Der aktive Part – die Präsentation

Nun sind alle Weichen für ein aktives Präsentieren gestellt und Sie haben bei Ihrem Verhandlungspartner mit einer positiven Ausstrahlung alle Chancen um Ihr Vorhaben vorzustellen. Als Existenz- oder Firmengründer fällt Ihnen jetzt komplexe Aufgabe zu, Ihren Verhandlungspartner von Ihrem Konzept zu überzeugen. Ob Sie dabei nur ihm Ihre Vorstellungen unterbreiten müssen oder mehrere Zuschauer haben, ist nicht ausschlaggebend.

Bild: Amazon_Green / pixabay.com

Die richtige Position bei der Präsentation

Eine Präsentation findet meist im Stehen statt. Stellen Sie sich aufrecht hin und lassen Sie die Füße in Schulterbreite leicht auseinanderstehen. So haben Sie einen bequemen Stand, bei dem das Gewicht auf beide Beine verteilt wird. Nun werden die Hände locker vor dem Körper gehalten und Sie erreichen eine Körperhaltung mit Spannung, die nicht verkrampft wirkt. Dadurch wird es Ihnen leicht fallen, die richtigen Worte zu finden und Ihre Präsentation mit den passenden Handbewegungen zu unterstreichen. Selbstverständlich werden Sie die Körperposition einige Male nachkorrigieren müssen. Versuchen Sie diese Korrekturen unauffällig in eine Bewegung zu integrieren und Ihre Zuhörer werden dies nicht als negativen Punkt in Erinnerung behalten.

Ungünstige Körperhaltungen während einer Präsentation

Eine ungünstige Körperhaltung während einer Präsentation kann alle noch so gut recherchierten und perfekt aufbereiteten Argumente vernichten, denn Ihr Verhandlungspartner wird anhand Ihrer Körperhaltung sein Maß an Aufmerksamkeit bestimmen.

Zu locker und gelöst

Auf einem Bein das Gewicht des Körpers, die Arme hinter dem Rücken verschränkt, so kann auch ein Lächeln nicht mehr verbergen, dass Sie eigentlich nichts präsentieren möchten. Der lockere Stand signalisiert etwas Abwartendes und sogar Langeweile. Jeder Zuhörer wird dies gleich negativ empfinden und Ihrer Präsentation damit weniger Chancen einräumen.

Aufreizend mit Hüftschwung

In der sogenannten Model-Haltung werden Sie ebenso wenig auf Gegenliebe stoßen, denn der Hüftschwung und die damit präsentierten Reize lenken vom Thema ab und Ihr Zuhörer wird nach der Präsentation nicht zugeben wollen, dass er abgelenkt war und so ein schnelles Ende der Verhandlung suchen.

Die Kleinmädchen-Haltung

Mit beiden Beinen direkt nebeneinander und den Händen vor dem Körper verschränkt signalisieren Sie enorme Unsicherheit und Nervosität. Bildlich gesprochen wirkt es, als wollten Sie sich dünn und klein machen. So wird Ihr Verhandlungspartner sie als unsicher, verkrampft und wenig überzeugend empfinden und Ihre gut vorbereitete Präsentation wird kein gutes Ergebnis bringen.

Übungen vor dem Spiegel

Die Körperhaltungen für eine Präsentation lassen sich gut vor einem Spiegel üben. So sehen Sie selbst, wie Sie auf Ihren Verhandlungspartner wirken und auch ob das Lächeln auf Ihrem Gesicht vielleicht zu breit ist und Überheblichkeit signalisieren könnte.

"Ich weiß was Du denkst...

...denn dein Körper verrät es mir" - so lautet der Slogan der Körpersprache App. für´s iPhone. Link zum App Store Körpersprache richtig deuten und verstehen mit der iPhone App vom GründerlexikoniPhone-Benutzer erhalten die App im App Store. Wir bieten eine kostenfreie Version zum ausprobieren sowie eine kostenpflichtige Vollversion an. Benutzer von Android-Smartphones müssen leider noch etwas warten, wir arbeiten jedoch an einer Version für den Googlemarkt. Die App. steht in der überarbeiteten Version zur Verfügung. Sie können instinktiv einen Körperbereich auswählen und blitzschnell die entsprechende Geste oder das Signal ablesen.Nutzen Sie den Vorteil und probieren Sie´s aus...

Lesen Sie weiter:



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!