Wie Sie Ihr Wissen besser nutzen

Mit dem Buch „Machen Sie Ihren Kopf fit für die Zukunft: So nutzen Sie die Erkenntnisse aus der Hirnforschung“ wendet sich die Autorin Sabine Schonert-Hirz an all jene, die die Hintergründe über das eigene Gehirn erfahren wollen. Sie gibt praktische Tipps, wie das Gehirn richtig eingesetzt wird und erklärt ebenso dessen Aufbau.

Bild: geralt / pixabay.com

Für Sie als Unternehmer kann Opens external link in new windowdas Buch ebenfalls einige Ansatzpunkte liefern, die Sie nutzen können. Sie sollten zum Beispiel wissen, worum es in der Zukunft immer häufiger gehen wird und wie Sie diesen Anforderungen gerecht werden.

Man lernt nie aus

Eine der entscheidenden Aufgaben in der Zukunft ist das Lernen. Denn nur, wer sich ständig über laufende Entwicklungen und Neuerungen informiert, bleibt langfristig konkurrenzfähig. Sie als Unternehmer müssen dabei nicht nur lernen, Ihre Konkurrenz zu beobachten und entsprechend auf deren Aktionen zu reagieren. Sie müssen ebenfalls immer wieder neue Möglichkeiten entwickeln, um Ihre Produkte noch besser zu machen. Hierfür sind umfassende Kenntnisse in der eigenen Branche notwendig, aber auch viel Kreativität.

Damit kommen wir schon zum zweiten wichtigen Punkt. Denn Ihre eigene Kreativität richtig einzusetzen, ist eine der wichtigsten Anforderungen, die die Zukunft an Sie stellt. Sie müssen immer wieder neue Lösungen und Ansatzpunkte für die Probleme finden. Wenn die Kunden sich des Öfteren darüber beschweren, dass Ihre Produkte Farbabweichungen aufweisen, dann sollten Sie kreativ werden und nach neuen Farben oder Farbgebungsverfahren suchen.

Flexibilität und Stressresistenz

Ebenfalls müssen Sie immer flexibel bleiben. Kunden können auch einmal sehr kurzfristig etwas benötigen. Dann sollten Sie Möglichkeiten finden, um diese Wünsche zu bedienen, selbst wenn Sie die Produkte nicht auf Lager haben. Lassen sich andere Aufträge verschieben? Können Sie so viel Flexibilität in Ihr Unternehmen bringen?

Ebenfalls kommt es gerade in der Gründungsphase zu viel Stress. Wie Sie diesen abbauen können, müssen Sie selbst herausfinden. Aber als Faustregel können Sie sich merken, dass Sie gezielt Pausen machen sollten. Nur so kann sich das Gehirn erholen und Sie können wieder ausgeglichener ans Werk gehen.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!