Jetzt Premium holen!

Hier geht´s mit folgenden Kreativitätstechniken weiter:

Sind Sie ein Unternehmertyp? Machen Sie jetzt den Test!

Meine Checkliste
Zu viele Schritte?

Fragen zu diesem Thema Jetzt neue Frage stellen


  1. Die Findungs- und Sondierungsphase

    Sind Sie ein Unternehmertyp? Finden Sie´s heraus und suchen Sie anschließend Ihre Geschäftsidee. Nun heißt es prüfen, bewerten und analysieren. Checken Sie Ihre Idee auf Herz, Nieren und Markttauglichkeit bevor Sie weiter machen! Sie haben die Idee und ich den Plan, das sollten wir ausnutzen!

  2. Die Informations- und Planungsphase

    Ab sofort ist die Erstellung Ihres Businessplans das Ziel. Sie werden eine Menge Informationen benötigen und müssen noch mehr planen als jemals zuvor. Gründungsstrategie, Rechtsform, Marktanalyse, Finanzierung, Marketing ... Tschaka, wir schaffen das zusammen und zwar mit meiner Checkliste!

  3. Die Gründungsphase

    Wenn Sie nun Ihren fertigen Businessplan in der Hand halten, dann: Gratulation. Aber Sie dürfen jetzt auf keinen Fall ausruhen, denn nun geht´s erst richtig los. Alle Infos werden nun bei der Gründung verknüpft und verarbeitet. Fördermittel, Banktermin, Arbeitsagentur, Versicherungen, Gewerbeanmeldung usw. - Keine Angst, ich bin ja bei Ihnen. Auf geht´s.

  4. Die Führungsphase

    Gratuliere zur Geschäftseröffnung und willkommen in der Welt der Unternehmer. Ab sofort gehen die Uhren anders, denn es gibt viele Menschen die Ihnen Zeit stehlen wollen. Ich zeige Ihnen in dieser Phase, auf was Sie achten müssen. So kann nix schief gehen, zumindest nicht so viel wie allein ;-) Zusammen lassen wir nichts anbrennen, ich bin ja bei Ihnen, wie ein Schutzengel.

  5. Die Rettungsphase

    Ein guter Freund sagte mal zu mir: "Schmeiß dem schlechten Geld kein gutes hinterher." Er hat recht. Gemeinsam versuchen wir in dieser Phase eine mögliche Pleite abzuwenden, an der Sie übrigens nicht unbedingt allein Schuld tragen müssen. Es gibt unzählige Gründe wie es dazu kommen kann. Sehen Sie es als Erfahrung, als Startschuss für einen Neubeginn und eine neue Chance.

  6. Los geht´s ...

    Finden Sie nun zunächst heraus, ob Sie überhaupt ein Unternehmertyp sind!

Leseprobe anfordern

Cover Gründerlexikon: Gründercheckliste
  • von der Idee bis zur Firma
  • immer die richtige Reihenfolge
  • gratis Leseprobe und Newsletter

Opens external link in current windowJetzt gratis sichern!