Welche Berufsgenossenschaft ist für wen zuständig?

(8 Bewertungen) + 7 - 1

Teil 1 von 2 aus der Serie:

Berufsgenosschenschaft


Eine häufige Frage von Existenzgründern, denn nicht jeder Gründer wird von der selben Berufsgenossenschaft begleitet. Je nach Branche muss die zuständige Berufsgenossenschaft gewählt werden.

Was haben die Berufsgenossenschaften für eine Aufgabe?

Berufsgenossenschaften...

  1. sind die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung.
  2. helfen bei der Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten sowie durch die Arbeit bedingte Berufsgefahren.
  3. geben finanzielle Unterstützung des Betroffenen bei einem beruflichen Unfall.
  4. unterstützen bei der medizinischen, beruflichen und sozialen Rehabilitation eines beruflich verunfallten Beschäftigten.

Die Berufsgenossenschaften sind Träger der Sozialversicherung, also ähnlich wie die gesetzlichen Krankenversicherungen zu werten. Sie werden nur durch die Beiträge der Mitglieder finanziert.

Schulungen in Unternehmen

Darüber hinaus ist die Berufsgenossenschaft für die Unterweisung der Fach- und Führungskräft verantwortlich. In den genosschenschaftseigenen Schulungszentren werden die Fachkräfte für Arbeitssicherheit, bzw. die Sicherheitsbeauftragten der Firmen geschult.

Ersthelfer - Ausbildung

Ebenfalls in der Verantwortung der Berufsgenossenschaft liegt die Ausbildung zum Ersthelfer. Hier wreden eine bestimmte Anzahl von Angestellten zum Ersthelfer ausgebildet. Nach der Grundschulung erfolgt alle zwei Jahre eine Fortbildung der Ersthelfer.

Anzahl der erforderlichen Ersthelfer

Die Anzahl der Ersthelfer ist auf die Unternehmensgröße und -branche abgestellt.

Bei 2 bis zu 20 anwesenden Versicherten ist ein Ersthelfer Pflicht. Bei mehr als 20 anwesenden Versicherten müssen in Verwaltungs- und Handelsbetrieben 5 % der Mitarbeiter eine Ersthelferausbildung besitzen und in sonstigen Betrieben 10 %.

Ist ein Existenzgründer zur Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft verpflichtet?

Die Unternehmen, also auch die Existenzgründer sind zur Mitgliedschaft nicht in allen Fällen gezwungen. Es wird trotzdem häufig von einer Pflichtmitgliedschaft gesprochen. Für gewöhnlich melden die Gewerbeämter unmittelbar nach der Gewerbeanmeldung den neuen Unternehmer bei der zuständigen Berufsgenossenschaft an.

Warum Sie eingehende Beitragsbescheide der Berufsgenossenschaft gut prüfen sollten, können Sie hier nachlesen.

Alle Berufsgenossenschaften gratis anfordern

gratis eBook: Berufsgenossenschaften nach Berufszweigen

  1. Zuständigkeiten
  2. Kontakte, Adressen, Telefon, Fax, eMail, Internetseite
  3. 13-seitiges eBook im PDF Format
  4. 100% gratis
Download_button

Download im Dateiformat: PDF
Dateigröße: 214KB

 


Quelle:
Eigene Erfahrungen

Artikel verfolgen

Wenn Sie über Änderungen an diesem Artikel benachrichtigt werden möchten, klicken Sie auf Benachrichtigen


Fragen zu diesem Thema?

Gratis anmelden und Fragen stellen.

Jetzt fragen

Empfehlung der Redaktion

Icon eBooks in PDF
Liste der BGs
eBook gratis anfordern
Als Dankeschön für Ihren Besuch, schenken wir Ihnen dieses E-Book mit allen Kontaktdaten und Zuständigkeiten der deutschen Berufsgenossenschaften branchensortiert. Um es zu erhalten, müssen Sie sich lediglich bei uns gratis anmelden.

gratis eBook + gratis Registrierung garantiert 100% kostenlos
» Jetzt gratis eBook downloaden!

Fördermittelcheck

Vom Gründerlexikon empfohlen

Logo 300x250 firma.de erstberatung oranger button

 

Über den Autor

  • Foto von Torsten Montag
  • Torsten Montag
  • Ich habe mich als Dipl. Betriebswirt im Bereich eCommerce spezialisiert. Aufgrund jahrelanger Erfahrungen mit eigenen Webseiten in Sachen Suchmaschinenoptimierung, Vermarktung und selbstverständlich dem Geld verdienen im Internet, nehme ich mir das Recht heraus, mich in diesen Angelegenheiten als Experte zubezeichnen.
  • http://www.clever-clogs.de